Mehr Umsatz für Online-Händler mit Nischen-Shops

Gastbeitrag von Albert Warnecke, dem Macher von Shoptrex. In seinem Text stellt er die Idee seines neuartigen Shops auf Basis von Nutzer-Empfehlungen vor.

Nachlassende Werbewirkungen, starke Preiskämpfe und hohe Vergleichbarkeit sind Probleme, mit denen gerade der Internethandel kämpft. Insbesondere Shops mit einem spezialisierten Angebot haben es nicht leicht, wahrgenommen zu werden.

Google-Adwords wird von den Großen mit ihren Spezialisten-Teams dominiert, Ebay presst die Händler mit immer neuen Gebühren aus und auch im Affiliate-Marketing haben es Online-Händler schwer.

Keine Besserung in Sicht – was tun?

Das wird auch so bleiben – es muss also ein neuer Vertriebskanal her, der speziell auf die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Online-Händlern zugeschnitten ist.

Deshalb entwickeln wir gerade Shoptrex. Die Plattform steht kurz vor dem Launch.

Shoptrex ist eine Empfehlungsmarketing-Plattform für spezialisierte Online-Händler, die in dieser Form einmalig in Deutschland ist. Sie richtet sich an Betreiber kleiner und mittelgroßer Online-Shops, die einfach, zeitsparend und effektiv neue Kunden gewinnen und damit ihren Umsatz dauerhaft steigern möchten. Der Name Shoptrex steht für Shop-Traffic-Exchange: Shop, da sich der Service ausschließlich an Online-Händler richtet; Traffic stellvertretend für die Kunden, die den Shop besuchen; und Exchange, da die Kooperationspartner durch gegenseitige Empfehlungen ihre Kunden untereinander weitervermitteln.

Dieses Empfehlungsmarketing ist ein wichtiger Baustein im gesamten Marketing-Mix. In Kombination mit anderen Marketingmaßnahmen hilft Empfehlungsmarketing gerade kleinen und mittleren Online-Händlern dabei, Aufmerksamkeit für ihre Produkte zu generieren, neue Kunden zu gewinnen und ihre Umsätze dauerhaft zu steigern.

Das Konzept von Shoptrex

Online-Händler, die übereinstimmende Zielgruppen bedienen und deren Sortimente sich ergänzen, schließen sich mit Unterstützung von Shoptrex zu einem Empfehlungsnetzwerk zusammen. Nachdem ein Kunde bei einem Online-Händler gekauft hat, empfiehlt der Händler dem Käufer auch den Besuch der kooperierenden Online-Shops. Diese Empfehlung erfolgt automatisch auf der Bestellbestätigungsseite. Die gegenseitige Werbung erreicht also nur tatsächlich interessierte Online-Käufer und wird dabei nicht einmal als Werbung wahrgenommen, sondern als ernstzunehmende Empfehlung des Online-Shops, dem der Kunde bereits sein Vertrauen geschenkt hat. So werden aus Käufern bei den Shoptrex-Partnern in vielen Fällen eigene Kunden. Gleichzeitig positionieren Online-Händler ihren Shop durch Shoptrex als unverwechselbare Marke – fernab von anonymen Preissuchmaschinen.

 

Gemeinsam erreichen die Online-Händler durch Shoptrex mehr als für den Einzelnen alleine möglich ist.

Als automatisierte Plattform deckt Shoptrex den kompletten Prozess des Empfehlungsmarketings ab. Das Einzigartige: Shoptrex setzt Kooperationen unmittelbar in Kampagnen und damit in operative Geschäfte um.

Aktuell suchen wir Händler, die daran interessiert sind, an der Pilotphase teilzunehmen. Alles weitere finden Sie auf www.shoptrex.de.

Björn Rohles

ist Medienwissenschaftler und beobachtet als Autor („Grundkurs Gutes Webdesign“) und Berater den digitalen Wandel. Seine Themenschwerpunkte sind User Experience, anwenderfreundliches Design und digitale Strategien. Er schreibt regelmäßig für Fachmedien wie das t3n Magazin, die Netzpiloten oder Screenguide. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.