Super Smash Bros. Ultimate – Dragon Quest DLC und Update

Es sind zwei sehr erfolgreiche Spielereihen. Auf der einen Seite ist da Dragon Quest. Die JRPG-Reihe mit dem Charakterdesign von Dragonball-Zeichner Akira Toriyama fesselt bereits seit 1986 die Genrefans. Auf der anderen Seite haben wir Super Smash Bros. Die Reihe erfreut uns seit ihrem Debüt auf dem N64 mit unkomplizierten Prügeleien bekannter Figuren, die vorwiegend aus dem kultigen Nintendo-Portfolio stammen. Mit dem neuen DLC für Super Smash Bros. Ultimate, tritt nun auch endlich die alte JRPG-Reihe der bunten Kämpferriege bei. Vorgestellt wurde der neue DLC in einem 21-minütigen Video vom Director Masahiro Sakurai selbst.

Bereits in unserem E3-Bericht haben wir die DLCs für Super Smash Bros. Ultimate erwähnt, nun ist der Dragonquest DLC endlich da.

Vier namenlose Helden für Super Smash Bros. Ultimate

Der DLC wirft euch einen namenlosen Helden in den Ring, oder besser gesagt derer sogar gleich vier. In der Dragon Quest-Reihe spielt man stets einen Helden, der keinen wirklichen Namen hat. Natürlich ist beim Super Smash Bros. Ultimate DLC auch der Held des aktuellen Titels Dragon Quest 11 mit dabei, der als „Lichtbringer“ und gleichermaßen als „Spross der Finsternis“ bekannt ist.

Tiefer in die Historie der Reihe greift man mit den Helden aus Dragon Quest 3, der mit „Erdrick“ tatsächlich einen richtigen Namen hat und dessen Schild nahezu identisch mit dem des Helden aus dem neuesten Teil ist. Komplettiert wird das Quartett durch die Helden aus Dragon Quest 4 und Dragon Quest 8. Letzterer Teil war ebenfalls ein großer Erfolg außerhalb des japanischen Markts. Auch in Super Smash Bros. Ultimate darf beim Helden aus Dragon Quest 8 sein kleines Haustier Munchie nicht fehlen.

Unterhaltsame Vorstellung

Die Vorstellung des neuen Super Smash Bros. Ultimate DLC ist sympathisch und mit einer angenehmen Portion Humor gestaltet. Entgegen der üblichen Nintendo Directs läuft die Vorstellung nicht genau nach Skript und wird teils wie in einem Livestream-Format vorgestellt. Lachend fügt Sakurai hinzu: „Unser Budget ist ziemlich knapp.“

Dass in Japan Synchronsprecher ziemlich hoch angesehen sind, merkt man daran, dass neben der Vorstellung der Charaktere auch noch Bezug auf die zugehörigen Sprecher genommen wird.

Magiepunkte und aufladbare Zauber

Eine Neuerung für den Kampf in Super Smash Bros. Ultimate sind die Magiepunkte der Charaktere, die vom Originalspiel inspiriert sind und sich langsam regenerieren. Magie ist ohnehin ein wichtiger Punkt, denn zahlreiche Zauber aus dem Spiel wie „Zisch“ oder „Fauch“ können auch im Spiel gewirkt und auf höhere Stufen aufgeladen werden. Per Schildeinsatz lässt sich eine Aufladung für später bewahren.

Sogar die Befehlswahl aus dem JRPG wurde übernommen. Mit „unten“ und „B“ öffnet sich ein Aktionsmenü wie in den Dragon Quest-Spielen, aus denen ihr Aktionen auswählen könnt. So erhöht ein Energieschub beispielsweise die Angriffskraft. Angriffe können übrigens gelegentlich kritisch treffen. Dabei kommt es nicht auf Timing an, sondern auf etwas Glück mit dem Zufallswert – so viel Rollenspiel muss sein. Ein neuer ultimativer Retter ist außerdem die Teleportation, die einen sogar zurück auf die Stage befördert, wo andere Kämpfer keine Chance mehr hätten. Im Ultra-Smash haben auch noch weitere Helden der Reihe einen kleinen Gastauftritt.

Neue Stage: Yggdrasils Altar

Die neue Stage des DLCs heißt Yggdrasils Altar und ist einem Ort in Dragon Quest XI S nachempfunden. Wie für Super Smash Bros. Ultimate üblich, bewegt sich die Plattform und gibt einen wunderschönen Blick auf Erdria. Fans des Rollenspiels dürfen sich über bekannte Orte und Kreaturen auf der Stage freuen und sogar die bekannten Schatztruhen gibt es – mit der Chance auf unliebsame Überraschungen.

Super Smash Bros. Ultimate Versionsupdate 4.0

Zusammen mit dem Dragon Quest DLC erscheint auch ein Update für Super Smash Bros. Ultimate. Neu ist unter anderem das Zeitlimit für die Ultra-Leiste. Damit kann man sich den Ultra-Smash nicht mehr endlos aufsparen, sondern muss die nächstbeste Gelegenheit nutzen.

Der Abenteuermodus von Super Smash Bros. Ultimate wird außerdem um einen neuen, sehr leichten Schwierigkeitsgrad erweitert. Mit der Fan-Loge hält eine neue Funktion Einzug, bei der Zuschauer den Gewinner eines Kampfes vorhersagen können. Damit lassen sich Punkte erhalten, die man gegen Items eintauschen kann. Liegt man falsch, verliert man übrigens keine Punkte.

Eine große Neuerung ist auch der Online-Turniermodus. Damit könnt ihr online nun auch um den Sieg eines Turniers kämpfen, was für Onlinecommunities besonders spannend sein dürfte. Nintendo möchte auch gelegentlich Event-Turniere veranstalten.

Beim Bearbeiten von Videos können nun auch Screenshots eingefügt und Videos nacheinander abgespielt werden. Zum Schluss stellt Sakurai noch drei neue amiibo-Figuren vor: Melinda, die Pokémon-Trainerin und Pichu. Das Update sowie der DLC sind ab heute erhältlich. Der DLC kostet 5,99 Euro, wenn ihr nicht bereits im Besitz des Fighter Pass‘ seid.

Jetzt Super Smash Bros. Ultimate auf Amazon bestellen (Provisionslink)


Image by Nintendo

Stefan Reismann

Das Internet ist sein Zuhause, die Gaming-Welt sein Wohnzimmer. Der Multifunktions-Nerd machte eine Ausbildung zum Programmierer, entdeckte dann aber vor allem die inhaltliche Seite für sich. Nun schreibt er für die Netzpiloten und betreibt nebenher einen Let's Play-Kanal, auf dem reichlich gedaddelt wird.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , ,