Ticwatch Pro – eine Uhr, zwei Displays

Die smarten Uhren haben vor ein paar Jahren für einen Boom auf dem Markt gesorgt und sind heute noch ein begehrtes Produkt unter den Konsumenten. Doch auch sie, wie alle anderen digitalen Gadgets, sind nicht makellos. Die Nutzer klagen öfter über eine kurze Batterielaufzeit. Eine Smartwatch verfügt über viel weniger Funktionen als ein Smartphone oder Tablet und trotzdem muss sie fast jeden Tag geladen werden, um funktionsfähig zu sein. Das chinesische Unternehmen Mobvoi hat vor kurzem eine smarte Uhr vorgestellt, die aber keine gewöhnliche Smartwatch ist. Die Ticwatch Pro ist nämlich in zwei Displays ausgestattet und soll bis zu einem Monat ohne Aufladen aushalten. Wie geht das?

Eine Innovation im Aufbau der Ticwatch Pro

Die Displays der Uhr sind übereinandergelegt. Unten befindet sich ein regulärer OLED Touchscreen, wie man ihn von den anderen Smartwatches kennt. Auf diesem Bildschirm sitzt ein schwarz-weißer FSTN LCD-Display.

Der zweite Screen ist durchsichtig, man sieht ihn also nicht bei der gewöhnlichen Nutzung der Uhr. Er kommt erst dann zum Einsatz, sobald der Nutzer seine Uhr nicht mehr aktiv benutzt. Auf dem Bildschirm ist die Uhrzeit, das Datum, die Anzahl der Schritte und die Herzfrequenz zu sehen. Dies verlängert auch die Batterielaufzeit.

Es ist auch möglich, nur den LCD-Screen zu nutzen, was die Laufzeit der Batterie enorm steigert. Wenn Android Wear abgeschaltet ist, kann man die Uhr bis zu einem Monat ohne Aufladen nutzen. Doch wozu kauft man sich eine Smartwatch, wenn man die Funktionen gar nicht braucht? Bei einer weniger intensiven Benutzung von Android Wear verspricht der Hersteller eine Akkulaufzeit von mindestens fünf Tagen.

Universelles Design für jeden Anlass

Mobvoi hat bei dem Design der Uhr eher auf klassisches Aussehen gesetzt. Bei der Wahl des Bandes hat der Kunde acht Optionen. Die Silikon-Bänder kommen in den Farben schwarz und orange. Es gibt ein Band, welches nur aus Leder besteht – braun mit einer silbernen Schnalle. Die restlichen Bänder sind eine Mischung aus Silikon auf der Innenseite und Leder auf der Außenseite. Diese sind in schwarz, schwarz mit silberner Schnalle, orange, braun und schwarz mit orange auf der Innenseite erhältlich.

Photo by Mobvoi.com

Die Uhr ist nach IP68 wasserdicht, doch man sollte sie lieber nicht im Becken anhaben. Regen stellt keine Gefahr dar. Die Ticwatch Pro ist mit 4 GB Flash-Speicher ausgestattet. Angeblich sollte es in den Staaten ein Modell mit LTE inklusive geben, was heißen würde, dass der Nutzer sein Handy zuhause lassen könnte. Diese Information ist jedoch nicht bestätigt.

Bei einer Auflösung von 400 x 400 Pixeln und der Wear OS von Google ist die Ticwatch Pro keine Ausnahme unter den Smartwatches, doch sie überzeugt mit dem doppelten Display und einer längeren Akkulaufzeit. Zunächst ist sie für Amazon Prime-Abonnenten verfügbar und kostet 250 Euro.

Neue Smartwatch bei Amazon aussuchen (Provisons-Link)


Photo by Mobvoi.com


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , , , , ,