5 Lesetipps für den 28. Juli

In unseren Lesetipps geht es heute um Kameraautos von Apple, Instagram, Datenschutz, Microsofts Android-Launcher und eine Schmierkampagne gegen Google. Ergänzungen erwünscht.

  • APPLE Golem.de: Karten: Apple fährt mit Kameraautos europäische Straßen ab: Wie auch Google, lässt Apple für seine Kartenanwendung Autos mit Kameras durch die Städte fahren. Allerdings gibt es jetzt zum ersten Mal kontinentaleuropäische Ziele. Offenbar fahren die ersten Kameraautos von Apple bereits in Frankreich herum. Nach Angaben des iPhone-Herstellers wird die Île-de-France inklusive Paris im August abgefahren. Zur selben Zeit sollen die Autos auch in Schweden unterwegs sein. Großbritannien und Irland werden bereits seit Juni von Apple-Autos durchquert. Durch die Fahrten möchte das Unternehmen Apple Maps verbessern.

  • INSTAGRAM Horizont: E-Marketer: Instagram könnte Google bei mobilen Display-Erlösen in zwei Jahren überholen: Das Marktforschungsunternehmen E-Marketer, ist in einer Studie zu den Werberlösen von Instagram zu dem Ergebnis gekommen, dass die Facebook-Tochter in einigen Jahren in den USA mehr Geld mit Mobiler Display-Werbung verdienen könnte, als Twitter und sogar Google. Demnach werden die Netto-Umsätze von Instagram mit mobiler Display-Werbung in den USA, im Jahr 2017 voraussichtlich 2,39 Milliarden US-Dollar betragen. IT-Riese Google liegt im gleichen Zeitraum bei 2,38 Milliarden Dollar.

  • DATENSCHUTZ DIE WELT: Datenschutz: Die Deutschen haben Angst um ihre Daten: Eine länderübergreifende Studie hat jetzt gezeigt, dass niemand mehr Angst um seine Daten hat als die Deutschen. Allerdings wissen auch die Deutschen am wenigsten darüber Bescheid, was denn eigentlich mit den Informationen passiert. Somit sind die Deutschen mehr auf den Schutz ihrer Daten im Netz bedacht, als US-Amerikaner, Briten, Chinesen und Inder. Das kam bei einer repräsentativen Befragung zum Thema Datenschutz der US-Firma Frog heraus, welche in der Zeitschrift „Havard Business Review“ veröffentlicht wurde.

  • ARROW Golem.de: Arrow Launcher ausprobiert: Der Android-Launcher von Microsoft: Microsoft breitet sich weiter auf Android-Territorium aus und erweitert mit Arrow ein App-Angebot für Android. Eine Betaversion des Android-Launchers Arrow ist jetzt geleakt, und Golem.de hat sich diese etwas genauer angeguckt. Was aber sofort auffällt: Der Launcher ist recht minimalistisch gehalten und auf das Wesentliche konzentriert.

  • GOOGLE heise online: Gerichtsdokumente: Hollywood und US-Staatsanwalt planten Schmierkampagne gegen Google: Offenbar wollen mehrere Hollywood-Studios und ihre Lobbyvereinigung, die Motion Picture Association of America (MPAA), Google zu Websperren gegen Urheberrechtsverletzungen zwingen. Gemeinsam mit dem Generalstaatsanwalt des US-Bundesstaats Mississippi, soll eine Medienkampagne gegen Google geplant sein. Die Rede ist auch davon, die Kampagne auf andere Webkonzerne auszudehnen, die den Bemühungen Hoods gegen „Online-Piraterie“ nicht nachkämen.

CHIEF-EDITOR’S NOTE: Wenn Ihnen unsere Arbeit etwas wert ist, zeigen Sie es uns bitte auf Flattr oder indem Sie unsere Reichweite auf Twitter, Facebook, Google+, Soundcloud, Slideshare, YouTube und/oder Instagram erhöhen. Vielen Dank. – Tobias Schwarz

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Patrick Kiurina

ist seit 2015 für die Netzpiloten aktiv und studierte vorher Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.