Eurovision Song Contest 2020 – Was läuft wo?

Vor den Folgen des Coronavirus blieb auch der Eurovision Song Contest 2020 nicht verschont. Das Megaevent ist eine große internationale Party. Zehntausende Touristen vor Ort, Public Viewings in Weltmetropolen, großes Rahmenprogramm im Vorfeld – das geht dieses Jahr selbstverständlich nicht. Der ESC 2020 wurde abgesagt. Trotzdem müssen Fans nicht ganz auf die musikalische Riesensause verzichten. Nicht nur der Eurovision Song Contest selbst bietet ein Ersatzprogramm, auch NDR und Prosieben versprechen Ersatz. Darum schaffen wir etwas Überblick, welche Sendung ihr wo schauen könnt und was euch geboten wird.

Das ist der Eurovision Song Contest

Bereits seit 1956 gibt es den Eurovision Song Contest, damals noch als „Grand Prix Eurovision de la Chanson“. Es ist zwar ein Musikwettbewerb für Songwriter, doch die Künstler und ihre Show stehen im medialen Fokus. Auf der Bühne dürfen höchstens sechs Personen stehen, das Lied wird live gesungen und muss ein Originalsong sein. Jedes Teilnehmerland (41 der Zahl) schickt einen Beitrag, der in maximal 3 Minuten Experten und Zuschauer überzeugen muss. Um in Erinnerung zu bleiben gibt es oft spektakuläre Shows oder denkwürdige Outfits.

Neben den Auftritten nimmt aber auch das Voting einen großen Teil der Show ein. Jedes Teilnehmerland verkündet einzeln die Punkte durch ihre Jury. Seit 2019 werden anschließend in Reihenfolge der Jury-Wertung – angefangen beim schlechtesten Teilnehmer – die Punkte durchs Zuschauervoting hinzugefügt. Da diese insgesamt über 50 Prozent der Stimmgewalt verfügen , kann sich das Ergebnis also auch zum Schluss nochmal komplett wenden.

Dieses Jahr hätte der Eurovision Song Contest 2020 in den Niederlanden stattgefunden, dem letztjährigen Siegerland. Am 18. März sagte die Europäische Rundfunkunion den Wettbewerb ab, der zwischen den 12. Und 16. Mai in der Ahoy-Arena in Rotterdam hätte stattfinden sollen.

ARD: Eurovision Song Contest 2020 – das Deutsche Finale

Der eigentliche Wettbewerb findet dieses Jahr nicht statt. Sehr spontan gab der NDR jedoch eine Ersatzveranstaltung bekannt, auf der die Beiträge des diesjährigen Eurovision Song Contest 2020 teilnehmen. Der Wettbewerb besteht aus einem Halbfinale mit allen 41 Teilnehmern und einem Finale als große Liveshow aus der Hamburger Elbphilharmonie.

Samstag, 9. Mai 20:15 ONE – World Wide Wohnzimmer – das ESC Halbfinale 2020

Seit 2015 läuft die Show World Wide Wohnzimmer des mittlerweile gleichnamigen YouTube-Kanals der Zwillinge Dennis und Benjamin Wolter. Zusammen mit Kult-Kommentator Peter Urban führen sie am 9. Mai durch das deutsche Halbfinale des Eurovision Song Contest 2020, das ebenfalls auf dem Sender ONE übertragen wird. Dort präsentieren sie die Musikvideos aller 41 diesjährigen Teilnehmer. In bester ESC-Tradition wird jeder Teilnehmer in einem kleinen Clip vorgestellt.

Anschließend dürfen die Zuschauer online oder per Televoting ihre Favoriten wählen. Auch die einhundertköpfige Jury, die unseren Teilnehmer Ben Dolic gewählt hat, stimmt als Experten mit ab. Die nach Stimmen von Jury und Publikum beliebtesten 10 Teilnehmer nehmen dann an der großen Finalshow teil.

World Wide Wohnzimmer zeigt auch den Deutschen Beitrag „Violent Things“ von Ben Dolic. Dieser nimmt aber nicht selbst am Wettbewerb teil. Da er beim Voting einen klaren Heimvorteil hätte, eine nachvollziehbare Entscheidung. Die Sendung ist mit drei Stunden angesetzt.

Samstag, 16. Mai 20:15, Das Erste – Eurovision Song Contest 2020

Man könnte fast schon von ESC-Normalität sprechen. Der Eurovision Song Contest 2020 startet für uns auch dieses Jahr mit Barbara Schöneberger aus Hamburg. Nur dieses Jahr schaltet die man nicht zum Übertragungsort, da man bereits dort ist. Statt auf der Reeperbahn, findet die Sendung allerdings in der „Elphi“, der Hamburger Elbphilharmonie statt.

Dort treten nochmal die besten 10 Acts aus dem Halbfinale gegeneinander an. Einige Teilnehmer treten sogar Live auf. Peter Urban kommentiert das Geschehen zusammen mit unserem ehemaligen ESC-Teilnehmer und The Voice-Finalisten Michael Schulte. Neben den 10 Teilnehmern und dem Auftritt von Ben Dolic gibt es Aufnahmen der schönsten, schrecklichsten und denkwürdigsten Auftritte der 64-jährigen ESC-Geschichte.

Zum Schluss wird der Sieger durch ein klassisches Voting gekührt. Als nationale Show spiegelt das zwar kein internationales Ergebnis wieder, aber immerhin: Wir haben einen Wettbewerb mit richtigen ESC-Teilnehmern.

Samstag, 16. Mai 22:00 Uhr, Das Erste – „Europe Shine a Light“

Auch von offizieller Seite gibt es Ersatzprogramm für den Ausfall des Eurovision Song Contest 2020. Die Sendung Europe Shine a Light findet im niederländischen Hilversum statt. Durch die Sendung führen uns die Moderatoren Edsilia Rombley, Chantal Janzen und Jan Smit, die das eigentliche ESC-Finale moderiert hätten. In den 120 Minuten gibt es Schalten über den ganzen Kontinent, viel Musik und sogar einige Überraschungsauftritte ehemaliger ESC-Teilnehmer.

Eigentlich startet die Sendung um 21 Uhr. Bei uns wird sie aufgrund der eigenen Finalsendung um eine Stunde verzögert gesendet. Peter Urban und Michael Schulte kommentieren auch Europe Shine a Light.

Samstag, 16. Mai 20:15 Uhr, Prosieben – Free European Song Contest

Sowohl Europe Shine a Light, als auch der Eurovision Song Contest 2020 – das Deutsche Finale wurden sehr spät bekannt gegeben. In der Zwischenzeit meldete sich Unterhaltungs-Legende Stefan Raab aus seinem TV-Ruhestand. Es nahm selbst bereits sechsmal direkt oder indirekt am Eurovision Song Contest teil. Es soll einen neuen, freien europäischen Wettbewerb geben, den Free European Song Contest 2020, kurz #FreeESC. Dieser findet am selben Tag und zur selben Zeit auf Prosieben. Moderations-Allzweckwaffe Steven Gätjen moderiert das Musikevent zusammen mit ESC 2014-Sieger Conchita Wurst.

Folgende 15 Länder treten beim Free European Song Contest 2020 gegeneinander an:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Welche Künstler genau live gegeneinander antreten, verrät der Sender noch nicht. In Tradition eines Raab-Events rechnen wir aber mit Teilnehmern wie Ross Anthony, Giovanni Zarrella, Lucy Diakovska oder Joey Kelly – Teilnehmer, die vor allem dem Prosieben-Publikum sehr bekannt sind. Abgestimmt wird trotzdem ein Stück weit international. In Deutschland, Österreich und der Schweiz wählt das Publikum klassisch per Telefon und SMS. In den anderen Ländern wählen lokale #FreeESC-Sympathisanten für ihr Land. Die Votes werden klassisch in Punkte von 1-8, 10 und 12 umgerechnet.

12. & 14. Mai, YouTube – European Song Celebration

An den ursprünglichen Tagen der Halbfinals, also am 12. und 14. Mai, veranstaltete die EBU außerdem die Eurovision Song Celebration. Auf dem offiziellen Kanal YouTube-Kanal des ESCs werden dann ab 21 Uhr alle Songs vorgestellt, die im jeweiligen Halbfinale teilgenommen hätten. Auch die sogenannten „Big Five“ – die Länder, die den ESC größtenteils finanzieren, werden auf die beiden Events verteilt gezeigt. Normalerweise sind die Big Five direkt im Finale.

Die Zuschauer dürfen zwar leider nicht abstimmen, sollen dafür aber in Fan-Schnelldurchläufen gezeigt werden. Im Stile der Schnelldurchläufe während des Votings gibt es Zusammenschnitte von Fans, die ihre Lieblingsbeiträge feiern.

Und sonst so? Noch mehr ESC!

Das ist noch längst nicht das komplette Programm zum Eurovision Song Contest 2020. Die lange ESC-Nacht schließt das Erste mit der Wiederholung des Eurovision Song Contest 2010 ab. Damals, vor 10 Jahren, holte Lena Meyer-Landrut den ESC mit ihrem Sieg nach Deutschland. Auch das ZDF verzichtet nicht auf die Tradition am Sonntag, den 17. Mai eine Sondersendung des ZDF Fernsehgartens rund um den Eurovision Song Contest zu veranstalten.

Auch im Netz gibt es wieder zahlreiche Formate rund um den Wettbewerb. Vom ESC selbst gibt es beispielsweise die Eurovision Home Concert-Reihe, in der sowohl diesjährige Teilnehmer, als auch bekannte Gesichter der letzten Jahre vertreten sind. In der fünften Ausgabe vom 1. Mai sind unter anderem auch Ben Dolic und Michael Schulte vertreten. In der kommenden Ausgabe am 8. Mai sind auch die flippigen Zwillinge Jedward dabei, die Irland 2011 und 2012 erinnerungswürdig vertreten haben.

Die CD mit allen Teilnehmern des Eurovision Song Contest 2020 gibt es natürlich trotzdem (Provisionslink)


Photo by: EBU

Stefan Reismann

Das Internet ist sein Zuhause, die Gaming-Welt sein Wohnzimmer. Der Multifunktions-Nerd machte eine Ausbildung zum Programmierer, entdeckte dann aber vor allem die inhaltliche Seite für sich. Nun schreibt er für die Netzpiloten und betreibt nebenher einen Let's Play-Kanal, auf dem reichlich gedaddelt wird.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , ,