Die ersten Android-Netbooks kommen

Netbooks erfreuen sich ja immer größerer Beliebtheit. Kurz mal schnell in den Rucksack oder in die Tasche und schon kann es losgehen. Mit knapp einem Kilo sind die meisten Netbooks echte Fliegengewichte. In den Ausstattungsmerkmalen unterscheiden sie sich zwar größtenteils nicht mehr so sehr, jedoch gibt es doch noch ein paar wenige wichtige Unterschiede.

Und zu einem dieser wichtigen Unterschiede zählt auf jeden Fall das Betriebssystem. Anfang des Jahres konnte man ja schon viel in den Foren und Blogs über die angeblich erscheinenden Netbooks mit dem neuen Google Betriebssystem Android lesen. Beispielsweise hier bei Golem. Vor einigen Tagen las ich dann eine weitere Nachricht auf dem Basic-thinking Blog, wo es sogar erste Angaben zu den Preisen dieser Netbooks gab.

Auf der jährlich stattfindenden Computex in Taipei hat Acer nun den ersten Schritt gewagt und als erster ein Netbook mit Android vorgestellt. Bei dem Mini-Notebook auf Android-Basis handelt es sich um ein Netbook, das auf der Basis der Acer one Serie gebaut wurde. Angekündigt wurde das neue Netbook von Acer für das dritte Quartal. Jedoch werden die Netbooks natürlich nicht nur ausschließlich mit Android ausgeliefert, sondern es wird auch immer noch Windows dazugelegt. Android soll für den Verbraucher nur eine Möglichkeit sein, wenn man nicht mehr auf Windows Vista zurückgreifen möchte. Android wurde ursrpünglich für die HTC Smartphones entwickelt. Für die Netbooks gab es natürlich einige Veränderungen,die sich beispielsweise an der Geschwindigkeit erkennen lassen sollen.

Jim Wong, Präsident von Acer antwortete auf die Frage, warum man sich für Android entschieden habe, folgendermaßen: „Das Android-Betriebssystem baut unglaublich schnell eine drahtlose Internetverbindung auf. Aus diesem Grund hat sich Acer entschieden, Android-Netbooks zu entwickeln.“ Man plane halt nicht nur kurzfristig mit dem neuen Betriebssystem, sondern möchte damit langfristig Wachstum im Netbook Markt anstreben. Dafür ist Acer auch der Open Handset Alliance (OHA) beigetreten, die die Entwicklung der Android Plattformen koordinieren. Durch den Beitritt erhofft man sich seitens Acer einen wesentlich besseren Support und schnellere Problemlösungen bei eventuell auftretenden Fehlern.

Natürlich hofft man seitens Acer, dass so wenig Fehler wie möglich auftreten, aber man weiß auch, dass gerade neue Betriebssysteme oftmals in den ersten Wochen noch Probleme aufzeigen. Neben Acer hat sich auch noch Asus in der letzten Zeit zu Wort gemeldet und angekündigt, dass man auch ein Netbook auf Android Basis entwickeln wird. Nach Meinung von Asus hätte die Verwendung von Android einige Auswirkungen auf den gesamten Netbook Markt.

Bekanntlicherweise basiert Android auf Linux und damit wäre man nicht mehr auf eine bestimmte Hardware festgelegt und könnte das System vielseitiger einsetzen. Ein weiterer Vorteil ist der geringe Stromverbrauch, da Android ursprünglich für Smartphones entwickelt wurde und somit ressourcenschonend arbeitet. Asus könnte mit dem Android recht schnell ein Netbook mit integrierter UMTS Technik auf den Markt bringen, das zu dem auch noch für kleines Geld zu haben ist.

Angeblich soll die neuen Netbooks auch etwas günstiger sein, als die jetzigen, da Android etwas günstiger ist. Aber da sind noch keine genauen Preise bekannt gegeben. Wahrscheinlich wird man auch seitens Windows bald ein etwas neues Betriebssystem sehen, da das neue Windows 7 viel zu groß für die Netbooks ist und darauf nicht läuft. Man darf sehr gespannt sein, was sich in den nächsten Monaten in diesem Segment so tut. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

André Paetzel

ist 21 Jahre jung und seit 2007 als Blogger unterwegs. Zurzeit macht er eine Ausbildung in der Werbebranche und schreibt auf seinem Blog LogoLook über Logos, ihre kreativen Schöpfer und die Unternehmen, die dahinter stehen. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.