USB-C-Anschluss reparieren – Was tun bei Wackelkontakt?

Der USB-C-Stecker will einfach nicht mehr richtig im USB-C-Anschluss des Smartphones halten. Ein Phänomen, das wohl die meisten von uns kennen und es nervt gewaltig. Beim Laden, darf das Handy nicht bewegt werden und wehe wir versuchen Daten via USB-C-Kabel auf den PC zu übertragen. In diesem Artikel verraten wir euch, welche Gründe ein Wackelkontakt haben könnte und wie ihr unter gewissen Voraussetzungen euren USB-C-Anschluss reparieren könnt.  Allerdings sei gleich zu Beginn gesagt, dass es mittlerweile eine Menge Geräte gibt, die sich nicht so ohne Weiteres selbst öffnen lassen. Auch solltet ihr euren USB-C-Anschluss nicht reparieren, wenn ihr noch Garantie auf eurem Gerät habt! Denn in diesem Fall bekommt ihr die Reparatur kostenlos. Außerdem erlischt in der Regel die Garantie auf euer Gerät, wenn ihr es selbst öffnet.

Was tun bei Wackelkontakt?

Den USB-C-Anschluss von Staub und Flusen befreien

Häufig liegt der Grund für einen Wackelkontakt gar nicht an einem wirklichen Defekt. Dann müsst ihr den USB-C-Anschluss nicht reparieren. Dadurch, dass wir unser Handy tagtäglich mit uns herumschleppen und es in die Hose stecken, sammeln sich nämlich häufig Staub und Flusen in den Öffnungen. Diese werden nun mit jedem Mal, wenn wir unser Ladekabel in den USB-C-Anschluss stecken, nach unten geschoben und zusammengepresst. Auf diese Art sammeln sich irgendwann so viele Flusen im Anschluss, dass der USB-C-Stecker nicht mehr ganz in die Buchse passt. Da hilft dann auch kein Pusten und schütteln mehr. 

In so einem Fall raten wir euch, euch einen dünnen länglichen Gegenstand zu nehmen. Eine aufgebogene Büroklammer, einen Zahnstocher oder auch eine Nadel können hier helfen. Die kleinen Nadeln, mit denen ihr euren SIM-Karten-Slot öffnen könnt, eignen sich besonders gut. Die sind nämlich in der Regel nicht so spitz und scharfkantig und beschädigen euren Anschluss nicht so leicht. Damit versucht ihr nun ganz vorsichtig den festgesetzten Staub vom Grunde eures USB-C-Anschlusses zu entfernen. Geht dabei aber unbedingt behutsam vor. Denn ihr solltet unbedingt vermeiden euren Anschluss zu beschädigen.

Ersatzteil bestellen und den USB-C-Anschluss reparieren

Sollte das Problem des USB-C-Anschluss nicht daran liegen, dass er zu verschmutzt ist, habt ihr natürlich die Möglichkeit, einen neuen Anschluss zu bestellen und ihn selbst auszutauschen. Es ist leider nicht möglich dafür eine generelle Anleitung zu geben. Immerhin sind die Geräte der verschiedenen Hersteller oft sehr unterschiedlich. Um aber den USB-C-Anschluss zu reparieren, indem ihr in einfach austauscht, solltet ihr zuerst nach Ersatzteilen schauen, die explizit für euer Smartphone gedacht sind. Googelt dafür am besten „Modellname eures Smartphones + USB-C-Anschluss + Ersatzteile“. Habt ihr ein Teil von einem Vertrauenswürdigen Händler gefunden, könnt ihr es bestellen. Am besten ihr bestellt das Ersatzteil, wenn möglich beim Hersteller eures Smartphones selbst. Alternativ könnt ihr aber auch versuchen über Google-Reviews etwas über den jeweiligen Shop herauszufinden. 

Um euren USB-C-Anschluss zu reparieren, braucht ihr in der Regel spezielles Werkzeug. Hier findet ihr ein Feinmechaniker-Werkzeug-Set auf Amazon (Provisionslink). Feinmechaniker-Werkzeug braucht ihr deshalb, weil die Schrauben in den meisten Smartphones so klein sind, dass nur die speziellen Schraubenzieher passen. Außerdem sind diese Schraubenzieher häufig leicht magnetisch. So verhindert ihr, dass die Schrauben runterfallen oder ihr sie zu leicht verliert. Zudem sind in solchen Sets in der Regel einige Werkzeuge, mit denen ihr vorsichtig das Gehäuse eures Handys aufgehebelt bekommt.

Achtet bei der Reparatur eures USB-C-Anschlusses aber bitte unbedingt darauf, die Schrauben gut sortiert aufzubewahren. Dafür könnt ihr euch ein Blatt nehmen, auf das ihr die Schrauben legt und dazu die Stelle notiert, zu der sie in eurem Smartphone gehört. Macht euch vor der Reparatur auch unbedingt ein Foto eures USB-C-Anschluss nachdem ihr das Handy geöffnet habt. So könnt ihr euch beim Zusammenbauen daran orientieren.

Auch solltet ihr auf YouTube nach Tutorials zu  USB-C-Anschluss reparieren suchen. Ein Video-Tutorial kann helfen, die Schritte kontinuierliche mitzuverfolgen.

Gebrauch machen von Reparatur-Services 

Solltet ihr euch nicht zutrauen, euren USB-C-Anschluss zu reparieren, könnt ihr Experten an die Sache ranlassen. Besonders dann, wenn ihr euch erst eigenes Werkzeug kaufen müsst, ist es mitunter günstiger die Reparatur Profis zu überlassen. Häufig bieten die Hersteller die Reparatur selbst an. Falls ihr noch Garantie auf dem Gerät habt sogar kostenlos. Aber auch Drittanbieter können euren USB-C-Anschluss reparieren. Falls ihr euch fragt, wie das abläuft: Wir haben uns in der Vergangenheit die Reparatur bei Repamo angesehen. 


Bilder von Mika Baumeister

Moritz Stoll

kann ALLES... solange er googlen kann. Hat außerdem Medieninformatik studiert, ist als Redakteur fester Bestandteil der Netzpiloten-Redaktion, macht den Netzpiloten-Podcast Tech und Trara und arbeitet nebenbei als freiberuflicher Programmierer. Die Digitale Welt ist für ihn ein Ort voller Möglichkeiten und spannender Technologien, um damit Neues zu erschaffen, ganz viel auszuprobieren und sich in den vielen Ideen manchmal auch etwas zu verheddern.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , ,