Sponsored Post: Telekom – Ausrede

Ein Klassiker trifft auf die Moderne. Der legendäre Mercedes Spot ganz im Zeichen der Telekom.

telekom650x366

Na wer hätte das gedacht?! Sogar 18 Jahre nach dem Mercedes-Klassiker bleibt die Wirkung und Botschaft die Gleiche. Denn Ausreden gibt es keine, weder bei Mercedes noch bei der Telekom. Durch unterschiedliche Tests bestätigt, bleibt die Netzqualität der Telekom die Beste. Die Worte: „Ich hatte kein Netz“ wird man bei der Telekom und als Kunde wohl nun komplett streichen.

Achja, Liebe kann schön sein. Mit Eifer und guter Laune wirft sich eine junge Dame nicht nur selbst in Schale, auch Tisch und Ambiente werden sorgfältig dekoriert. Auf den Partner wartend schaut sie ständig auf das Smartphone. Nur tut sich leider gar nichts. Endlich Geräusche an der Tür und das Date könnte nun eigentlich beginnen. Nix da, durch eine Ausrede fängt sich der Partner rasch eine: „Es tut mir leid, aber ich hatte kein Netz“. Das glaubt ihm auch nicht die junge Dame. Tja, wer bei der Telekom ist, wird solche Lügen wohl niemanden mehr auftischen können.

User haben zusätzlich noch die Möglichkeit bei wasgeschahwirklich.de ein wahre Geschichte zu schildern. Der Phantasie sind demnach keine Grenzen gesetzt:


„Der Tisch ist gedeckt und die Beilagen zubereitet. Den Antibiotika belasteten Krabben aus dem Supermarkt kann man nicht trauen, deswegen sollte „Mann“ frische Krabben aus der Nordsee mitbringen – als Hauptspeise. Doch er musste alle mit der Hand fangen. Er hatte eben kein Netz.“

 „Sie war ’95 noch jung als sich ihre Eltern aufgrund der Ohrfeige getrennt haben. Er hat die letzten Wochen alles unternommen, um ihre Eltern wieder zu vereinen, damit sie gemeinsam mit Ihnen Essen, wenn er ihr einen Antrag machen möchte. Die beiden sitzen als Überraschung draussen im Auto.“


Die Ohrfreigen-Idee ist nicht neu. 1995 brachte es schon Mercedes mit dieser Umsetzung auf den Punkt:

Dr. Jens Thiemer (Leitung Brand Communications Mercedes-Benz Cars) meint dazu:

„Der Werbespot ‚Ohrfeige‘ aus dem Jahr 1995 ist ein Werbeklassiker, der nicht nur im Hause Mercedes-Benz Kultstatus besitzt. Aus diesem Grund freue ich mich sehr darüber, dass die Dramaturgie des TV-Spots auch nach 18 Jahren ihre Wirkung nicht verfehlt und aktuell als Vorlage für den kreativen Ideen-Wettbewerb der Telekom dient. Wir wünschen der Telekom, der Jury und allen Teilnehmern viel Inspiration und sind gespannt auf eine Menge einfallsreicher Beiträge.“

Schlagwörter: , , , , ,