Fortnite geht in die fünfte Staffel – der epische Sieg des Herstellers

Zum fünften Mal haben die leidenschaftlichen Videogames-Player die Möglichkeit so richtig abzugehen. Laufen, schießen und gewinnen. Und so fängt es an: Du bist in einem fliegenden Bus mit anderen Teilnehmern. Unter euch eine Insel mit Wiesen, Häusern, Bergen. Alle springen raus, einer nach dem anderen. Du auch. Deinen Fallschirm kannst du steuern, landest irgendwo, wo sonst nicht so viele sind. So beginnt das dieses Jahr wohl populärste Spiel: Fortnite ist da.

In dem Multiplayer-Taktikshooter geht es darum, der letzte Überlebende zu sein. Alle Spieler landen auf einer Insel, die im Auge eines Sturms ist. Dieses Auge schmälert sich alle zwei Minuten. Auf der Insel findet man Gewehr, Heiltränke, Holz, Stahl und andere Materialien, die einem dabei helfen, Forts zu bauen und andere zu eliminieren. Unter Zeitdruck müsst ihr sowohl eure Gegner in Schach halten als auch von der tödlichen Zone außerhalb des Sturmauges fernbleiben. Battle Royale nennt sich dieses Spielprinzip.

Fortnite ist kostenlos verfügbar für PlayStation, Xbox, Nintendo, Mac und PC und iOS bald auch Android. Jeder Zocker hat die Möglichkeit, In-Game-Käufe zu tätigen, um Skins, Missionen oder Tänze zu kaufen.

Auch viele Nicht-Spieler kennen Fortnite. Teilweise durch Freunde und teilweise durch Fußball. Dieses Jahr war es nämlich beliebt unter den Mannschaften der Bundesliga, aber auch der WM, die Tänze der Charaktere als Torjubel zu imitieren. So hat zum Beispiel Antoine Griezmann, der französische Stürmer, den „Take The L“ Tanz als Jubel nach einem Tor gezeigt.

Fortnite ist kostenlos, macht aber Milliarden-Umsätze

Diese In-Game-Käufe haben den Epic-Games-Chef, Tim Sweeney, zum mehrfachen Milliardär gemacht. 125 Millionen User spielen Fortnite, viele täglich. Allein zwischen September und Mai wird der Umsatz auf über eine Milliarde Dollar zurückzurechnen.

Zum Kauf verlockt vor allem der begrenzte Umfang an Artikeln. Teure Skins und Tänze verschwinden schnell vom Fortnite-Markt und sind nie wieder zu sehen. Das Gefühl der Exklusivität bringt Nutzer dazu, größere Summen zahlen zu wollen. Sehr beliebt ist das John-Wick-Skin, welches man am Ende des Season 3 Battle Pass als finalen Preis erhält.

Mittlerweile läuft die fünfte Fortnite Saison – und es ist kein Ende des Hypes in Sicht.


Image by EpicGames.com


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , , , , , ,
Nina Brzeska

Nina Brzeska

Studiert im dritten Semester Communication & Media Management an der UE in Hamburg-Altona. Nach dem Feierabend und an den Wochenenden geht sie gerne ihrer Netflix-Sucht nach oder beschäftigt sich mit Krimis und Fantasy-Büchern.

More Posts - Twitter - Facebook