All posts under techcrunch

TechCrunch Disrupt: Über evolutionäre und revolutionäre Innovation

Die Netzpiloten besuchten Ende Oktober die TechCrunch Disrupt Europe in Berlin. Im Podcast lassen Jenny Genzmer und Tobias Schwarz im Gespräch mit Digitalexpertin Nicole Simon die Konferenz Revue passieren.

 

Vom 26. bis 29. Oktober 2013 fand die TechCrunch Disrupt Europe zum ersten Mal in Berlin statt. Startups, Hacker, Entwickler, Investoren und Unternehmen trafen sich in Berlin, um über den Wandel zukunftsweisende Geschäftsideen zu sprechen – und uns zum dritten Podcast zu inspirieren. Moderiert von der Journalistin Jenny Genzmer, spricht Digitalexpertin Nicole Simon und Netzpiloten-Projektleiter Tobias Schwarz im Podcast über neue Formen von Besitz und Nutzung und den Unterschied zwischen evolutionärer und revolutionärer Innovation. Auf der Suche nach Startups, die in der Lage sind, unser Handeln und unser Konsum- und Nutzungsverhalten zu verändern, haben wir u.a. mit Daniel Krauss von Flixbus, André Lutter von PicsaStock und Gregory Binsfeld von Tweewoo gesprochen. Welche Form der Innovation diese Unternehmen anführt und ob sie damit erfolgreich sind, wird im Podcast besprochen.

Weiterlesen »

Weiterlesen »

Linktipp: StockMood gibt Prognosen über Aktienkurse ab

Die Techcrunch50-Konferenz war nicht nur eine Präsentation aufstrebender Web-StartUps auf der Suche nach Sponsoren, sondern zeigte eindrucksvoll, wie ambitionierte Macher mit pfiffigen Ideen das Web 3.0 ins Rollen bringen wollen. Die meisten Beispiele sind noch nicht öffentlich zugänglich, doch StockMood möchte schon heute zeigen, was künstliche Intelligenz im Web bewegen kann.

Screenshot von StockMood
StockMood gibt Aktienkurs-Prognosen auf Basis von der Berichterstattung in den Medien ab

StockMood ist ein junges StartUp, das sich auf die Fahne geschrieben hat, künstliche Intelligenz, News-Storys und die Einstellungen der Investoren miteinander zu verknüpfen. Das Vorhaben klingt ganz schön futuristisch: News-Storys werden aus unterschiedlichen Quellen heruntergeladen und mittels künstlicher Intelligenz analysiert. Dabei kommt heraus, welche Aktien durch die News-Story betroffen sind und welche Grundstimmung vermittelt wird. Nutzer können dann diese Stimmungen anpassen, wenn sie denken, dass die künstliche Intelligenz einen Fehler gemacht hat. Diese Werte werden dann mit Erfahrungswerten verglichen, wie stark der Aktienkurs in der Vergangenheit auf News-Storys reagiert hat. Abschließend spuckt StockMood eine Vorhersage aus, wie der Aktienkurs in den nächsten fünf Tagen verlaufen könnte.

Weiterlesen »

TechCrunch50: Die wichtigsten Updates auf einen Blick per Aggregator

Michael Arrington’s TechCrunch50-Konferenz ist eines der wichtigsten Events der Web 2.0-Startupszene. Von heute bis zum 10.September werden sich hier die Firmen der Szene vorstellen und den Launch ihrer Dienste zelebrieren. Natürlich berichtet TechCrunch selbst, aber auch fließen auch außenherum jede Menge Infos, zum Beispiel per Blog, Twitter oder Flickr.

Hier den Überblick zu behalten ist nicht ganz einfach. Doch Rettung ist nah: Sean Percival hat den TechCrunch50-Aggregator gebastelt, der die wichtigsten Infos zum Event aus dem Netz zusammenträgt. Blogposts, Friendfeed, Twitter, Fotos, Videos, Diggs, nichts geht hier verloren.

TechCrunch50 Aggregator Screenshot
Screenshot: Der Techcrunch 50 Aggregator

Wem das alles nicht reicht, dem sei der Livestream von der Konferenz ans Herz gelegt.

Weiterlesen »

Gadgets für das mobile Web

Im Grunde genommen sind Web-Nerds ständig verliebt. Es gibt immer ein neues Gadget, mit dem man noch praktischer im Web surfen kann. Wer kann, hält die neuesten Teile ständig in den Händen, den anderen bleibt nichts anderes übrig, als von ihnen zu schwärmen.

In den letzten Tagen und Wochen gab es einige interessante Beiträge, die sich aktuellen Gadgets widmen. Eine besonders lesenswerte Auswahl hat Blogpilot Björn Rohles zusammengestellt. Weiterlesen »

Weiterlesen »

Associated Press schlägt Copyright-Wellen

Wie die New York Times berichtet, plant eine der größten Nachrichtenagenturen der Welt, die Associated Press, Richtlinien herauszugeben, die es u.a. Bloggern erlauben unter bestimmten Bedingungen Nachrichtenbeiträge, Videos und Fotos der Agentur in ihren Blogs einzubinden.

Was auf den ersten Blick wie eine Öffnung in Richtung Web aussieht, ist bei genauerer betrachtung eher eine Verschärfung der Situation. Denn AP hat in den vergangenen Woche vermehrt Klagen gegen Blogs rausgefeuert, prominentestes Beispiel der Drudge Retort (nicht Drudge Report). Techcrunch zieht direkt mal die Konsequenzen und verbannt AP-Geschichten aus dem eigenen Angebot.

Ein weiterer Riese also wankt im Geschäft mit Nachrichten, deren Schutz via wasserdichtem Copyright und dem entgrenzten Web. Jedoch bleibt abzuwarten, ob aus dem Wanken auch ein „In-die-Knie-gehen“ wird.

Weiterlesen »