All posts under VDZ

Die Netzpiloten sind Partner der Monetize Mobile Media 2018

Partnergrafik_Monetize_Mobile_Media_2018
Die Akademie der Deutschen Medien und die VDZ Akademie bündeln ihre Kompetenzen und veranstalten zusammen die Monetize Mobile Media. Am 16. April wird das Literaturhaus München Schauplatz eines Events rund ums Thema Mobile. Mehr als nur ein Trend Der mobile Sektor ist längst kein Trend mehr. Während früher noch Desktop den [...]
Weiterlesen »

FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

Follow me
MIPTV horizont: Die 4 großen Trends bei der Serienproduktion: Fernsehen wie im Kino. Serien tun sich im deutschen Fernsehen schwer, aber das dürfte nicht mehr lange so bleiben. Der derzeitige Gründergeist, der angestachelt durch viele neue TV-Sender und Plattformen wie Netflix und Amazon durch die Produktionslandschaft wabert, nimmt immer mehr [...]
Weiterlesen »

Destination Check: VDZ Tech Summit 2016

Zum bereits vierten Mal hat am 22. und 23. November der VDZ Tech Summit stattgefunden. Die VDZ Akademie begrüßte als Teilnehmer vor allem Vertreter aus den IT-Bereichen von Verlagshäusern und Entscheidungsträger aus Medienhäusern im Empire Riverside Hotel Hamburg. An zwei Konferenztagen wurden den Teilnehmern zahlreiche, auch internationale Vorträge, Startup-Pitches und [...]
Weiterlesen »

Die Netzpiloten sind Partner des VDZ Tech Summit 2016

Vom 22. Bis 23.11 findet der nunmehr 4. VDZ Tech Summit statt.Seit 2013 richtet sich die zuerst in Köln veranstaltete Versammlung vor allem an Manager und IT-Experten. Die vier Themenblöcke „Strategie & IT-Trends“, „Content Driven Business“, „Data Driven Business“ und „IT Organisation“ stehen dabei im Fokus der Veranstaltung, die im [...]
Weiterlesen »

Netzpiloten kooperieren mit Publishers‘ Summit 2016 + Ticketverlosung

Am 7. und 8. November 2016 findet wieder die größte und bedeutendste Veranstaltung des Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e. V.,  der Publishers‘ Summit in Berlin statt. Lasst euch auf dem Jahrestreffen der Verlagsbranche von nationalen und internationalen Top-Speakern aus Medien, Politik, und Wirtschaft inspirieren. Auf dem Kongress  dreht sich alles um [...]
Weiterlesen »

Leistungsschutzrecht, das

Markus Beckedahl von netzpolitik.org sind erste konkrete Sätze aus dem Umfeld der Zeitungs- und Zeitschriftenverlegerverbände zugespielt worden, die dem Lamentieren von Keese und Konsorten ein Ende bereiten, das geeignet ist, den Verlegern ins eigene Fleisch zu schneiden:

Um einen effektiven Rechtsschutz zu gewährleisten, sollten nicht nur Teile des Presseerzeugnisses wie einzelne Beiträge, Vorspänne, Bilder und Grafiken geschützt werden. Schutzwürdig sind beispielsweise auch Überschriften, Sätze, Satzteile etc., soweit sie einer systematischen Vervielfältigung, Verbreitung oder öffentlichen Wiedergabe in Verbindung mit dem Titel des Presseerzeugnisses dienen.

Die Diskussion der Schutzwürdigkeit von medialen Molekülen ist zentraler Hebel der ganzen Veranstaltung. Aber bereits das Urheberrecht schützt jetzt schon alle genannten Objekte sehr umfassend. Eingeschränkt werden soll also angesichts des Internets das Zitatrecht durch den Kunstbegriff der snippets, also kleiner Auszüge der Artikel. In diesem Zusammenhang möchten die Verleger daher kleinste Elemente eines Artikels unter Schutz stellen, die bisher kaum die nötige geistige Schöpfungshöhe erreichen, um durch das Urheberrecht schutzwürdig zu sein: Überschriften und … Sätze oder gar Satzteile. Und dann kommt die dramatische Einschränkung „soweit sie einer systematischen Vervielfältigung, Verbreitung oder öffentlichen Wiedergabe in Verbindung mit dem Titel des Presseerzeugnisses dienen“. Zu diesem Zweck wird auch gleich das Thema Vervielfältigung neu bewertet: Weiterlesen »

Weiterlesen »