Bloggen für den Guten Zweck

Querdenker Wolfgang Walther ruft zum Charity-Bloggen“ auf: Blogger sollen eigene weihnachtliche Kurzgeschichten schreiben, die dann als kostenpflichtiger eBook-Download angeboten werden. Alle Einnahmen sollen den Opfern von Kindesmisshandlung zu Gute kommen.
Die Idee als solche ist zwar nicht besonders „bloggig“, kann aber durch die starke Vernetzung der Weblog-Welt trotzdem ein Erfolg werden. „Web 2.0 weihnachtlich weitergedacht“, bringt es Samira in einem Kommentar bei Spreeblick auf den Punkt.

[tags]charity,weihnachten,spenden[/tags]


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , ,
Thomas Gigold

Thomas Gigold

ist Journalist und Berufsblogger. Blogger ist Gigold bereits seit den letzten Dezembertagen des Jahres 2000, seit 2005 verdient er sein Geld mit Blogs und arbeitete u.a. für BMW, Auto.de und die Leipziger Messe. Selbst bloggt Gigold unter medienrauschen.de über Medienthemen. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

More Posts - Website

1 comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Als Namen kannst Du gerne einen Fantasienamen angeben, wenn Du nicht Deinen echten Namen angeben möchtest. Du kannst jederzeit die Löschung Deines Kommentars verlangen. Bitte beachte die Datenschutzhinweise

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.