OMG! Die witzigsten AutoCorrect Fails 2012

Auch dieser Jahresrückblick hat es in sich. Was uns AutoCorrect 2012 so vorgeschlagen hat!

Wie Kollege Christian von Spiegel Offline schon bemerkt hat, schlägt uns AutoCorrect nur in 10 Prozent der Fälle die Wörter vor, die wir auch tatsächlich sagen wollen. Die anderen 90 Prozent bilden teilweise skurrile Satzgefüge, die man besser nicht verschicken sollte. Da entstehen schon einmal Aussagen wie: „I am sleeping with that shit you left in the bathroom!“. Gemeint ist allerings nicht „shit“, sondern „shirt“. Naja macht nichts. Hauptsache der Akku geht danach nicht leer und man kann die Bredouille auflösen.

Die besten Fails seht Ihr in dieser Slideshow!

 


 


Andreas Weck

schreibt seit 2011 für die Netzpiloten und war von 2012 bis 2013 Projektleiter des Online-Magazins. Zur Zeit ist er Redakteur beim t3n-Magazin und war zuletzt als Silicon-Valley-Korrespondent in den USA tätig.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , ,

1 comment

  1. Aber auch im Deutschen gibt es immer wieder lustige Dinge. Vor kurzem habe ich eine SMS bekommen, wo es um eine „Oktanzahl“ ging. Ich weiß leider nicht mehr, worum es eigentlich ging, aber das war schon echt unterhaltsam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.