Netflix Empfehlungen für die Zeit zu Hause

Das Coronavirus hat in kürzester Zeit für eine weitreichende Stilllegung des öffentlichen Lebens gesorgt. Konzerte und Events wurden abgesagt, Theater und Kinos geschlossen und vielerorts fällt der Unterricht an der Schule oder der Universität komplett aus. Die Bundesregierung rät, in Risikogebieten in Deutschland so gut es geht zu Hause zu bleiben und nur für die nötigsten Tätigkeiten das Haus zu verlassen. So soll die Verbreitung des Virus verlangsamt werden. Doch was tun, wenn man den ganzen Tag nur in der Wohnung sitzt? Zum Beispiel endlich mal all die Serien anschauen, die noch auf der eigenen Watch-List bei Netflix stehen. Wenn euch bereits der Nachschub an guten Serien ausgegangen ist, kommen hier unsere Top Netflix Empfehlungen für die Zeit zu Hause.

Drama und Thriller Serien für Nervenkitzel in der Isolation

Wer hat behauptet, dass Isolation in den eigenen vier Wänden immer langweilig sein muss? Mit unseren Netflix Empfehlungen für Drama- und Thriller-Serien geht die Langeweile ebenfalls in den Zwangsurlaub.

Better Call Saul

Ein Netflix-Klassiker, den man unbedingt mal gesehen haben muss. Die Serie Better Call Saul ist ein Spinoff der erfolgreichen Serie Breaking Bad, die sich um den Drogendealer und an Krebs erkrankten Walter White dreht. Im Laufe seiner Karriere als Meth-Produzent begegnet der irgendwann dem eher zwielichtigen Anwalt Saul Goodman, der ihm bei der Verwaltung seines illegal erworbenen Einkommens helfen soll. Die Figur des Saul Goodman kam bei Zuschauer so gut an, dass Netflix eine Nachfolgerserie in Auftrag gab.

In dieser steht jetzt der Anwalt selbst im Mittelpunkt, der in inzwischen fünf Staffeln immer wieder auf zwielichtige Gestalten und Gangster trifft, die seine Dienste als Anwalt für Kriminelle und Ganoven in Anspruch nehmen wollen. Der Kontakt zur kriminellen Szene bringt den Protagonisten dabei immer wieder in haarsträubende aber für den Zuschauer spannende Situationen. Die Serie paart pure Thriller Action mit faszinierenden Charakteren und immer neuen Wendung im Plot. Das Suchtpotential der Serie ist hoch. Außerdem bekommt sie aktuell wöchentlich eine neue Folge der fünften Staffel spendiert, sodass wir uns noch auf einiges an neuem Material freuen dürfen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mad Men

Und wir widmen uns gleich noch einem Serien-Klassiker, der zwar bereits ein paar Jahre auf dem Buckel hat, aber bei unseren Netflix Empfehlungen nicht fehlen darf, wenn man schon mal die Zeit hat. Die Serie Mad Men dreht sich um den erfolgreichen Marketing-Produzenten Don Draper, der im New York der 60er Jahre ein scheinbar gewöhnliches Leben führt. Er wohnt mit seinen zwei Kindern und seiner wunderschönen Frau in einem malerischen Vorort der Großstadt und verbringt seine Tage mit seinen Kollegen im stilechten New Yorker Bürokomplex. Doch hinter der scheinbar perfekten Fassade der bunten 60er verbirgt sich eine Welt voller Geheimnisse, Intrigen und Affären, in der jeder Charaktere etwas zu vergeben hat. Mit insgesamt sieben Staffeln mit durchschnittlich 13 Folgen pro Staffel seid ihr mit dieser Serie für einige Zeit beschäftigt. Hier trifft ein tolles Setting auf ikonische Charaktere, deren popkulturelle Relevanz und Einzigartigkeit bis in die heutige Serienkultur reicht.

