Xiaomi Mi 9T Pro ab sofort in Deutschland verfügbar

Erst vor einigen Monaten haben wir das einstige Xiaomi-Flaggschiff getestet. Das Mi 9 des chinesischen Herstellers überzeugte mit modernem Design, Top Specs und einem moderaten Preis. Seit heute ist nun auch der aktuellste Nachfolger, das Xiaomi 9T Pro, in Deutschland verfügbar und soll als schnellstes Smartphone seiner Preisklasse überzeugen.

Wer schnell ist, hat sogar vielleicht noch die Möglichkeit, sich auf Amazon eines der ersten 3.000 Geräte zu sichern (Provisionslink), die zu einem Early-Bird-Preis von 399,90 Euro angeboten werden. Nach dem Abverkauf dieses Sonderkontingents gilt der reguläre Preis von 449,90 Euro.

Laut dem Hersteller richtet sich das Smartphone gleichermaßen an Gamer, Hobbyfotografen und Young Professionals. Aber womit möchte das neue Pro-Modell genau auftrumpfen?

Die wichtigsten Eckdaten

  • 6,23 Zoll AMOLED FHD+ Vollbild-Display (2340 x 1080) mit On-Screen-Fingerabdrucksensor
  • Qualcomm Snapdragon 855 Acht-Kern-Prozessor (mit bis zu 2,84 GHz)
  • Adreno 640 Grafikprozessor
  • 126 GB interner Speicher und 6 GB Arbeitsspeicher
  • 4000-mAh-Akku mit Schnellladefunktion
  • 8-lagiges Graphit-Stapel- und bidirektionales Kühlsystem
  • Dreifache Kamerakonfiguration: 48MP Hauptlinse, 13MP Weitwinkel, 8MP Teleobjektiv
  • 20 MP Pop-Up Selfie-Kamera
  • Dual-Nano-SIM
  • Android 9.0 (MIUI 10)

Xiaomi Mi 9T Pro, Image by Xiaomi

Weitere Features des Xiaomi Mi 9T Pro

Xiaomi setzt auf ein leichtes Gehäuse, das vorne sowie hinten mit Gorilla Glass 5 beschichtet ist. Die gebogene Glasrückwand auf allen vier Seiten des Mi 9T Pro, welche auf einer nanoholografischen Technologie basiert, soll einen einzigartigen Look in den Farbvarianten Flame Red und Glacier Blue oder aber auch Carbon Black gewährleisten. Erstgenannte Variante ist aber noch nicht zum heutigen Release verfügbar.

Für Gaming-Fans bietet das Mi 9T Pro den Games Turbo 2.0, der während des Spiels unter anderem die Touch Response, Bildschirmreaktion und Soundqualität optimiert. Außerdem erhöht das Feature die Taktrate auf 180Hz und reduziert die Reaktionszeit auf 70 Millisekunden.

Die Gleichstrom-Helligkeitsregelung passt die Helligkeit des Displays automatisch an und verhindert Flackern bei schlechten Lichtverhältnissen. Das Sunlight-Display 2.0 soll zudem eine gute Betrachtung auch bei extremer Helligkeit sicherstellen.  

Die Hauptkamera ermöglicht auch Nachtaufnahmen. Ferner stehen dem Benutzer Bewegungsoptionen zur Verfügung. Mit der 4K UHD-Software, können Szenen mit 60 Bildern pro Sekunden aufgenommen werden.

Alternativ könnt ihr euch auch für das günstigere Vorgängermodell Mi 9T entscheiden (Provisionslink). 


Image by Xiaomi

Lennard Braesen

studiert Deutsch sowie Philosophie an der CAU zu Kiel und schreibt dort nicht nur gern Hausarbeiten, sondern auch Artikel für die Hochschulzeitung. Einer seiner Studienschwerpunkte ist die Technikphilosophie. Er interessiert sich für alles, was in kommenden Jahren unsere Gesellschaft revolutionieren könnte – damit ist er bei den Netzpiloten gut aufgehoben.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , ,