Jakob SteinschadenSilventoinen: “Die Musiker bekommen 100 Prozent der Tantiemen”

Das finnische Start-up Music Kickup hilft Künstlern dabei, ihre Werke bei iTunes, Spotify, Google Play oder YouTube zu veröffentlichen. // von Jakob Steinschaden

Antti Silventoinen

Einfach die eigenen Songs bei Dropbox hochladen, ein paar Klicks tätigen - und schwupp, ist die Musik bei Spotify, iTunes oder Google Play veröffentlicht, damit sie dort gestreamt und gekauft werden kann. Mit dieser Idee ist das finnische Start-up Music Kickup angetreten und will Musikern dabei helfen, ihre Werke so einfach wie möglich im Internet zu publizieren. Wer die Tantiemen bekommt, wie Music Kickup Geld verdient und ob man ein Label ersetzen kann, erzählt CEO Antti Silventoinen im Interview.

[Mehr]


Tobias Gillen“Das Meme Journal” – Journalismus mal anders

Wie bekommt man Nachrichten an den jungen Konsument? Karsten Schmehl und Duygu Gezen haben eine Idee: Das "Meme Journal". // von Tobias Gillen

Memes im Journalismus

Der Journalismus hat ein großes Problem: Die jungen Leute. Denn die sind auf den herkömmlichen Wege, nämlich durch das Kaufen einer Printzeitung am Kiosk, kaum mehr für Nachrichten zu begeistern. Und auch der Altersschnitt der Tagesschau dürften kaum ein anderes Bild zeigen. Grund genug also, sich um die Zukunft von Nachrichten Gedanken zu machen und zu überlegen, wie man junge Menschen für wichtige News begeistern kann.

[Mehr]


Merle MillermealUp-Gründer Tom Jakubowicz im Gespräch

Im Interview erklärt Tom Jakubowicz, wie Deutschlands erste Social Dining-Plattform "mealUp" funktioniert, an wen sie sich richtet und welchen Nutzen sie für unsere Gesellschaft hat. // von Merle Miller

founders_250x154

Seit Juni 2014 gibt es in Deutschland die erste Social Dining-Plattform im Internet für Berlin und nun seit Ende August 2014 auch für Hamburg und München. Mit mealUp kann man sich ganz unverbindlich zu einem Essen verabreden. Ob man nun ein Tourist, ein Neubewohner oder einfach auf Durchreise in einer der genannten Städte ist: Man muss nicht mehr alleine in Restaurants gehen. Gründer Tom Jakubowicz erklärt das Konzept der digitalen Anwendung und gibt unter anderem auch preis, selbst mealUp regelmäßig zu verwenden. [Mehr]


Gina SchadOne Spark: Welche Rolle spielt Crowdfunding in der Kunst?

Welche Rolle spielt Crowdfunding in der Kunst? Darüber sprachen wir mit One Spark-Jurorin Leah Stuhltrager. // von Gina Schad

Leah Stuhltrager

Am 13. September findet in der Berliner Platoon-Kunsthalle das internationale Crowdfunding-Festival One Spark statt. Die Netzpiloten sind als Medienpartner live vor Ort dabei und berichten, aber bis dahin sprechen wir mit den Experten auf dem Event, welche Rolle Crowdfunding in ihrem Bereich spielt. Leah Stuhltrager ist Mitgründerin von THE WYE, einem besonderen Ort im Berliner Stadtteil Kreuzberg, der Technologie mit Kunst verbindet. Sie wird am One Spark Crowdfunding Festival als Jurorin in der Kategorie "Art" über eingereichte Projekte ihr Urteil fällen. Im Interview spricht sie mit uns über die Rolle von Crowdfunding in der Kunst und das es auch ohne geht.

[Mehr]


Merle MillerDr. Jan Kurz über die Probleme der Digitalisierung

Noch bis zum 15.9.2014 läuft der Wettbewerb "Wir versilbern das Netz", initiiert von Dr. Jan Kurz und Dagmar Hirche, um Lösungen für Menschen zu finden, die noch nicht den Weg in die digitale Welt gewagt haben. // von Merle Miller

Jan Kurz, Dagmar Hirche, Maxi Arland

Das Internet wird immer mehr zu einem großen Bestandteil des Alltags und für jeden ist es schon fast selbstverständlich, mindestens ein Smartphone zu besitzen. Leider wird dabei aber gerne vergessen, dass zum Beispiel die Generation 65+ technisch nicht so versiert ist wie die meisten heutzutage und so aufgrund ihres fehlenden Know-Hows stärker von der Außenwelt abgeschirmt wird. Mit Dr. Jan Kurz, Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins "Wege aus der Einsamkeit e.V." sprachen wir darüber, was dies für die Gesellschaft bedeutet und wie man insbesondere ältere Menschen bei den Herausforderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt, unterstützen kann.

[Mehr]


Jakob SteinschadenOne Spark: Klaus Breyer über Innovation im Crowdfunding

Welche Rolle spielt Innovation beim Crowdfunding? Darüber sprachen wir mit One Spark-Juror Klaus Breyer. // von Jakob Steinschaden

Klaus Breyer

Am 13. September findet in der Berliner Platoon-Kunsthalle das internationale Crowdfunding-Festival One Spark statt. Die Netzpiloten sind als Medienpartner live vor Ort dabei und berichten, aber bis dahin sprechen wir mit den Experten auf dem Event, welche Rolle Crowdfunding in ihrem Bereich spielt. Klaus Breyer ist Gründer und CEO der Berliner Social-Media-Agentur Buddybrand. Er wird am One Spark Crowdfunding Festival als Juror in der Kategorie "Innovation" über eingereichte Projekte sein Urteil fällen. Im Interview spricht er über das wichtigste Crowdfunding-Projekt Deutschlands, den Innovationsdruck auf die Banken und seine eigenen Investments.

[Mehr]

Katharina BrunnerScott Berkun über seine Zeit bei Automattic

In seinem Buch "Mein Jahr ohne Hosen" schreibt Scott Berkun über den Arbeitsalltag bei Automattic, einer dezentral organisierten Firma. // von Katharina Brunner

„Mein Jahr ohne Hosen“ erschien im August 2014 im Wiley-VCH Verlag.

Im Jahr 2010 hatte Automattic, die Firma hinter WordPress.com, 50 Mitarbeiter, die fast ausschließlich online zusammenarbeiten, ein Büro nur zu Demonstrationszwecken bei Fototerminen und keine Hierarchien. Gründer Matt Mullenweg und der damalige CEO Toni Schneider stellten fest, dass das nicht mehr optimal war und entschieden sich, eine Hierarchieebene einzuführen.

[Mehr]


AdvertorialInterview mit Kate Palmer über viralen Journalismus

Erfolg im Internet bedeutet Probieren, Probieren, Probieren. Mit Zugang zu mehr Daten als je zuvor können Verlage ihre besten Inhalte für sofortige Viralität platzieren, während sie ihre weniger populären vom Rande der Vergessenheit zurückholen. // von Parse.ly

Kate Palmer von der Huffington Post

Mit über 1,200 täglich veröffentlichten Originalinhalten (zusammen mit zwischen 500 und 600 Blogs) ist die Huffington Post der Traum eines jeden Datenwissenschaftlers. Aber die mengenmäßigen Einblicke, die all diese Inhalte bieten, sind nur dann wertvoll, wenn sie mit der guten, alten menschlichen Intuition kombiniert werden. Wir sprachen mit Kate Palmer, der leitenden Herausgeberin des Huffington Post, über die Tradition des Verlages, zu experimentieren, den Aufschwung dessen Viral-Redakteuren und mehr. [Mehr]


Tobias SchwarzNeue Netz-Interviewserie “Durchgedreht mit..” startet

Die Netzpiloten-Autorin Gina Schad startet mit "Durchgedreht mit.." eine neue Netz-Interviewserie – Premierengast ist der Regisseur Dani Levy. // von Tobias Schwarz

Durchgedreht mit… Interview von Gina Schad mit Dani Levy

"Durchgedreht mit (…)" ist ein innovatives Interviewformat, das sich auf die Kultur spezialisiert, mit einer weiblichen Redakteurin, einem humorvollen schrägen Ansatz, einer breiten Auswahl an Interviewpartnern und einer bewussten Netz-Fokussierung. Im Mittelpunkt wird dabei folgende Frage stehen: Wie hat die Digitalisierung die Arbeitswelt des jeweiligen Interviewpartners verändert? [Mehr]


Tobias SchwarzOne Spark: “Crowdfunding wird Altbewährtes auflösen”

Am 13. September findet das internationale Crowdfunding-Festival "One Spark" in Berlin statt – wir haben uns mit dem Veranstalter Travis Todd unterhalten. // von Tobias Schwarz

Travis Todd

Im letzten Jahr fand das "One Spark Festival" erstmals statt. Bereits ein Jahr später hat es das Crowdfunding-Festival von Jacksonville in Florida an die Spree nach Berlin geschafft. Hier vor Ort versuchen die Veranstalter zusammen mit New Thinking, Silicon Allee und APCO an den Erfolg von 2013 anzuschließen. Wir haben uns mit dem Veranstalter Travis Todd über die Europa-Premiere unterhalten und was uns am 13. September in der Berliner Platoon Kunsthalle erwartet.

[Mehr]


Tobias SchwarzStartups@Reeperbahn: “In Hamburg brodelt es an jeder Ecke”

Parallel zum diesjährigen Reeperbahn Festival findet in Hamburg das Pitch-Event "Startups@Reeperbahn" statt – Sanja Stankovic verrät uns, was es damit auf sich hat. // von Tobias Schwarz

Reeperbahn Festival Startup

Startups@Reeperbahn wurde 2013 von Sanja Stankovic initiert, mit Tim Jaudszims kuratiert und gemeinsam mit dem Reeperbahn Festival umgesetzt. Gewinner war das erfolgreiche Startup Tinnitracks aus Hamburg, welches im Anschluss viele weitere Preise und Nominierungen bekam. Das erfolgreiche Format fand ebenfalls im März 2013 in einer SXSW Edition während des deutschen Auftritts auf dem South by Southwest Festival in Austin, Texas statt und kürte mit Protonet (Deutsches Startup 2013) ein Startup zum Gewinner, welches jüngst einen Crowdfunding-Weltrekord aufstellte. Wir haben uns mit Sanja Stankovic über die diesjährige Auflage von Startups@Reeperbahn unterhalten.

[Mehr]


Anna-Maria LandgrafMETAFOTO: Interview mit dem Gründer Benjamin Tange

Im Interview erklärt METAFOTO-Gründer Benjamin Tange sein Geschäftsmodell und wie er damit die Demokratisierung von Fotografien im Netz sinnvoll nutzt. // von Anna Maria Landgraf

Tange250

Bei der neuen App METAFOTO steht Aktualität vor Popularität. Der Pool an Fotografien ist damit interessant für Unternehmen, die auf der Suche nach guten und neuen Bildern sind. Auf der anderen Seite bietet METAFOTO eine gute Arbeitsmöglichkeit für Hobbyfotografen - insbesondere Schüler und Studenten, die sich ein bisschen Geld dazu verdienen wollen. Was steckt hinter dem Startup und sind die Verdienste nennenswert? Wir sprechen mit Benjamin Tange im Interview.

[Mehr]


Christina zur NeddenEDITION F: “Unternehmen sollten ihre Zielgruppe ernst nehmen”

EDITION F ist eine neue digitale Business-Lifestyle-Plattform für Frauen. Wir trafen die beiden Gründerinnen im Kreuzberger Coworking-Space Betahaus. // von Christina zur Nedden

EDITION F (Bild: Tobias Schwarz/Netzpiloten, CC BY 4.0)

Beauty, Fashion, Gossip. Produkte für Frauen mit pinkem Anstrich. Stereotype. Dieses Modell hat lange ausgedient. Das meinen zumindest Susann Hoffmann und Nora Wohlert, die Gründerinnen von EDITION F, einer neuen digitalen Business-Lifestyle-Plattform für Frauen. Ein Gespräch über die Bedürfnisse ihrer Zielgruppe, Journalismus und darüber, warum integrierte Produkte die Zukunft sind.

[Mehr]


Katharina BrunnerHaucap über Monopole: Facebook ist gefährlicher als Google

Ist Google ein Monopol? Nein, findet die Monopolkommission. Ihr Mitglied Justus Haucap erläutert im Interview die Gründe. // von Katharina Brunner

Justus Haucap

Es ist die Frage, die in den letzten Wochen die Wirtschaftsmedien genauso bewegte wie die Feuilletons: Hat Google zuviel Marktmacht? Auch die Monopolkommission, ein beratendes Gremium der Bundesregierung, hat in ihrem Hauptgutachten 14 der über 800 Seiten dieser Frage gewidmet. Die klare Antwort: Nein, Google ist kein Monopol. Justus Haucap, Mitglied der Kommission, VWL-Professor und erklärter Gegner des Leistungsschutzrechts für Presseverlage, im Interview über Daten-Sammel-Maschinenen, Anti-Google-Stimmung und sein persönliches Schreckensszenario. [Mehr]


Anna-Maria LandgrafSharing ganz ohne Internet

Das Phänomen der Sharing Economy ist heute sehr verbreitet. Das Internet macht es leichter, Dinge untereinander auszuleihen und ersetzt das dafür nötige Vertrauen mit Kommentarfunktionen. Das Projekt Pumpipumpe baut auf diesen Sharing-Gedanken – jedoch analog. //von Anna Maria Landgraf

04_pumpipumpe_sticker-250

An Stelle von Internetplattformen treten hier Sticker, bedruckt mit Backformen, Hammern oder Schlitten. Der Nutzer klebt sich diese Sticker ganz einfach auf den Briefkasten und zeigt damit seinen Nachbarn, dass er eine Gugelhopfform auszuleihen hat. Oder einen Gameboy. Oder beides.

Wir haben mit Lisa Schmidt, Hub-Managerin von Pumpipumpe in Hamburg, über das Projekt gesprochen, das 2012 von Lisa Ochsenbein, Sabine Hirsig und Ivan Mele ins Leben gerufen wurde. [Mehr]


[1][2][3][4][5][6][7][8]...[13][14][15]Ältere Beiträge