WordPress: Dinge ändern sich

Mit der neuen Version 2.3 der beliebten Blog-Software WordPress ändern sich einige Dinge. So werden einige Funktionen, die man bisher über Plug-Ins nachrüsten musste, nun von WordPress selbst übernommen.
Was sich genau ändert, beschreibt Olaf Baumann bei WordPress Deutschland.
[tags]wordpress[/tags]

Thomas Gigold

ist Journalist und Berufsblogger. Blogger ist Gigold bereits seit den letzten Dezembertagen des Jahres 2000, seit 2005 verdient er sein Geld mit Blogs und arbeitete u.a. für BMW, Auto.de und die Leipziger Messe. Selbst bloggt Gigold unter medienrauschen.de über Medienthemen. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter:

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.