Games: ICO & Shadow of the Colossus

Dies ist die zweite Chance für Sony’s melancholisches Meisterwerk, denn ab heute ist „Ico & Shadow Of The Colossus: Classic HD“ für die Playstation 3 erhältlich. Das Videospielphänomen gilt nämlich trotz schlechter Verkaufszahlen als Legende im Game-Olymp und hat schon einige Auszeichnungen eingeheimst. Warum das so ist, lest Ihr im Folgenden.

Es war einmal…

Ico, ein verfluchter, kleiner Junge wird auf eine mysteriöse Burg verbannt, in der er auf das gefangengehaltene Mädchen Yorda trifft. Beide versuchen aus der Burg zu fliehen und müssen sich dabei zahlreichen Rätseln und erschreckenden Schattenwesen stellen, um an die Freiheit zu gelangen. Man springt, schlägt, klettert und schiebt sich einen Weg durch das Gemäuer und muss gleichzeitig auf seine neue Gefährtin acht geben.

„Shadow Of The Colossus“ ist eher episch angehaucht. Der Reiter Wanda erreicht mit seinem treuen Pferd Agro eine Tempelanlage, in dem er eine leblose Frau auf den Altar behutsam niederlegt. Eine geheimnisvolle Stimme flüstert ihm zu, wie er das verlorene Geschöpf wieder unter den Lebenden wandeln lässt. Dazu muss er 16 Kolosse zu Fall bringen, damit die übernatürlichen Kräfte des Tempels ihm wohlgesonnen sind. Diese müssen erst gesucht, erweckt, erklommen und dann mit dem magischen Schwert das Wanda niedergestreckt werden.

Aber bitte mit Sahne

Als uns 2002 der erste Streich mit „ICO“ aufgetischt wurde, galt es im Vorfeld schon als Meilenstein, sodass im Jahre 2006 der zweite Streich mit „Shadow Of The Colossus“ folgte und so seinen würdigen Nachfolger fand. Im Prinzip hat „ICO“ jedoch nichts verarbeitet, das den ambitionierten Gamer aufschreien und einen Altar für eine ganz besondere Videospiel-Perle errichten lässt. Trotz allem fesselt es die Spieler mit den einfachen „Action-Adventure-Elementen“ erneut bei bestem Wetter an die Flimmerkiste, denn was das Entwicklerteam erzeugt, ist Atmosphäre und Poesie! Jetzt denkt man vielleicht, Videospiele wurden nicht von Goethe erfunden, also will ich gefälligst ein paar Fressen polieren, Magazine leer ballern, oder Traumautos actionreif zu Wellblech verarbeiten!

ico

Spieler, die Games jedoch nicht als reinen Zeitvertreib sehen, sondern als Kunst, kommen bei den Titeln voll auf ihre Kosten. Hier wird man persönlich vom Videospiel-Gott aus Frankreich empfangen. Die blassgrauen Gemäuer in „ICO“ und die einsamen Landschaften durch die Wanda in „Shadow Of The Colossus“ streift, erzeugen im Kopf des Spielers ein Bild der Verletzlichkeit, wie es auch die beiden Helden in den Abenteuern sind. Ohne pure Muskelkraft, sonder besonnen und mit Gefühl gehen Ico und Wanda die vom Schicksal auferlegten Wege. Der kleine Dämonenjunge findet im Mädchen Yorda vielleicht die Zuneigung die er immer gesucht hat , getrieben von der gemeinsamen Sehnsucht nach Freiheit finden beide Charakter immer mehr zueinander mit der stetigen Angst im nächsten Moment alles an die Schatten zu verlieren. Wanda wird von der überirdischen Stimme immer weiter in seiner Trauer angetrieben in diesem einzigartigen Ökosystem mit Kolossen zu wüten, dass man immer mehr in den Zwiespalt gerät, ob man wirklich das Richtige tut. Jeder Koloss stirbt mit einsetzender theatralischer Musik und stürzt zu Boden. Soll der Tod der Frau nicht einfach akzeptiert werden? Der Spieler wird mit seiner Entscheidung was Recht und Unrecht ist in dieser stillen Welt einfach allein gelassen. Unglaublich dichte Atmosphäre wird im Kopf projiziert und nicht auf dem Bildschirm.

Fazit

Die Collection kommt mit den zwei zauberhaftesten Spielen des letzten Jahrzehnts daher und begeistern nun in HD genauso wie damals auf der Vorgängerkonsole. Hier wird Videospielgeschichte geschrieben und ihr könnt sie erleben, weil man mit Sicherheit sagen kann, dass „ICO“ und „Shadow Of The Colossus“ noch in 50 Jahren ihren Einfluss auf die Spielergemeinde verbreiten werden. Zwei romantische Geschichten voller Drang nach Zusammenhalt und Liebe ohne jeglichen Achievementballast der freigeschaltet werden will. Hier zählt die Story und eine starke Bildsprache und jeder sollte seine persönliche Liebeserklärung an ein Kunstwerk der gesamten Videospielwelt machen, wenn dies nicht schon auf der Playstation 2 geschehen ist.

Wem diese Kaufempfehlung noch nicht reicht, der oder die kann nochmals den stimmungsvollen Trailer auf sich wirken lassen.

The ICO and Shadow of the Colossus Collection Gamescom 2011 Trailer

Christian Porsch

studierte Informationsmanagement und beschäftigt sich für die Netzpiloten mit allem was in der Gamer-Szene passiert! Desweiteren interessiert er sich gleichermaßen für Film und Kino. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.