Tech und Trara! – Der neue Netzpiloten Podcast

Podcasts boomen in den vergangenen Jahren extrem. Zwar gibt es das Medium schon eine ganze Weile, doch erst vor circa fünf Jahren schossen Podcasts aus dem Boden wie nichts Gutes. Kein Wunder – Podcasts sind ja auch toll. Ich bin seit Jahren ein riesiger Podcast-Fan und habe mich sowohl als Hörer, als auch Host verschiedener Podcast versucht!

Seit geraumer Zeit empfehlen wir Netzpiloten die – unserer Meinung nach – besten Podcasts und jetzt starten wir einen weiteren eigenen Versuch mit dem Podcast Tech und Trara. Dort geht es jeden Montagmorgen um Technik, ganz viel Begeisterung und TRARA! In diesem Artikel möchte ich euch Tech und Trara nicht nur vorstellen, sondern ganz nebenbei ein kleines Loblied auf das großartige Medium Podcast singen und euch zeigen, wieso wir wieder einen Podcast machen!

Ich liebe Podcast, sie sind einzigartig!

Die Medienlandschaft hat sich, zumindest für mich, in eine etwas seltsame Richtung entwickelt. Neue Medien und Plattformen fangen mit der Zeit an, sich zu kommerzialisieren und zu professionalisieren. YouTube ist dafür ein gutes Beispiel. Angefangen als Plattform, auf der jeder Videos hochladen konnte, ist der Dienst über die Zeit immer professioneller geworden und die Ausrichtung auf Profit machte sich immer stärker bemerkbar. Auch Instagram, Blogs und diverse andere Formate hat dieses Schicksal ereilt. Ich will das auch gar nicht verteufeln. Es ist gut, dass die Leute, die für uns kostenlosen Content erstellen, davon Leben können und es gibt auf YouTube und Instagram viele kreative Leute und Formate, die Lust auf das haben, was sie da tun, viel ausprobieren und sich dabei nicht bloß von finanziellen Aspekten leiten lassen. Es spricht überhaupt nichts gegen Werbung und auch in Podcasts wird Werbung gemacht. Daran Geld verdienen zu wollen, ist nichts Verwerfliches.

Die Tatsache, dass Geld und Marketing auf Blogs, YouTube oder Instagram eine so große Rolle spielt, hat für mich aber auch einen unangenehmen Nebeneffekt. Denn auf einmal kommen auch Leute, die Content nicht mehr wegen der Sache an sich machen, sondern, um damit Geld zu verdienen. Das Hauptziel ist für manche leider nicht mehr guter Inhalt, sondern viele bezahlte Kooperationen einzugehen sowie möglichst viel Profit zu machen. Jeder, der das Wort „Influencer“ schon mal als Schimpfwort benutzt hat, kennt dieses Phänomen. Podcasts begeistern mich deshalb so sehr, weil genau das hier in meinen Augen gar nicht funktioniert! Das Medium selbst gibt das einfach nicht her.

Podcasts können (fast) nur authentisch sein!

Podcasts leben von dem, was die Hosts erzählen. Egal ob ein, zwei oder drei Hosts – wer einen Podcast hört, der hört zu! Ob nun aktiv oder passiv. Wenn der Host des Podcasts aber Nichts zu sagen hat, dann merken wir das sofort. Es gibt viel weniger Mittel uns von mangelnden Inhalten abzulenken. Der Weg vom Host zum Hörer ist viel direkter und unverfälscht. Es geht hier nicht um schnelle Reize wie wir sie von anderen Medien gewohnt sind. Es geht hier darum, anderen Menschen beim Formulieren ihrer Gedanken oder beim Erklären von Themen, in denen sie sich auskennen, zuzuhören. Wer also nur einen Podcast macht, um mit Werbung Geld zu verdienen, aber Nichts zu sagen hat, wird scheitern. Das ist so toll daran – hier geht es um echte Inhalte, echte Gespräche und echtes Interesse.

Was ist Tech und Trara?

Tech und Trara ist ein Podcast zu Themen aus der Tech-Welt, der genau das möchte: Echte Inhalte, echte Themen und echtes Interesse. Ich werde mich hier allein oder mit Gesprächspartnern und Experten mit verschiedenen Themen auseinandersetzen, die gerade aktuell sind oder mich besonders Begeistern. Wer bei Tech und Trara jetzt einen auf Hochglanz polierten und von Vollprofis produzierten Tech-Podcast erwartet, den muss ich leider enttäuschen. Tech und Trara ist ein Projekt und ein bisschen auch ein Versuch, auf den ich wahnsinnig viel Lust habe! Hört am besten direkt rein:

Bereits 2013 waren die Netzpiloten mit einen Redaktions-Podcast gemeinsam mit Politik-Digital.de am Start. Damals haben Netzpilot Tobias Kremkau und Philipp Albrecht von Politik-Digital.de in jeder Folge unter der Moderation von Alexa Schaegner, Artikel von uns oder Politik-Digital besprochen. Der Curation Talk feierte Ende 2016 mit Folge 20 seine letzte Folge. Die Idee, dass die Netzpiloten wieder einen eigenen Podcast brauchen, geistert schon eine Weile in meinem Kopf herum. Wir haben viel überlegt, geplant, Demos aufgenommen und waren auf dem Off-Site Event des Digitalkindergarten zum Thema Podcast, um die aktuelle Podcast-Welt besser zu verstehen. Immerhin hat sich hier in den letzten vier Jahren seit dem Ende des Curation Talks so einiges getan.

Bei all dem Geplane und Gegrübel darüber, was wir machen wollen und wie wir es machen, stand uns aber eine große Sache im Weg: Der eigene Anspruch. Wir wollten den perfekten Podcast rausbringen, der von Folge eins an „fertig und perfekt“ ist. Aber wie bereits erwähnt: Podcast können nur authentisch sein. Und Authentizität lässt sich nicht planen. Die muss entstehen und wachsen. Fehler gehören bei Authentizität nunmal dazu. Und so wird auch Tech und Trara „Fehler“ machen, wachsen, sich entwickeln und ich als Host werde mich (hoffentlich😉) ebenso weiterentwickeln und lernen. Das Schöne an einem wöchentlichen Podcast: Ihr könnt bei diesem Projekt dabei sein, uns euer Feedback oder eure Fragen schicken und in erster Linie mit mir die Begeisterung für Technik teilen! Ich bin sehr gespannt wohin diese Reise führt und sehr froh, dass die Netzpiloten diesen Podcast möglich machen.

Wo gibt es Tech und Trara?

Kurz gesagt: überall dort, wo es Podcast gibt. Also Spotify, iTunes, Deezer und den übrigen Podcatchern eurer Wahl. Natürlich werdet ihr auch hier auf Netzpiloten.de immer über die aktuelle Folge informiert!

Wann erscheint Tech und Trara?

Jeden Montag um 9 Uhr gibt es eine neue Folge. So könnt ihr mit einem spannenden Tech-Thema gut informiert und gut unterhalten in die Woche starten!

Los geht’s!

Mittlerweile ist die zweite Folge von Tech und Trara erschienen. Aus aktuellem Anlass geht es hier um das Thema Home Office. Mit unseren Autor Berti habe ich über das Home Office, die Vor- und Nachteile sowie die praktischsten Tools im Home Office gesprochen. Die erste Folge dreht sich um das Thema Cloud Computing und Cloud Gaming. Hier spreche ich allein über das Thema und versuche euch, das doch etwas sperrige Thema verständlich näher zu bringen. Also hört rein, folgt uns, gebt uns eine Bewertung auf iTunes und beteiligt euch – macht Vorschläge und gebt Feedback. Wir sind gespannt und freuen uns auf das, was da kommt! Also bis Montag zu Tech und Trara 🎺

Moritz Stoll

kann ALLES, aber nichts so richtig. Hat außerdem Medieninformatik studiert, ist als Redakteur fester Bestandteil der Netzpiloten-Redaktion, macht den Netzpiloten-Podcast Tech und Trara und arbeitet nebenbei als freiberuflicher Programmierer. Die Digitale Welt ist für ihn ein Ort voller Möglichkeiten und spannender Technologien, um damit Neues zu erschaffen, ganz viel auszuprobieren und sich in den vielen Ideen manchmal auch etwas zu verheddern.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , ,