All posts under IBM

Was ist ein Quantencomputer?

Erst kürzlich ist Google ein Durchbruch in der Entwicklung von Quantencomputern geglückt. Der Prozessor Sycamore hat damit wieder ein Thema ins Gespräch gebracht, unter dem sich viele noch nicht viel vorstellen können. Wir widmen uns daher dem Quantencomputer und erklären das Konzept dahinter. Über Bits und Qubits Der größte Unterschied [...]
Weiterlesen »

KI erfindet Parfums – Wird die menschliche Nase ersetzt?

KI gestützte Parfums
Zukünftig ist keine Nase mehr erforderlich, um das passende Parfum zu erstellen. IBM und Symrise führen jetzt KI-gestützte Parfums ein. Bis vor kurzem war es für viele noch unvorstellbar, dass eine Künstliche Intelligenz einem das perfekt passende Parfum kreiert. Doch es war nur eine Frage der Zeit, bis die KI [...]
Weiterlesen »

„Wir haben die Werkzeuge, aber nicht genügend Daten“: Gerichtsurteile müssen nicht veröffentlicht werden

Kolumnen_Gunnar_1
Wie bekommt man es hin, ohne Data Science-Fachexpertise mit großen Datenbeständen zu arbeiten? Diese Frage stellte Stefan Mück (IBM) bei einem Interview im Cebit-Livestudio in Hannover. Für den juristischen Sektor geht es um nichts geringeres als um die Demokratisierung des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz. Man könnte auch von Waffengleichheit in [...]
Weiterlesen »

Weniger geleckte Kommunikation vonnöten, Herr Braatz

Tweet megaphone concept
„Liebe Führungskräfte twittert nicht, stellt jemand ein, der es gelernt hat und lasst den machen“, empfiehlt auf Twitter ein Herr Braatz und verbindet seine Social-Web-Kalenderweisheiten dann noch mit Rundumschlägen gegen Klaus Eck und den Autor dieser Kolumne. „Ich lese nix mehr von den beiden, wenn ich es vermeiden kann. GS [...]
Weiterlesen »

FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

Follow me
IBM horizont: IBM und Accenture eröffnen Zentrum für künstliche Intelligenz: Künstliche Intelligenz und IoT nehmen in den nächsten Jahren enorm zu. Sowohl im privaten, als auch beispielsweise im Dienstleistungsbereich. Gerade da gäbe es zahlreiche Einsatzmöglichkeiten für KI. Allein die Beantwortung von Kundenfragen durch virtuelle Agenten oder die Automatisierung von dokumentationspflichtigen [...]
Weiterlesen »

Check-up Ireland: Ein Jahr in Sachen Tech quer durch Irland

Irlande 3 (adapted) (Image by Werner Bayer [CC BY 20] via flickr)
Seit 1997 lebe ich nun schon in der irischen Hauptstadt Dublin. Mein erster Job bei AOL hatte auch ein wenig mit Tech zu tun – wenn man die berüchtigten Freistunden-CDs als „Tech” ansieht oder das Verbinden an die technische Hotline durchgehen lässt. Im Verlauf der kommenden 12 Monate werde ich [...]
Weiterlesen »

Box Relay treibt die Automatisierung der Wirtschaft voran

Heute startet im für derartige Tech-Events bekannte Moscone Center in San Francisco die Jahreskonferenz des vor Ort ansässigen Cloud-Anbieter Box namens BoxWorks. Vermeintlich eines von vielen Events in der Stadt, in der noch diese Woche das neue iPhone von Apple präsentiert wird. Allerdings werden die Weichen für die Zukunft einer [...]
Weiterlesen »

Wie IBM das Internet Of Things voranbringen will

IBM 200x200 by Jonas Haller
Doch wie smart ist es eigentlich, per Smartphone einen Taster zu ersetzen? Sollte es nicht intelligentere Lösungen mit innovativeren Funktionen geben? “Ja”, sagt Thorsten Schröer, Director Electronics Industry Leader bei IBM Europe, mit dem Netzpiloten-Autor Jonas Haller am Rand der Messe über aktuelle Entwicklungen und Visionen des Plattform-Partners sprechen konnte. [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 10. Oktober

In unseren Lesetipps geht es heute um eine künstliche Intelligenz namens Watson, die Kreditkarten-Idee des US-Startups Plastc, deutsche Krypto-Handys, Adobes Datensammlung und Amazons kommendes US-Offline-Geschäft. Ergänzungen erwünscht.

  • IBM Die Presse: Genie-Computer Watson soll für IBM Geschichte schreiben: Das betagte Konzern IBM, auch liebevoll Computerdino genannt, will sich mit seinem neuesten Projekt, einer künstlichen Intelligenz namens Watson, zu neuem Glanz verhelfen. Dafür scheut der IT-Riese auch keine Kosten: eine Milliarde Dollar und ein Team aus 2000 Mitarbeitern wurden dafür zur Verfügung gestellt. Der nach IBM-Firmengründer Thomas J. Watson benannte „Genie-Computer“ wird bereits mit technologischen Revolutionen wie der Dampfmaschine gleichgestellt. Seinen bislang größten Auftritt hatte er 2011, als er zwei Seriengewinner bei der US-Quizsendung Jeopardy besiegte. Dieses Superhirn weiß also offenbar alles – oder lernt es zumindest blitzschnell und soll unter anderem Ärzten bei der Entwicklung von Therapien helfen.

  • HIGH-TECH t3n: Portemonnaie war gestern: Dieses Startup hievt die Kreditkarte ins 21. Jahrhundert: Schon vor einem Jahr hatte die US-Firma Coin eine High-Tech-Kreditkarte versprochen, die mehrere physische Plastikkarten zu einer kombinieren und so dem Chaos im Portemonnaie gerecht werden soll. Allerdings ist dies der Firma bis heute nicht gelungen und die Konkurrenz schläft bekanntlich auch nicht. So plant das Startup Plastc aus Palo Alto, eine ähnliche, aber mit mehr Features ausgestattete Idee auf den Markt zu bringen. Genau wie Coin verfolgt Plastc das Ziel, viele Kreditkarten zu einer High-Tech-Karte zu formen. Aber sie haben eine noch größere Konkurrenz: Der bald bevorstehende Launch von Apple Play setzt Startups unter Druck.

  • KRYPTO-HANDY Süddeutsche: Der hohe Preis der Sicherheit: Eigentlich hatte die Telekom große Pläne für ihre abhörsicheren Handys, aber inzwischen steht die Entwicklung von Simko3, einem abhörsicheren Smartphone unter deutscher Führung, auf der Kippe. In den Ministerien sind die Geräte unbeliebt, da sie zu wenig Speicherplatz bieten würden und zu langsam seien. Besser stünden da schon die ebenfalls abhörsicheren Geräte der Düsseldorfer Firma Secusmart. Doch im Sommer wurde bekannt, dass der kanadische Blackberry-Konzern Secusmart übernehmen will. Die Bundesregierung steht damit vor einem Problem: Deutsche Politiker und Experten fordern wegen der NSA-Affäre, stärker auf technische Lösungen aus Deutschland zu setzen. Ohne die Hilfe ausländischer Hersteller klappt dies aber bislang hierzulande nicht besonders gut.

  • ADOBE ComputerBase: E-Book-Software Adobe Digital Editions sammelt Nutzerdaten: Immer wieder zeigen sich die Schattenseiten und Herausforderungen der Digitalisierung. Nun hat Adobe bestätigt, dass dessen neueste Version der E-Book-Software ‚Digital Editions‘ Informationen über Leserverhalten sammeln und diese zu Servern von Adobe schicken würde. Kritisch ist hierbei vor allem, dass die Übertragung im Klartext erfolge und somit die Daten von Dritten abgefangen und eingesehen werden können. Eine Unternehmenssprecherin sagte dazu lediglich, dass die Datensammlung nur dem Überprüfen von Lizenzen und der besseren Implementierung verschiedener Lizenzmodelle dienen würde. Aber es besteht auch der Verdacht, dass die Software nicht nur importierte Bücher erfassen, sondern auch die Festplatte (nach E-Books) absuchen würde.

  • AMAZON Golem: Amazon plant Laden in New York: Kurz vor der Weihnachtszeit will Amazon nun ein Offline-Geschäft in New York eröffnen und damit seinen Kundenservice ausbauen. Zudem könnte ein solcher Laden vor Ort auch dazu genutzt werden, eigene Produkte wie den Kindle oder das Fire Phone vorzustellen, denn mehrere Großhändler wie Walmart und Target hatten den E-Reader aus ihrem Sortiment verbannt. Vom Erfolg des Offline-Experiments hängt es auch ab, ob es überhaupt weitere Geschäfte dieser Art geben wird. Zudem hat Amazon seit längerem auch mit Vorwürfen zu kämpfen, dass seine Leih- und Zeitarbeiter schlecht behandelt und nicht ausreichend bezahlt werden würden.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 18. September

In unseren Lesetipps geht es heute um die neue Chefin vom Dienst beim Time Magazin, Microsofts unendliche Probleme, den Erhalt des digitalen Kulturerbes, IBM setzt auf Linux und die Netzgemeinde. Ergänzungen erwünscht.

  • TIME MAGAZINE New York Times: Time Magazine Names Its First Female Managing Editor: Zum ersten Mal in der Geschichte des Time Magazine wird mit Nancy Gibbs eine Frau zur Chefin vom Dienst (Managing Editor) ernannt. Gibbs arbeitet schon länger als stellvertretende Chefin vom Dienst beim Time Magazin und war die natürliche Nachfolgerin für Richard Stengel, der ins State Department wechselt. Niemand hat mehr Titelgeschichten des „Time Magazine“ verfasst als Gibbs.
  • MICROSOFT ReadWrite: Is Microsoft Doubling Down On the Exact Wrong Mobile Strategy?: Das Internet hat den Software-Riesen Microsoft vom ersten Tag an überfordert. Bis heute ist keine Strategie im Umgang mit dem Digitalen und Mobilen erkennbar und der Turning Point des Wandel längst überschritten. Geht es ab jetzt für Microsoft nur noch abwärts, fragt sich Matt Asay.
  • DIGITALES ERBE Deutschlandfunk: „Berliner Appell“ zum Erhalt des digitalen Kulturerbes: Über vergangenen Kulturen wissen wir vor allem durch erhaltene Quellen. Papier hat sich als zäher Wissensübermittler erwiesen. Es ist aber nicht sicher, dass wir auch noch Daten, die wir auf Disketten, USB-Sticks und in Clouds abspeichern, in einigen Jahrzehnten oder Jahrhunderten noch lesen können. Für digitales Kulturerbe setzen sich jetzt zahlreiche Experten ein.
  • LINUX Digits Blog: IBM Again Pledges $1 Billion to a Linux Effort: Schon heute ist sind freie auf Linux basierende Betriebssysteme vorherrschend in Rechenzentren und auf den sogenannten Supercomputern. Die Dominanz könnte noch größer werden, denn IBM plant in den nächsten vier bis 5 Jahren bis zu einer Milliarde US-Dollar für die Umstellung auf Linux auszugeben.
  • NETZGEMEINDE t3n: Die 100 wichtigsten Web-Köpfe Deutschlands: Um die Zeit zwischen „Deutschland sucht den Superstar“ und „Germany’s Next Top Model“ sinnvoll zu befüllen, sucht die Redaktion von t3n die 100 wichtigsten Web-Köpfe Deutschlands. In 10 verschiedenen Kategorien können jetzt Vorschläge gemacht werden.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

Sponsored Post: IBM – Smarter Commerce – Kreation mit Kundenkraft

Diese Einsicht hat sich längst bewährt: Wenn Konsumenten mitmachen dürfen, können Herstellungsprozesse optimiert und Produkte deren Wünschen besser angepasst werden. Das Problem quält viele Marken und Hersteller: trotz aufwändiger Marktforschung erweist sich letztlich erst nach Markeinführung eines Produktes, ob und vor allem wie es bei den Kunden ankommt. Ein mitunter [...]
Weiterlesen »

Sponsored Post: Boy and Atom

Der kleinste Film der Welt – bestätigt vom Guinness Buch der Rekorde Forschern ist es jetzt gelungen, mittels eines Rastertunnelmikroskops einen Film zu drehen. Aus Atomen entstand ein Meisterwerk und zeigt einen Jungen, der einen Ball und ein Trampolin nutzt. Die Story steht hier nicht im Vordergrund. Die Machart schon [...]
Weiterlesen »

Sponsored Post: IBM Smarter Commerce – Verkauf

Heute doch lieber etwas herzhaftes zum Mittagessen? Mit Smarter Commerce wird der Einkauf vorhergesagt! Der Kunde ist König – in der Geschäftswelt ein unabdingbares Mittel zum Erfolg. Doch wie bietet man Kunden ein optimales Angebot und handelt wirtschaftlich perfekt? Richtige Strategien lassen sich einfach mit Smarter Commerce – Lösungen von [...]
Weiterlesen »

Sponsored Post: Smarter Commerce – Einkauf

Wie die Rübe zum Zucker wird. Ein geeignetes Management verhilft Unternehmen zu qualitativ hochwertigen Produkten. Eine gut strukturierte und transparente Lieferkette ist nicht der einzige wichtige Aspekt um wirtschaftlich gut zu agieren. Ein enger Austausch mit Lieferanten und Partnern verhilft Firmen und Unternehmen flexibel zu handeln. Smarter Commerce bietet genau [...]
Weiterlesen »

Sponsored Post: IBM präsentiert “Rethink your Business“

IBM präsentiert auf der diesjährigen CeBIT einige Neuheiten, die du nicht verpassen solltest. Unter dem Motto ‚Rethink your Business‘ stellt das IT-Unternehmen IBM in Hannover auf der CeBIT vom 5. bis 9. März dieses Jahres innovative Produkte und Projekte, branchenspezifische Lösungen sowie Neuigkeiten aus den IBM Forschungs- und Entwicklungszentren vor. [...]
Weiterlesen »

Erfinder des Barcodes tot: Woodland malte Morsezeichen in den Sand

Heute ist er überall zu finden – Der Strichcode. Nun ist sein Erfinder verstorben.

Erfinder des Barcodes tot: Woodland malte Morsezeichen in den Sand

In Zeiten von E-Commerce, kontaktloser Kartenzahlung oder Handy-Apps vergessen wir meist, welch logistischer Aufwand zur Organisation von Produkten in einem Unternehmen benötigt wird. Eine Lösung, die bis heute bestand hat, erfand der Forscher Norman Joseph Woodland vor über 60 Jahren: Den Barcode.

Weiterlesen »

Weiterlesen »