Frontier

Für Fans von Game of Thrones, Wikings und The Revenant empfehlen wir die Serie Frontier. Die Story spielt im Nordamerika des 18. Jahrhunderts und beschäftigt sich mit dem damals florierenden Pelzhandel. Der skrupellose Freihändler Declan Harp macht der Hudson‘s Bay Company das Leben schwer. Denn diese erhebt ein Monopol auf den Pelzhandel, was unserem knallharten Protagonisten so gar nicht gefällt. Es kommt zu zahlreichen blutigen Auseinandersetzungen zwischen den Organisationen der Freihändler und der Hudson’s Bay Company, sowie Drama in den eigenen Reihen. Die Hauptrolle wird gespielt von Jason Momoa, der zuvor bereits in seiner Rolle als Aquaman und als Khal Drogo in Game of Thrones eine unglaublich gute Figur machte. Auch der Rest des Casts glänzt mit tollem Schauspiel. Außerdem sieht die Serie einfach nur unglaublich gut aus. Mit derzeit drei Staffeln á sechs Folgen ist Frontier ein netter Happen für den gemütlichen Serien Abend.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Comedy Serien für zwischendurch

Aufgrund der aktuellen angespannten Lage ist das Leben schon betrübt genug. Deswegen präsentieren wir euch in unseren Netflix Empfehlungen drei Comedy Serien, die gut unterhalten.

Modern Family

Wenn man dieser Serie in einem Satz beschreiben müsste würde dieser entweder „die perfekte Sitcom“ oder „ideal für nebenbei“ heißen. Denn nicht nur überzeugen die Charaktere auf ganzer Linie, sondern es gibt auch für wirkliche jede Art des Zuschauers den passenden Humor in den Stories. Die meisten Folgen haben mit rund 20 bis 25 Minuten Laufzeit die perfekte Länge, um sie mal hier und dort zwischen zu schieben. Im Hauptfokus steht die riesige Patchwork Familie Pritchett, die sich mit allerlei Schwierigkeiten des täglichen Familienwahnsinns auseinandersetzen muss. Dabei erleben sie in neun Staffeln die irrwitzigsten Abenteuer. Wie in jeder Familie gibt es auch hier immer wieder Drama und Streitigkeiten, aber auch Liebe und Vergebung. Selbst wenn man die Serie bereits kennt, hat sie einen sehr hohen re-watch Wert. Die leichte aber doch gut gemachte Unterhaltung dürfte die meisten Serienjunkies begeistern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Tartortreiniger

Ja auch eine deutsche Serie hat es auf unsere Liste geschafft. In „Der Tartortreiniger“ spielt Bjarne Mädel einen resignierten Gebäudereiniger, der sich mit den Hinterlassenschaften von Morden und sonst wie verstorbenen Personen auseinandersetzen darf. Nicht nur die grandiose Darstellung des Hauptcharakters lädt zum Schmunzeln ein, sondern auch die kreativen Nebencharaktere, und die verrückten Fälle, mit denen Heiko „Schotty“, so der Name des Protagonisten, immer wieder konfrontiert ist. Trockener Hamburger Humor trifft irrwitziges Storytelling und erschafft somit eine ikonische Figur, mit der man als Zuschauer sofort sympathisiert. Auf Netflix gibt es bereits sieben Staffeln mit jeweils vier Folgen. Perfekt also als Netflix Empfehlung um einfach abzuschalten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Crazy Ex-Girlfriend

In der Presse wird die Netflix Serie „Crazy Ex-Girlfriend“ als Meilenstein für modern feministischen Frauen-Charaktere gefeiert. Aber keine Sorge, die Serie überzeugt nicht mit dumm-stumpfen Femen-Witzen, sondern wirft tatsächlich einen differenzierten Blick auf reale Probleme, mit denen sich Frauen, aber auch Männer, in der modernen Welt herumschlagen. Zwar schlägt die Serie manchmal mit bewusst überspitzten Musical-Einschüben etwas über die Stränge und dürfte für deutsche Zuschauer daher manchmal ein wenig zu aufgedreht sein. Doch im Kern schafft es Crazy Ex-Girlfriend immer wieder eine Brücke zwischen Situationskomik, gut geschriebenen Charakteren und authentischen Problemen zu schlagen.

So abgedreht und überdreht einige Momente auch erscheinen mögen, und so klischeehaft die Prämisse der Story erst scheint, so differenziert und überlegt behandelt der Plot die weiblichen Charaktere und packt sie immer wieder in Situationen, in denen sie wachsen und sich weiterentwickeln müssen. Dabei kommt die Handlung meistens ohne zu offensichtliche Witze und abgegriffene Klischees aus. Erst vor kurzem lief die vierte Staffel auf Netflix an. Mit mindestens 13 Folgen pro Staffel seid ihr hier erst einmal beschäftigt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Animations Serien für jedermann

An dieser Stelle sei erwähnt, dass wir europäische oder amerinakische Animations-Serien bewusst von Animes abgrenzen. Denn auch westliche Formate haben für den durchschnittlichen Serien-Liebhaber so einiges zu bieten und verdienen einen Platz in unseren Netflix Empfehlungen.

Bojack Horseman

Was passiert, wenn man eine anthropomorphe Comedy-Animations Serie mit einer großen Portion Existenzialismus und Sozialkritik kombiniert? Dann kommt dabei die Geschichte eines chronisch depressiven Pferdes heraus, welches sich in der Welt von Hollywood (bzw. „Hollywoo“) zurecht zu finden versucht. In Bojack Horseman folgen wir dem gleichnamigen Hauptcharakter, der als ehemals bekannter Schauspiel-Star versucht, seinem Leben wieder eine positive Richtung zu geben. Dabei trifft er auf allerlei exzellent geschriebene Charaktere, die alle mit ihren eigenen authentischen Problemen, Träumen und Wünschen kämpfen.

Die Serie überzeugt Fans und Kritiker gleichermaßen mit ihrem derben Humor, der schneidigen Sozialkritik und dem unverblümten Ansprechen von gesellschaftlich relevanten Themen. Bojack Horseman schafft es mal eben in einer Folge das meistens eher schwierige Thema Abtreibungen stilvoll und respektvoll zu behandeln, während gleichzeitig die Irrwitzigkeit der Showbiz-Welt dargestellt wird. Inzwischen hat die Serie sechs Staffeln und hat mit den letzten Folgen nicht nur die eigene Laufzeit beendet, sondern auch ein absolut grandioses Finale geschaffen, das die Show für immer in den Köpfen der Zuschauer zementiert hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Archer

Weiter oben sprachen wir ja bereits über den Charakter von Don Draper. Die amerikanische Animations Serie Archer ist quasi das Ergebnis einer Kombination aus Don Draper und James Bond, gepaart mit einer großen Portion pubertären Humor. Wer sich auf diese verrückte Animations Serie einlassen möchte, der sollte vor plumpen Sex-Witzen, schwarzem Humor und liebenswürdiger Geschmacklosigkeit nicht zurückschrecken. Der Hauptplot dreht sich um den Top-Agenten Sterling Archer, der nicht nur eine gestörte Beziehung zu seiner Mutter hat, die gleichzeitig auch seine Chefin ist, sondern auch mit einem handfestes Alkoholproblem lebt.

Gemeinsam mit den eher weniger kompetenten Kollegen aus dem Geheimdienst ISIS (die Serie enstandt bevor es die Terror-Gruppe Islamischer Staat gab) stürzt sich Archer in bescheuert gefährliche und absurde Missionen. In Sachen Serien Empfehlungen auf Netflix darf dieses besondere Stück Adult Animation nicht fehlen. Als Zuschauer ist diese derbe Serie ein einziges Vergnügen, mit wirklich guten Charakteren, die viel Spaß macht. Vorausgesetzt man kann an der fehlenden Political Correctness vorbeischauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Love, Death & Robots

Wohl kaum eine Serie hat einen solchen Überraschungs-Hype ausgelöst wie Love, Death & Robots. In der Serie wird pro Folge eine Kurzgeschichte in animierter Form wiedergebegeben, wobei sich Genre, Zeichenstil und Struktur der Geschichte sehr stark unterscheiden können. Nur ein Beispiel der teils absurden Stories ist die Kurzgeschichte „Alternative Zeitachsen“. Sie handelt von einem Unternehmen mit Namen „Multiversity“, welches unterschiedliche Simulationen zu verschiedenen Zeitachsen anbietet. In dem hier vorgestellten Szenario beobachtet man, wie Hitler auf verschiedene Weisen stirbt und der zweite Weltkrieg somit verhindert wird.

Letztlich entsteht aber trotzdem ein weiterer Krieg, der die Erde komplett zerstört. Was wiederum Platz für eine Hochkultur der Tintenfische bietet, die sich auf der zerstörten Erde angesiedelt haben. Jede Kurzgeschichte ist einzigartig. Einige drehen sich um Sci-Fi Zukunfts-Dystopien, andere um vergangen Begebenheiten. Wer sich auf diesen verrückten Trip einlässt, der wird nicht nur eine geballte Vielfalt an gutem Content erleben, sondern auch erzähltechnische und animatorische Raffinesse kennen lernen.

Gute Einsteiger-Animes

Wer ein Freund von japanischen Animations-Serien ist, der dürfte sich bei Netflix gerade pudelwohl fühlen. Im Moment verwöhnt uns der Streaming Anbieter mit Klassikern wie Pokémon Indigo League, Naruto und zahlreichen weiteren Blockbuster Animes. Aber auch abseits des Mainstreams finden sich einige wahnwitzige und absurde Serien aus jedem Anime-Genre. Auch wenn wir zahlreiche toll-absurde Serien in unsere Netflix Empfehlungen aufnhemen könnten, wollen wir uns auf Einsteiger-freundliche Animes fokussieren, mit denen ein Großteil der Netflix-Fans etwas anfangen kann.

Death Note

Death Note ist und bleibt bis heute der Einsteiger-Anime schlechthin. Die Story ist spannend und mitreißend, aber sowohl die Charaktere als auch die Interaktionen zwischen ihnen sind sehr westlich und für Anime Verhältnisse fast „langweilig normal“ gehalten. In dem Anime geht es um Light Yagami, der eigentlich ein ganz gewöhnlicher High School Schüler ist. Eines Tages findet er jedoch ein seltsames Buch, welches den Titel „Death Note“ trägt.

Das Buch verleiht dem Besitzer die Macht, jede beliebige Person auf der Welt zu töten, wenn man den Namen in das Buch schreibt. Ein Shinigamyi, quasi eine Art Dämon oder Halbgott, hat dieses Buch aus Langeweile in die Menschenwelt geworfen. Und begleitet Light nun bei seinen Erlebnissen mit dem Buch. Light hat sich fest vorgenommen, mithilfe des Death Notes eine Welt ohne Verbrecher zu erschaffen. Das das aber nicht jedem so passt, muss er schnell feststellen. Es beginnt ein Katz und Maus Spiel voller moralischen Schwierigkeiten, das bis zum Ende fesselt. Auf Netflix könnt ihr euch die 37 Folgen des Anime ansehen.

Sword Art Online

Das Schöne an Anime ist ja, dass man sich als Fan des Zeichenstils nicht auf ein Genre festlegen muss. Sword Art Online ist eine Art Sci-Fi Anime, der sich im Kern mit einem Online Spiel befasst. Als das MMORPG Sword Art Online veröffentlicht wird, loggen sich tausende Spieler aus ganz Japan ein, um bei dem Spektakel dabei zu sein. Schon bald stellen sie allerdings fest, dass etwas nicht stimmt. Denn sie können das Spiel nicht mehr verlassen. In bestem Dystopie-Ton erfahren die Spieler, dass ihr Tod im Spiel auch den Tod im realen Leben bedeutet.

Es beginnt ein perfides Spiel gegen die Zeit und die Entwickler, als sich die Hauptcharaktere auf den Weg in die oberen Level machen. Denn nur wer das Spiel zu Ende spielt und gewinnt, kann den Weg in die Realität finden. Der Anime verspricht Nervenkitzel pur und ist, wie auch Death Note, ebenfalls für Personen geeignet, die bisher nur wenige Berührungspunkte mit dieser Art der Serie hatten.

Violet Evergarden

Dieser Anime hat sich unter Kennern der Anime Welt schnell zu einem Fan Favoriten etabliert. In Violet Evergarden geht es um eine junge Frau, die im letzten großen Krieg als Teenager an vorderster Front gekämpft hat und jetzt schwere Traumata davongetragen hat. Die Geschichte selbst setzt nach Ende des Krieges ein, zu einer Zeit, in der die Protagonistin Violet sich langsam wieder versucht in die normale Welt einzugewöhnen. Der Anime überzeugt nicht nur durch einen atemberaubend schönen Zeichenstil, sondern auch durch die tiefschürfende Geschichte und das tolle Storytelling.

Die Motivationen und Probleme von Violet werden vielseitig aufgefächert und erlauben dem Zuschauer einen brutal ehrlichen Blick auf Krieg, Traumata und Zerstörung. Hinzu kommt ein unverwechselbarer Steampunk-Stil, der den Anime Zeichnungen hervorragend steht. Auch für Personen, die sonst überhaupt nichts mit Animes anfangen können, ist diese Serie auf Netflix eine klare Empfehlung. Außerdem gibt es bisher nur eine Staffel. Reinschauen lohnt sich also auf jeden Fall.

Auch in der Krise noch lernen: Das sind die Dokumentations-Highlights auf Netflix

Nach all den reinen Unterhaltungs-Serien habt ihr mal wieder Lust auf etwas anspruchsvollen Input? Dann können wir euch diese Dokumentations-Highlights auf Netflix empfehlen.

Dirty Money – Geld regiert die Welt

Die zweite Staffel dieser Doku-Reihe ist frisch auf Netflix gestartet. In den einzelnen Folgen wird sich jeweils einem bestimmten Thema gewidmet, welches in irgendeiner Form mit großen Geldsummen in Verbindung steht. Von der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten, über den Diesel Skandal bis hin zur künstlichen Manipulation von Medikamenten-Preisen. Dirty Money lässt kein Stein auf dem anderen und zeigt beeindruckend, was Geld in dieser Welt alles bewegen kann. Dabei wenden sich die Produzenten stets an Erfahrungen aus erster Hand und sprechen mit den Menschen, die von den Korruptionen am meisten betroffen sind. Aber sie reden auch mit den Personen, die auf der anderen Seite der Medaille stehen. Dirty Money ist eine Serie, die einen differenzierten und neutralen Blick auf zwielichtige Geschäfte und die Ursachen für soziale Missstände wirft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geheimnisse des Universums

Im Vergleich zum Rest des Universums ist unser Heimatplanet nichts weiter als eine kleine Stecknadel. In den unbekannten Weiten des Weltalls gibt es nicht nur Planeten mit ganz anderen Begebenheiten und sogar ganz anderen Elementen als auf der Erde, sondern es gibt auch schwarze Löcher, Sonnen, Sternen, Asteroiden und viele weitere Dinge, von denen wir noch gar nichts wissen. Als Mensch ist es beinahe unmöglich zu erfassen, wie weit und unbekannt unser Universum wirklich ist.

Die Dokumentations-Reihe Geheimnisse des Universums auf Netflix, versucht es trotzdem mit ein paar Erklärungen. Untermalt von atemberaubenden Bildern erfahren wir hier etwas über die Planeten in unserem eigenen Sonnensystem und darüber hinaus. Was für Gefahren lauern da draußen? Was ist das Besondere an unserem Sonnensystem? Und wie sieht die Zukunft der Weltraum-Forschung aus? Wer ein großer Fan von Science-Fiction Serien mit Universums-Thematik ist, oder sich einfach mal wieder gerne vor Augen führen möchte wie unbedeutend unsere Existenz wirklich ist, der wird mit dieser Doku-Reihe viel Spaß haben.

Patriot Act

In einer Mischung aus amerikanischer Late Night Show und Wissenssendung präsentiert Hasan Minhaj die verschiedensten Themen, die die amerikanische Bevölkerung aber auch uns interessieren. Inzwischen gibt es von seiner Show „Patriot Act“ bereits fünf Staffeln, in denen er sich mit Themen aus aller Welt auseinandersetzt. Wie funktioniert Amazon? Was ist positive Diskriminierung? Und wie steht die amerikanische Bevölkerung im Moment zu den US-Präsidentschaftswahlen 2020? Jeder der sich für Politik und Weltgeschehen interessiert, wird in den gut aufbereiteten Folgen einen Überblick über komplexe Themen erhalten. Darüber hinaus sorgt der Moderator Hasan Minhaj mit seiner authentischen, symphytischen Art für viel Unterhaltung und spitzfindige Witze hier und da. Die Serie wird von Netflix selbst produziert und ist allein aufgrund ihrer hervorragenden Produktion eine Empfehlung wert. Mit dieser Sendung lernt ihr sogar noch etwas, während ihr euch gut unterhalten lasst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit diesen Tipps solltet ihr erst einmal gut versorgt sein und wenn es euch doch wieder an Unterhaltung mangelt, gibt es ja zum Beispiel diverse Spiele-Klassikern, die sich zur Zeit wieder zu entdecken lohnen.


Image by George J. McLittle via adobestock

Leonie Werner

interessiert sich für alles, was mit Medien zu tun hat. Insbesondere für Themen im digitalen Bereich ist sie offen und in Sachen Gaming immer auf dem neuesten Stand.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , ,