Mechanische Skulpturen aus alten Geräten von Andrea Petrachi

Mechanische Skulpturen aus ausrangierten Gadgets

Der Mailänder Andrea Petrachi entwirft kleine mechanische Skulpturen aus ausrangierten Gadgets. Seine Figuren könnten getrost in einem der Transformer-Filme passen. Zu seinen Arbeitsmaterialien gehören u.a. Taschenrechner, elektrische Rasierer, Kameras sowie Messer, die er beispielsweise mit Köpfen von Puppen modifiziert. Was Petrachi damit aussagen will? Seine Skulpturen sollen ein Symbol für die Kultur des außer Kontrolle geratenen Konsums sein.

Mechanische Skulpturen aus ausrangierten Gadgets

Mechanische Skulpturen aus ausrangierten Gadgets

Mechanische Skulpturen aus ausrangierten Gadgets

Mechanische Skulpturen aus ausrangierten Gadgets

Mechanische Skulpturen aus ausrangierten Gadgets

Andreas Weck

schreibt seit 2011 für die Netzpiloten und war von 2012 bis 2013 Projektleiter des Online-Magazins. Zur Zeit ist er Redakteur beim t3n-Magazin und war zuletzt als Silicon-Valley-Korrespondent in den USA tätig.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , ,

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.