Online Escape Room – Perfekt für einen Spieleabend im Lockdown

Meine Mädels und ich machen ganz gerne mal Escape Rooms zusammen. Das sind Spiele, wo man als Team in einen Raum eingeschlossen wird und innerhalb einer bestimmten Zeit anhand von Hinweisen und dem Lösen von Rätseln entkommen muss. Mittlerweile gibt es aber auch sehr unterschiedliche Escape Room-Szenarien. Bevor die ganze Situation mit Corona so ein Ausmaß angenommen hat, haben wir uns eigentlich vorgenommen, jeden Monat einen zu machen – oder zumindest regelmäßiger. Wir sind alle nun mal über ganz Deutschland verteilt und finden leider auch nicht immer die Zeit, uns zu treffen, einfach weil jeder viel mit Studium, Ausbildung oder Arbeit zu tun hat. Deswegen wollten wir irgendwas festlegen, damit wir uns öfter sehen. Wegen Corona und den ganzen Regelungen, konnten wir uns das natürlich abschminken. Wir wollten schließlich auch kein Risiko eingehen, abgesehen davon, dass man sowieso kaum Freizeitaktivitäten in Anspruch nehmen konnte. Zum Glück gab es dann doch noch eine Möglichkeit, von zu Hause aus den Rätselspaß zu erleben: Ein Online Escape Room!

Voller Verzweiflung suchten wir nach einer Alternative

Die Überschrift klingt ein wenig dramatisch, aber es war schon ein richtiger „Struggle“ für uns. Zunächst haben wir uns überlegt, dass wir ja Videochatten könnten, um weiterhin vorbildlich Social Distancing ausüben zu können. Das war echt gut und wir hatten uns auch immer viel zu erzählen. Dabei haben wir auch alle vor unseren Monitoren Snacks gefuttert und eventuell auch mal ein wenig was an Alkohol getrunken. Danach haben wir auch angefangen, mal online ein paar Spiele zu spielen. Erstaunlicherweise ist die Auswahl ganz schön groß.

Es kam aber immer wieder das Thema Escape Room zur Sprache, einfach weil uns der letzte, den wir im Dezember bei Big Break Hamburg gemacht hatten, so gut gefallen hat. Weil die Escape Rooms auch schließen mussten und das zu dem Zeitpunkt – es war Juni – schon eine ganze Weile, haben die sich auch schon eine Alternative ausdenken können, die wir dann entdeckt haben: Online Escape Rooms. Irgendwie müssen sich die Escape Room-Macher ja auch über Wasser halten und meiner Meinung nach ist das mehr als brillant! Von mir aus könnte das fest ins Programm integriert werden, denn so muss man nicht extra anreisen und kann zwischendurch auch mal von zu Hause aus tolle Rätsel lösen.

Operation Jackpot wurde in Angriff genommen

Da uns Time Travel von Big Break Hamburg so gut gefallen hat, haben wir uns für eine Online-Alternative bei denen entschieden. Die Geschichten der Online Escape Rooms wurden anscheinend auch neu konzipiert und ähneln nicht den Escape Rooms, die man vor Ort machen kann. Irgendwie auch logisch, da es sich nicht immer anbietet, die Rätsel ins Digitale zu übertragen. An dem Tag waren wir zu fünft und wir haben uns dazu entschieden, gegeneinander zu spielen: 2 gegen 3. Eine meiner Freundinnen hatte zuvor die Organisation in die Hand genommen. Sie hat das Ticket für den Escape Room gekauft und die Codes mit den URLs zu Spiel und Tipps bzw. Lösungen bekommen. Jeder von uns musste übrigens nur 4 Euro zahlen, was echt erschwinglich ist!

Das Ganze haben wir dann über Zoom gespielt. Nach einer gemeinsamen Einweisung haben wir uns in die Gruppen aufgeteilt und den Escape Room gemacht. Pro Gruppe gab es einen Zugangscode. Ich war im Zweierteam und es war so, dass wir beide im Videochat waren und beide den Browser mit dem Escape Room offen hatten. In einem anderen Tab hatten wir auch die Lösungen offen, welche so aufgebaut waren, dass es bei jedem Rätsel vor der endgültigen Lösung ein paar Hinweise gab. Die Bedienung des Games war super einfach und geschmeidig und die Rätsel waren wirklich gut. Man musste echt grübeln und war eine ganze Weile beschäftigt. Ich will euch auch nicht zu viel vorwegnehmen, falls ihr das auch noch ausprobieren wollt, aber das ein oder andere Rätsel ist wirklich gewieft!

Online Escape Room: Absolut empfehlenswert!

Ich fand es richtig toll! Es hat super viel Spaß gemacht und das sag ich nicht nur, weil mein Team gewonnen hat. Die Arbeit die dahinter steckt muss wirklich mal gelobt werden, denn es ist bestimmt nicht einfach, so einen Escape Room aus dem Nichts zu zaubern! Ich kann euch Online Escape Rooms nur ans Herz legen und ich verspreche euch, dass ihr damit mal einen etwas anderen Spieleabend erleben werdet. Vor allem jetzt gerade, wo die Zahlen nicht sonderlich gut aussehen und wir im zweiten Lockdown hocken, müssen wir Rücksicht nehmen und uns an die Regelungen halten.

Dabei soll aber keiner von uns eingehen und den Spaß im Leben verlieren. Probiert mal was Neues aus, auch wenn das schwer ist und man sich gerne in der Realität mit seinen Freunden treffen will, müssen wir alle jetzt ganz stark bleiben. Ich bin mir sicher, dass dieser Online Escape Room nicht mein letzter war. Versucht es auch mal und battelt euch mit euren Freunden oder macht ihn alleine. Dabei unterstützt ihr zudem auch noch ein Escape Room Unternehmen, was doch auch eine richtig gute Sache ist!

Mehr zu Online Escape Rooms

Falls ich euch jetzt angefixt habe und ihr richtig Lust drauf habt, das Ganze selbst mal auszuprobieren, dann sucht euch doch was aus dieser Liste aus. Hier sind Escape Room-Macher dabei, bei denen ich schon selbst vor Ort war oder auch welche, die bei mir noch auf der „To Do-Liste“ stehen:

Übrigens gibt es auch passend zum Thema eine spannende Folge bei dem Netzpiloten Podcast Tech und Trara!. Hört sie euch gerne an:


Foto von JackF via Adobe Stock

Yeu-Ching Chen

kann stolz behaupten, dass ihre längste Sprachnachricht 67 Minuten lang war, sie mal 53 Beiträge auf einmal in der Instagram-Story hatte und im Abitur den 1. Platz in der Kategorie „Handysüchtig“ gemacht hat. Aber auch im realen Leben schafft sie einiges. Sie unterstützt das netzpiloten-Team im Bereich Redaktion/Social Media. Geheime Quellen sagen „Das passt wie Arsch auf Eimer“, aber *pssscht* Top Secret!


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , ,