Alle Beiträge zu elearning

Die Netzpiloten sind Partner der LEARNTEC

Partnergrafik_Learntech_800x800
Die digitalen Lerntrends live erleben – auf der LEARNTEC, der Leitmesse für digitale Bildung, können Besucher genau das tun. Der Startschuss fällt am 30. Januar in Karlsruhe und endet am 01. Februar 2018. Auf dieser Messe erwartet die Teilnehmer neben Themen zu Mobile Learning, Gamification, Lern-Nuggets oder auch Virtual Reality [...]
Weiterlesen »

MOOCs – eine gute Option für die Vermittlung von Wissen

elearning-image-by-geralt-cc0-public-domain-via-pixabay
Veränderungen und neue Möglichkeiten werden beinahe täglich durch innovative Ideen und fortschreitender Technik geschaffen. Auch im Bildungssystem sucht man stetig nach neuen Wegen, wie das Wissen noch einfacher für jeden zugänglich gemacht werden kann. So öffnet digitales Lernen den Menschen dahingehend viele neue Türen. Sarah Holstein arbeitet im Zentrum für [...]
Weiterlesen »

Open Learn: Studieren für jedermann

Die Open University – 2005 von britischen Studenten auf Platz 1 im Universitätsranking gehievt – bietet seit Oktober 2006 auf „OpenLearn“ freien Zugang zu über 570 Kursen für Jedermann egal ob mit oder ohne Abitur. Damit ist „OpenLearn“ ein sinnvoller Einstieg auf dem Weg zum Studium. Angefixt von der hohen Qualität der Kurse, können dann an der „Open University“ die meisten Kurse auch ohne jegliche vorherige Qualifikation einschließlich Gratifikation durchlaufen werden. Ein weiteres spannendes Projekt innerhalb „OpenLearn“ ist der „LabSpace“ . Höher gratifizierte Studenten können hier nach einer Anmeldeprozedur Lehrmaterialien herunterladen, diese modifizieren und wieder hochladen, um sie im Ausstausch mit anderen Studenten stetig zu verbessern und an die Bedürfnisse der Studierenden anzupassen. Auf „LabSpace“ finden sich auch noch weitere Instrumente wie „FlashVlog„, eine Anwendung , die es erlaubt nahezu live Video-Tagebücher anzulegen oder das „Knowledge Mapping“ , ein Softwaretool für die visuelle Aufbereitung von Wissen. Bleibt nur noch die Frage, wann darf mit einer copycat in deutscher Sprache gerechnet werden?

Volker Agüeras Gäng

arbeitet als freier Medienberater, Journalist und Videoproduzent in Berlin. Nebenberuflich Vater der (O-Ton) großartigsten Tochter der Welt, schreibt Volker neben den Netzpiloten auch für politik-digital.de und ViertelBerliner. Sein Alter Ego, Hausmeister Hermann Pachulke bloggt unter pachulke.blogspot.com.

Weiterlesen »

Nebenbei Englisch lernen per Blog

Sprachen lernen muss nicht schwierig sein: Der Englisch Blog vermittelt in kleinen, täglichen Häppchen Vokabeln, Sprachtipps und auch Hinweise zur korrekten Aussprache. Vor allem die sogenannten False Friends, ähnlich klingende Wörter mit grundverschiedener Bedeutung, sind Autor und Sprachtrainer Markus Brendel ein Dorn im Auge. Beispiel? Die Worte appalling und appealing sollte man besser nicht verwechseln.

derenglischblog

Ein sehr feiner Blog, der in Kooperation mit dem British Council entsteht. Wer sich auch für die kulturellen Hintergründe aktueller Schlagworte aus dem amerikanischen Bereich interessiert, dem sei das großartige USA Erklärt von Scot W. Stevenson ans Herzen gelegt.

Peter Bihr

war Netzpiloten-Projektleiter von 2007-2010. Heute hilft er als freier Berater Unternehmen, ihre Strategien erfolgreich ins Netz zu übertragen. Über Social Media und digitale Kultur schreibt und twittert Peter auch privat unter TheWavingCat.com. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

Weiterlesen »

Videointerview: Lernen 2.0, EduCamp2008 und Wiki-Blog-Caster

Am Freitag startet das erste deutsche Bildungs-Camp, von den Machern (zu denen ich auch gehöre) EduCamp getauft. Im schönen Thüringen an der TU Ilmenau wird das BarCamp rund um die Zukunft des Lehrens und Lernens (mit Social Media versteht sich) stattfinden. An den drei Tagen vom 18. bis zum 20.4. werden sich Schüler, Studierende, Professoren, Wissenschaftler, Experten, Journalisten, „Knowledgeworker“, Agenturen und Unternehmen dem kreativen Austausch widmen.

 

Am Rande der Re:Publica 2008 haben die Blogpiloten ein Videointerview mit zwei der Organisatoren geführt, nämlich Marcel Kirchner und Thomas Bernhardt vom elearning2null-Blog. Die beiden haben in an der TU Ilmenau studiert und arbeiten dort inzwischen als wissenschaftliche Mitarbeiter. In ihrer Diplomarbeit haben sie ein Modell für das selbstgesteuerte Lernen mit Social Media entworfen. Es geht dabei um „Wikiblog-Caster„. Klingt nach „Eierlegendewollmilchsau 2.0“, hat aber einen ernsten und innovativen Hintergrund. Was ein Wikiblog-Caster ist und was man sich vom EduCamp erwarten darf, verraten die beiden im Interview.

Weiterlesen »

Steffen Büffel

ist freiberuflich als Medien- & Verlagsberater, Trainer und Medienwissenschaftler tätig. Schwerpunkte: Crossmedia, Social Media und E-Learning. Seine Blogheimat ist der media-ocean. Außerdem ist er einer der Gründer der hardbloggingscientists. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

Weiterlesen »