Samsung Galaxy M20 im Flashsale: Das ist die neue Einsteiger-Klasse

Für Fans der Samsung J-Reihe gab es vor einiger Zeit die Hiobsbotschaft: Der südkoreanische Technik-Riese stampft die Einsteiger-Smartphone-Serie ein. Doch das ist kein Grund, in Zukunft auf neue Samsung-Modelle der günstigsten Preisklasse zu verzichten. Denn nun kommt die Ablösung – in Form des Samsung Galaxy M20. Mit der M-Serie stellt der Hersteller seine neue Einsteiger-Klasse vor und bringt sie nun erstmals nach Deutschland. Jedoch gilt es hier, aufmerksam und schnell zu sein. Warum, zeigen wir euch hier. Zusätzlich erklären wir die neue Aufstellung der verschiedenen Modell-Klassen des südkoreanischen Herstellers.

Galaxy M20 startet in Deutschland: Viel Display für kleines Geld

Für besonders preisbewusste Smartphone-Nutzer hatte Samsung Anfang des Jahres ein neues Blatt in der Hinterhand – mit der neuen M-Serie. Nachdem klar wurde, dass die Einsteiger-Klasse Galaxy J eingestellt werden soll, musste eine neues, günstiges Modell-Angebot her, um besonders im asiatischen Raum konkurrenzfähig zu bleiben. Deswegen starteten vor knapp zwei Monaten das Samsung Galaxy M10 und Galaxy M20 in Indien. Nun kommt letzteres Modell auch hierzulande an.

Mit dem Samsung Galaxy M20 bietet euch der südkoreanische Smartphone-Riese ein Infinity-V-Display in der Einsteiger-Klasse. Das 6,3 Zoll große FullHD+-Display erstreckt sich fast über die gesamte Front des Smartphones. Lediglich die tropfenförmige Notch und ein schmaler unterer Rand unterbrechen das „randlose“ Erlebnis. Die kleine Aussparung am oberen Display-Rand, die „Notch“ genannt wird, beherbergt die 8-Megapixel-Kamera des Galaxy M20. Rückseitig verbaut Samsung eine Dual-Kamera in seiner neuen Einsteiger-Klasse. Mit an Bord ist hier ein Hauptsensor, der mit 8 Megapixel und einer f/1.9-Blende knipst. Unterstützt wird dieser von einem 5-Megapixel-Weitwinkelobjektiv. 

Das läuft und läuft: Mega-Akku in der Einsteiger-Klasse

Unter der Haube wird das Samsung Galaxy M20 vom Exynos 7904 angetrieben. Dabei handelt es sich um einen Octa-Core-Prozessor der einfachen Mittelklasse und stellt eine Abwandlung des Exynos 7889 dar. Dem Chipsatz stehen zudem 4 GB RAM zur Verfügung. Der interne Speicher hingegen kommt ab Werk mit 64 GB für eure Bilder und andere Dateien. Zusätzlich habt ihr aber auch die Möglichkeit, den Speicher des Galaxy M20 per Micro-SD-Karte auf bis zu 512 GB zu erweitern. Doch das eigentliche Highlight – neben dem Infinity-V-Display – zeigt sich in puncto Akku. Ganze 5.000 mAh Kapazität bringt die Batterie des Einsteiger-Smartphones mit sich. Das macht den Akku zu einem der leistungsstärksten, die Samsung je eingesetzt hat. Geladen wird er dank Schnellladefunktion über die USB-Typ-C-Schnittstelle recht zügig.

Samsung Galaxy M20 in Ocean Blue mit Infinity-V-Display.
Mit Infinity-V-Display dank Notch-Design: Das Galaxy M20 von Samsung.

Flashsale-Aktionen: Galaxy M20 exklusiv bei Amazon und Samsung erhältlich

Sollte das neue Samsung Galaxy M20 genau das Smartphone sein, das ihr sucht, könnt ihr das Einsteiger-Modell zur UVP von 229 Euro in den Farben Charcoal Black und Ocean Blue ab sofort ergattern. Doch hier gilt es, aufmerksam zu sein. Denn das Smartphone ist einerseits exklusiv bei Amazon als auch in Samsungs Onlineshop erhältlich, doch es gibt eine zeitliche Eingrenzung. So startete heute um 10 Uhr der erste von drei Flashsales, der 24 Stunden anhält. Danach ist das Samsung Galaxy M20 erst wieder am 25. März sowie nochmal am 1. April ab 10 Uhr für 24 Stunden im Flashsale bei den genannten Anbietern erhältlich. Eine dauernde Marktverfügbarkeit ist bislang unklar. Hier wird Samsung wohl zunächst die verkauften Stückzahlen der jeweiligen Flashsales beobachten.

Galaxy A, Galaxy M, Galaxy J? Samsungs-Serien kurz erklärt

Für dieses Jahr hat sich Samsung, was seine einzelnen Smartphone-Reihen angeht neu aufgestellt. Doch für die Nutzer kann es manchmal schwierig sein, im Dschungel der Modell-Bezeichnungen den Überblick zu behalten. Deswegen schaffen bringen wir hier ein wenig Licht ins Dunkle. 

Wie bereits erwähnt, löst die neue Samsung Galaxy M-Serie, beginnend hierzulande mit dem Galaxy M20, die vorherige preisgünstigste J-Klasse ab. Somit handelt es sich weiterhin um die Einsteiger-Kategorie von Samsung-Smartphones. Doch auch mit der A-Serie bedient Samsung Kunden, die sich für günstigere Modelle interessieren. Dennoch muss man die A-Serie klar von der neuen M-Reihe trennen. Während die Galaxy M-Smartphones die unterste Preiskategorie abdecken, ist die A-Serie von Samsung in der Mittelklasse angesiedelt. Demnach kommen hier auch einige abgespeckte High-End-Merkmale zum kleineren Preis zum Einsatz. So hat das aktuellste Modell Galaxy A50 bereits eine Triple-Kamera mit an Bord. Die oberste Klasse bedienen dann die Flaggschiff-Serien, wie beispielsweise die aktuellsten Galaxy S10-Modelle oder das Stift-Phablet Galaxy Note 9.

Die erste M-Klasse von Samsung bei Amazon bestellen (Provisionslink)


Images by Samsung

Jessica Julia Mrzik

Jessica ist Technikjournalistin und befasst sich leidenschaftlich mit dem Thema Nachhaltigkeit und Umwelt. Wenn sie nicht gerade erklären muss, was eine Technikjournalistin macht, bloggt sie über die neuesten plastikfreien Alternativen. Außerdem befasst sie sich gern mit Tech-Neuheiten und lustigen Gadgets rund ums iPhone und Co. Als Digital Native interessiert sie sich für alles, was mit Medien zu tun hat und probiert alles aus, was sie in die Finger bekommt.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , ,