Medienwoche@IFA 2011 – Digital is now!

medienwoche@IFA 2011Morgen beginnt sie, die Medienwoche@IFA 2011 in Berlin. In den Tagen vom 2. Sept. bis zum 8. Sept. 2011 werden Events und Kongresse ablaufen, die von den wichtigsten Akteuren der Medienwelt besucht und geführt werden. Die Medienwoche besteht aus der IFA – der wichtigsten Messe für Unterhaltungselektronik – und dem internationalem Medienkongress, der mit jeder Menge international besetzten Keynotes, Podien und Screenings für große Beachtung sorgen wird. Mit dabei wird z.B. auch Julian Assange sein, der mit seiner Keynote „Die Zukunft der digitalen Öffentlichkeit: Über Transparenz und was diese für die Welt bedeutet“ per Liveschaltung aus England teilnehmen wird. Diese Bestandteile und weitere hochkarätigen Gäste machen die Medienwoche zu dem Branchenhighlight Europas in diesem Jahr.

IFA 2011 – Get in Touch with Consumer Electronics Unlimited (2. Sept. – 7. Sept. 2011)

Mobile, Content, InteraktivDie IFA ist und bleibt das Event für Fans von Unterhaltungselektronik. Kaum ein Bereich wächst schneller und ist innovativer als dieser. Kein Wunder steckt doch hier auch eine Menge Umsatz für die Entwickler dahinter. Eines der wichtigsten Themen wird die Verbindung von Fernsehen und Internet sein. So ist es nicht mehr lange hin bis man über seinen Fernseher das TV-Programm, aber auch YouTube-Videos oder Inhalte von Social Networks oder anderen Diensten und Webseiten empfangen kann. Eine Revolution, die das Beste beider Welten vereint, sagte schon der Internet-Riese Google zu dem Thema, als er im vergangenen Jahre Google TV vorstellte. Weitere Themen sind die Verbindung von Medien und Geräten in 3D und HD, die enormen Fortschritte der Tablet-PCs oder auch die Themengebiete Apps und Smartphones.

Für interessante Hintergrundinformationen werden Top-Manager aus der Branche mit Keynotes sorgen, die einige Entwicklungen und Strategien präsentieren, die zukünftig Anwendung finden. So wird z.B. Masaaki Osumi – u.a. CEO von Toshiba Corporations – eine Opening Keynote mit dem Titel „Die nächste Herausforderung für Japan – eine neue Symbiose zwischen digitalem Wohnen & Energie“ halten. Man darf gespannt sein!

Außerdem wird der neue Ausstellungsbereich iZone, der sehr erfolgreich 2010 an den Start ging, wieder einige sehenswerte Entwicklungen im Bereich Mac, iTech und Apps präsentieren. Hier haben sich bisher 76 Aussteller angemeldet wie z.B. iSkin Inc. oder Sony Europe Limited. Die komplette Ausstellerliste findet Ihr hier.

Ebenfalls ein erfolgreicher Teil der Messe ist das IFA Zukunftslabor TechWatch. Die Veranstalter beschreiben TechWatch als: „eine einzigartige Kombination aus Fachausstellung sowie Kommunikations- und Business-Plattform für Innovationen.“ Der Teil soll vornehmlich als Wissensplattform verstanden werden in der man gerade für Fachhändler und Technikbegeisterte zukünftige Geschäftsfelder aufzeigt. Themen werden hier u.a. sein: Easy Living (von der Gestensteuerung bis zum vernetzten Heim, mit der Möglichkeit zum Probewohnen in einem sogenannten virtuellen Smart Home) oder Interaktive Medien. Mehr zu den Themen hier.

Internationaler Medienkongress (5. Sept. – 6. Sept. 2011 – ICC)

medienwoche@IFA2010Digital is now! Unter diesem Credo wird der internationale Medienkongress Chancen und Risiken der Digitalisierung für Deutschland beleuchten und mögliche Wege dorthin aufzeigen. Aktuelle Themen werden u.a. der gesellschaftliche Auftrag der Medien im Internetzeitalter sowie die Weichenstellung für netzpolitische Entwicklungen sein. Bekannte Gesichter werden hierzu referieren. Mit dabei wird der WikiLeaks-Gründer Julian Assange zum Thema „Die Zukunft der digitalen Öffentlichkeit: Über Transparenz und was diese für die Welt bedeutet“, der Zukunftsforscher William Uricchio vom MIT Boston mit dem Thema „When the Social Becomes Civic: The Emerging Power of Networked Media“ und der Chefredakteur von Wired UK, David Rowan, zum Thema „The New Rules of Media. Winning Strategies for New Business Models“ sein, um nur ein paar Redner zu nennen. Die komplette Keynoteliste findet Ihr hier.

Die Medienwoche ist dieser Jahr weiterentwickelt worden und soll internationaler, visionärer und sich stärker als bisher der Start-up- und Gründerszene widmen. Wer sich noch eines der begehrten Tickets aneignen will, der kann sie hier bestellen!

Jetzt seid Ihr gefragt!

Leider sind wir Netzpiloten bei diesem Spektakel nicht anwesend, würden uns aber freuen, wenn vielleicht der eine oder andere anwesende Leser uns einige Impressionen oder Kommentare hinterlassen würde. Auch einen Platz für einen Bericht als Gastautor würden wir gerne vergeben. Bei Interesse schreibt mir einfach an andreas.weck@netzpiloten.de.

Andreas Weck

schreibt seit 2011 für die Netzpiloten und war von 2012 bis 2013 Projektleiter des Online-Magazins. Zur Zeit ist er Redakteur beim t3n-Magazin und war zuletzt als Silicon-Valley-Korrespondent in den USA tätig.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.