Weihnachten 2009: Geschenk-Tipps für Geeks

Weihachten kommt irgendwie jedes Jahr früher? Schon wieder keine Ahnung, was man schenken könnte? Es gibt natürlich jede Menge schrottiger Tipps – aber ein paar gute Ideenlisten gibt es im Netz dann doch.
Etwa die Geschenkliste vom wired Magazine. Mit Geschenken für unter 100 $, Ideen für das Kind in uns und Nerdklamotten. Zugegeben, viele davon sind nicht gerade Schnäppchen (ich weiss nicht, wie viele für ein einzelnes Geschenk bis zu 1.000 Dollar erübrigen können…). Von einer steckerlosen Ladematte für Gadgets bis zu besonders schicken Schwimmbrillen, die die wired-Redakteure empfehlen, ist alles dabei.
Eine deutsche Seite mit richtig geekigen Ideen ist getdigital.de – mit jeder Menge Quatsch im Portfolio, aber auch grandiosen Produkten wie dem Psycho-Duschvorhang mit echten Bluthand-Abdrücken oder Tetris-Magneten für den Kühlschrank oder USB-Sticks in allen Farben und Formen. Weniger geekige Ideen gibt es bei stylespion – zugegebenermaßen teils etwas sehr edel – dafür gibt es auch eine Reihe von richtig schicken Dingen zu gewinnen!
Wer lieber Erlebnisse als Dinge verschenkt, kann auf jollydays.de vom Fallschirmsprung über Messerschmiedeworkshops bis zur Citythriller-Schnitzeljagd alles verschenken.
Eine Alternative für alle, die keine Lust haben, ihre Weihnachtseinkäufe ausschließlich am Rechner zu erledigen: Jede Menge lustigen oder zumindest individuell gestalteten Schnickschnack gibt es bei den Holyshitshopping-Weihnachtsmärkten in Berlin, Hamburg, Stuttgart und Köln. DJ statt „Last Chrismas“, Etsy zum Anfassen statt Topfsett-Sonderangebote im Kaufhaus. Selbst nur zum Bummeln absolut empfehlenswert.
Verpacken bringen uns dann allen ernstes die Männerversteher von men’s health bei – mit Bildanleitung für Begriffsstutzige oder Grobmotoriker.

Meike Laaff

(www.laaff.net) lebt und arbeitet als Journalistin in Berlin. Sie ist stellvertretende Ressortleiterin bei taz.de, schreibt für überregionale Zeitungen, Onlinemagazine und produziert Radiobeiträge. Sie betreut zudem das taz-Datenschutzblog CTRL.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter:

2 comments

  1. Danke für die Anregungen, die Tetris-Kühlschrankmagneten sind echt witzig. Durch die guten Geschenketipps kann das weihnachtsfest jetzt meinetwegen gerne kommen, ich bin vorbereitet:-)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.