Nintendo Switch Lite angekündigt

In letzter Zeit kursierten einige Gerüchten über einen möglichen Nachfolger der sehr erfolgreichen Nintendo Switch. So war die Rede von einer aufgemotzten Variante mit 4K-Auflösung. Aber auch über eine abgespeckte Variante der Switch wurde gemunkelt. Nun kündigt Nintendo eben diese abgespeckte Lite Variante ihrer Handheld-Konsole an. Die Nintendo Switch Lite ist eine kleinere, rein für den Handheld-Gebrauch gedachte Version der Switch. Ab September soll sie für rund 200 Euro verfügbar sein.

Ein reines Handheld

Während die Nintendo Switch gerade wegen ihrer unterschiedlichen Betriebsmodi so beliebt war, kommt die Lite-Variante nur noch mit einem daher. Anders als ihr Vorgänger kann die Konsole nicht mehr über das Dock mit dem Fernseher verbunden werden, sondern ist ausschließlich für den Betrieb im Handheld-Modus gedacht.

So sind auch die Joy Cons, die kleinen Controller der Nintendo Switch, fest an der Switch Lite angebracht und können nicht mehr abgenommen werden. Anstelle der Richtungstasten auf der linken Seite haben die Controller der Nintendo Switch Lite ein richtiges Steuerkreuz. Wer möchte kann außerdem die herkömmlichen Joy Cons separat dazu kaufen und drahtlos mit dem Handheld verbinden.

Mit allen Switch-Spielen kompatibel

Nichtsdestotrotz ist die Lite-Konsole nach wie vor mit so gut wie allen Spielen aus der Nintendo Switch Familie kompatibel – zumindest mit den Spielen, die den Handheld-Mode der ursprünglichen Konsole unterstützen. Zu sehen ist das häufig auf der Rückseite oder auf der Nintendo eShop-Seite der Spiele.

Auch Multiplayer-Spiele wie Mario Kart 8 Deluxe können zusammen mit der normalen Nintendo Switch über Nintendos Online Dienst Nintendo Switch Online oder über das lokale WLAN-Netz gespielt werden.

Technische Daten der Nintendo Switch Lite

Technisch gesehen unterscheidet sich die reine Handheld-Ausführung nicht großartig von ihrem großen Bruder. Allerdings verfügt sie weder über die Vibrationsfunktion noch die Bewegungssteuerung per Infrarotkamera.

Der größte Unterschied zwischen den Konsolen liegt in den Dimensionen dieser. So ist das Display der Nintendo Switch Lite mit 5,5 Zoll etwas kleiner als das 6,2 Zoll große Display der Nintendo Switch. An der Auflösung von 720p ändert sich nichts. Mit ihren 277 Gramm ist die Lite-Variante außerdem deutlich leichter als die 399 Gramm schwere Nintendo Switch. Der Akku der neuen Switch hat allerdings ein Upgrade bekommen und soll nun je nach Spiel drei bis sieben Stunden halten. Die Nintendo Switch soll im Vergleich dazu etwa eine Stunde weniger halten.

Auch optisch wurde der reinen Handheld-Version eine Veränderung spendiert. So kommt sie anstatt des ursprünglichen Schwarz in den Farben Gelb, Türkis und Grau daher. 


Image by skvalval via stock.adobe.com

Moritz Stoll

studiert Medieninformatik an der HAW und schreibt für die Netzpiloten. Nebenbei betreibt er einen Comedy-Podcast, und arbeitet als freiberuflicher Programmierer. Die Digitale Welt ist für ihn ein Ort voller Möglichkeiten und spannender Technologien, um damit Neues zu erschaffen und ganz viel auszuprobieren.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , ,