All posts under Kulturelles Erbe

Ein Algorithmus analysiert Porträts eines Jahrhunderts

Jabez Hogg macht ein Portrait in Richard Beards Studio (1843)
Mit ihrer Studie A Century of Portraits, ein Jahrhundert voller Porträts, haben Studierende der kalifornischen Universität Berkeley einen Algorithmus entwickelt, mit dem zum ersten Mal eine große Anzahl von Fotos ganz gezielt analysiert wurde. Dafür wurden etwa 40.000 Jahrbuch-Porträts digital untersucht und dabei Spannendes zur historischen Entwicklung von Fotos herausgefunden. [...]
Weiterlesen »

Monika Grütters – Eine Chance für die (digitale) Kulturpolitik?

Monika Grütters wird neue Kulturstaatsministerin und damit zuständig für ein hierzulande wichtiges Politikfeld, in dem es im Umgang mit der Digitalisierung noch hapert. // von Tobias Schwarz Die Berliner CDU-Politikerin Monika Grütters hat Kunstgeschichte und Politikwissenschaft studiert und in den letzten Jahrzehnten die Kulturpolitik des Landes Berlin und der Bundesrepublik [...]
Weiterlesen »

Livestream: „Zugang gestalten!“

Heute und morgen findet in Berlin die Konferenz „Zugang gestalten!“ statt, auf der Experten sich mit dem Erhalt des kulturellen Erbes in unserer digitalisierten Gesellschaft beschäftigen // von Tobias Schwarz

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von player.gl-systemhaus.de zu laden.

Inhalt laden

Mit öffentlichen Mitteln werden Museen, Archive, Bibliotheken und Baudenkmäler betrieben und erhalten. Aber warum? Was ist die Aufgabe des Staates, was ist seine Verantwortung, wenn es um Erhaltung und Zugang zum kulturellen Erbe geht? Diese und andere Fragen stehen heute und morgen im Zentrum der Konferenz „Zugang gestalten!„.

Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 11. November

In unseren Lesetipps geht es um die gewünschte Netzpolitik des Bundesinnenministeriums, unser kulturelles Erbe, digitale Bildung, die Debatte um ein Internetministerium und vom GCHQ gefälschte LinkedIn-Profile. Ergänzungen erwünscht.

  • NETZPOLITIK Netzpolitik.org: Die Wunschliste des Bundesinnenministerium für mehr Überwachung: Verschiedene Medien haben in der vergangenen Woche über ein Forderungspapier des Bundesinnenministeriums für die gerade laufenden Koalitionsverhandlungen berichtet. Darin findet sich eine Wunschliste für mehr Überwachung, angefangen bei den Mautdaten bis hin zur flächendeckenden Überwachung unserer gesamten Internetkommunikation. Markus Beckedahl stellt auf Netzpolitik.org einen Auszug der netzpolitischen Forderungen vor.
  • KULTURELLES ERBE iRights.info: Nofretete, das Internet und unser kulturelles Erbe: In der digitalen Welt müssen Museen ihre Arbeit neu ausrichten und zugleich ihrem öffentlichen Auftrag treu bleiben. Von der Zusammenarbeit mit neuen Institutionen und privaten Akteuren können sie profitieren – wenn der Zugang dadurch nicht beschränkt wird. Wie erklärte Paul Klimpel bei der Jahreskonferenz des Network of European Museum Organisations (NEMO) und nun auch im von iRights-Blog.
  • BILDUNG Hyperland: Die Uni der Zukunft braucht keine Hörsäle mehr: In der Bildungsrepublik Deutschland vollzieht sich ein enormer Wandel in den deutschen Universitäten. Hörsäle werden überflüssig, denn der Unterricht findet verstärkt im Internet satt. Auf dem ZDF-Blog Hyperöand schreibt Christiane Schulzki-Haddouti über MOOCs und einen digitalen Bildungs-Tsunami.
  • INTERNETMINISTERIUM Carta: Wer jetzt einen Internetminister fordert, stellt die Weichen falsch: Die Netzpolitik ist ein noch junges Politikfeld. Vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklung des Digitalen in unserer Gesellschaft wird das manchmal vergessen. Auf Carta ruft Wollgang Michal deshalb zur Geduld auf, denn eine große Koalition ist nicht das geeignete Umfeld für ein zartes Start-Up namens Internetminister.
  • LINKEDIN Spiegel Online: Britischer GCHQ nutzt gefälschte LinkedIn-Seiten: Spiegel Online berichtet, dass laut einem von Edward Snowden gesammelten Dokument der britische Geheimdienst GCHQ das belgische Telekommunikationsunternehmens Belgacom überwacht. Um bestimmte Mitarbeiter zu infiltrieren, baute der GCHQ Kopien von LinkedIn-Profilen nach und stattete diese mit einer Spähsoftware aus. So verschaffte sich der Geheimdienst Zugang zu den Belgacom-Computern.

 

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 18. September

In unseren Lesetipps geht es heute um die neue Chefin vom Dienst beim Time Magazin, Microsofts unendliche Probleme, den Erhalt des digitalen Kulturerbes, IBM setzt auf Linux und die Netzgemeinde. Ergänzungen erwünscht.

  • TIME MAGAZINE New York Times: Time Magazine Names Its First Female Managing Editor: Zum ersten Mal in der Geschichte des Time Magazine wird mit Nancy Gibbs eine Frau zur Chefin vom Dienst (Managing Editor) ernannt. Gibbs arbeitet schon länger als stellvertretende Chefin vom Dienst beim Time Magazin und war die natürliche Nachfolgerin für Richard Stengel, der ins State Department wechselt. Niemand hat mehr Titelgeschichten des „Time Magazine“ verfasst als Gibbs.
  • MICROSOFT ReadWrite: Is Microsoft Doubling Down On the Exact Wrong Mobile Strategy?: Das Internet hat den Software-Riesen Microsoft vom ersten Tag an überfordert. Bis heute ist keine Strategie im Umgang mit dem Digitalen und Mobilen erkennbar und der Turning Point des Wandel längst überschritten. Geht es ab jetzt für Microsoft nur noch abwärts, fragt sich Matt Asay.
  • DIGITALES ERBE Deutschlandfunk: „Berliner Appell“ zum Erhalt des digitalen Kulturerbes: Über vergangenen Kulturen wissen wir vor allem durch erhaltene Quellen. Papier hat sich als zäher Wissensübermittler erwiesen. Es ist aber nicht sicher, dass wir auch noch Daten, die wir auf Disketten, USB-Sticks und in Clouds abspeichern, in einigen Jahrzehnten oder Jahrhunderten noch lesen können. Für digitales Kulturerbe setzen sich jetzt zahlreiche Experten ein.
  • LINUX Digits Blog: IBM Again Pledges $1 Billion to a Linux Effort: Schon heute ist sind freie auf Linux basierende Betriebssysteme vorherrschend in Rechenzentren und auf den sogenannten Supercomputern. Die Dominanz könnte noch größer werden, denn IBM plant in den nächsten vier bis 5 Jahren bis zu einer Milliarde US-Dollar für die Umstellung auf Linux auszugeben.
  • NETZGEMEINDE t3n: Die 100 wichtigsten Web-Köpfe Deutschlands: Um die Zeit zwischen „Deutschland sucht den Superstar“ und „Germany’s Next Top Model“ sinnvoll zu befüllen, sucht die Redaktion von t3n die 100 wichtigsten Web-Köpfe Deutschlands. In 10 verschiedenen Kategorien können jetzt Vorschläge gemacht werden.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

Verwaiste Werke im Film – Kulturelles Erbe unter Verschluss

Verwaiste Werke (Bild: Evan Bench [CC BY 2.0] via flickr)
Filmarchive und andere Gedächtniseinrichtungen können viele Werke nicht zugänglich machen – die rechtliche Lage behindert nicht nur ihre Arbeit, sondern schadet auch der Filmwirtschaft selbst. Die geplanten Regelungen für verwaiste Werke können helfen – aber nur teilweise. // von Paul Klimpel   Das Recht, insbesondere das Urheberrecht, hat große Auswirkungen [...]
Weiterlesen »