Animal Crossing New Horizons – das sind die neuen Features

Am 20.03. erscheint mit Animal Crossing New Horizons das inzwischen achte Animal Crossing Game. Dieses Mal exklusiv und nur für die Nintendo Switch. Neben altbekannten Features wie dem Errichten eines Hauses und dem Fischen und Fangen von Tieren, erwarten uns in New Horizons auch ganz neue Features, die es zuvor noch in keinem Spiel gab. Heute veröffentlichte Nintendo mit der neuen Nintendo Direct ein fast 30-minütiges Video mit all den Dingen, auf die wir uns im neuen Animal Crossing freuen dürfen. Hier erfahrt ihr alles, was ihr zum Release wissen müsst.

Willkommen auf der Insel

Wir beginnen unsere Reise in Animal Crossing New Horizons auf einer verlassenen Insel, auf welcher wir zunächst nur die altbekannte Nook-Familie und zwei weitere Bewohner antreffen. Wir beginnen unser Leben auf der Insel in einem kleinen Zelt und lernen dann nach und nach die Umgebung und die Tätigkeiten in unserer neuen Heimat kennen.

Dabei stolpern wir bereits relativ zu Beginn unseres Abenteuers über einige neue Features aus New Horizons. Zum einen gibt es jetzt eine Art Quest-System, in dem wir für bestimmte Aktivitäten Stempel bekommen, die uns letztlich Nook Miles verschaffen. Diese Ingame-Währung kann dann für bestimmte Perks wie Nook Merchandise oder Erweiterungen für unser Inventar etc. genutzt werden. Das ermöglicht es uns, die neuen Features und Tätigkeiten dynamisch kennen zu lernen und uns mit dem Handlungs- und Verwaltungssystem vertraut zu machen.

Ebenfalls neu ist ein ausführliches Crafting-System, das es den Spielern erlaubt, selbst Werkzeuge und Möbel zu produzieren. Im Endeffekt sorgt das dafür, dass ihr noch mehr Freiheiten bei der Gestaltung eurer Insel und vor allem eures Zuhauses habt. Ihr könnt Möbel mit eigenen Designs ausstatten, sie einfärben oder modifizieren. Innerhalb des Crafting-Systems erlernt ihr nach und nach immer neue Rezepte, sodass sich euer Repertoire an herstellbaren Gegenständen stetig erweitert.

animal crossing new horizons
Das neue Crafting-System erlaubt deutlich mehr Kreativität. – Image by Nintendo via IGDB

Animal Crossing New Horizons bringt uns endlich Terraforming

Nicht nur hat sich die Grafik von Animal Crossing in New Horizons wieder um einiges verbessert. Das gesamte Spiel wirkt bereits in den Gameplay-Videos deutlich dynamischer und lebendiger. Effekte wie Wind, Wasserbewegungen oder knisterndes Lagerfeuer erschaffen eine harmonische Atmosphäre. Darüber hinaus sollen auch die Jahreszeiten noch authentischer sein. Im Winter können zum Beispiel Polarlichter beobachtet werden. Mithilfe der Rettungs-Services auf der Insel gibt es jetzt eine Art Schnellreisefunktion, die euch in kürzester Zeit über euren Heimatort fliegen kann.

Natürlich könnt ihr irgendwann euer Zelt vom Anfang gegen ein schniekes Haus eintauschen, welches sich wie gewohnt erweitern lässt. Zudem ist es in Animal Crossing New Horizons möglich, Anwohnern in der Stadt selbst Plätze zuzuweisen, an denen sie ihre Behausung bauen dürfen. Wohl eines der besten neuen Features dürfte aber das Terraforming sein. Denn auf der neuen Insel dürft ihr komplett selbst entscheiden, wie die Umgebung aussehen soll. Mittels einer Bau-Lizenz, die ihr im Rathaus bekommt, könnt ihr Wege pflastern, Klippen einreißen, Wasserflüsse stoppen oder neue Flüsse dazu bauen, den Strand erweitern und so weiter. Die Welt ist buchstäblich euer Sandkasten und somit erschafft ihr nach und nach eine Insel, die endlich ganz euren eigenen Vorstellungen entspricht.

animal crossing new horizons
Terraforming dürfte ein Feature sein, auf das sich viele Fans freuen. – Image by Nintendo via IGDB

Die Stadt wächst mit ihren Aufgaben

Auch wenn zu Beginn eurer Reise noch nicht viele Häuser freigeschaltet sind, bekommt ihr nach und nach auch Zugang zu den bekannten Points of Interest der Welt, wie dem Museum oder diversen Einkaufsläden. Dort trefft ihr dann auf bekannte Gesichter wie Tina und Sina, oder Eugen und Eufemia. Sowieso gibt es in Animal Crossing New Horizons wieder allerhand Nebencharaktere zu entdecken. Und die tauchen zu verschiedenen Zeiten an verschiedenen Orten auf. Nachts soll es sogar möglich sein, auf Geister zu treffen.

Was ebenfalls sehr clever ist: Das Inventar befindet sich jetzt in dem Smartphone, welches euer Charakter stets mit sich führt. Dort könnt ihr auf Karten sehen, eure Designs verwalten oder eben nach neuen Quests gucken. Nintendo verspricht, das mit der Zeit noch mehr Ingame-Anwendungen dazukommen werden.

Animal Crossing New Horizons verspricht ausgebauten Multiplayer

Das neue Animal Crossing soll es auch möglich machen, mit drei weiteren Personen gleichzeitig auf einer Konsole zu spielen. Mit maximal vier Joy Cons könnt ihr dann auf der Couch mit euren Freunden gemeinsam die Gegend erkunden. Damit der Bildschirm nicht in vier geteilt werden muss, soll es immer einen Anführer geben, dem die anderen Charaktere automatisch in einem gewissen Radius folgen. Wie angenehm das in der Praxis konkret ist, wird sich zeigen.

Abgesehen von diesem Couch-Multiplayer könnt ihr natürlich wie gewohnt andere Personen, die auch auf der Switch spielen, auf eure Insel einladen. Das geht entweder mittels drahtloser Verbindung der Geräte oder eben über W-Lan. Insgesamt können ganze acht Personen gleichzeitig auf einer Insel herumlaufen. Das ermöglicht eine ganz neue Multiplayer-Erfahrung mit Personen aus der ganzen Welt. Über einen Spiel-internen Post-Service könnt ihr euch außerdem mit euren Freunden Briefe hin und her schicken.

Wer lieber alleine auf Erkundungstour geht, der kann in Animal Crossing New Horizons auch wieder fremde Orte besuchen. Der Insel-eigene Flughafen bringt euch zu fremden, mysteriösen Regionen, in denen ihr besondere Items finden und ebenfalls wieder auf besondere Charaktere treffen könnt.

animal crossing new horizons
Bis zu acht Personen können jetzt gleichzeitig auf einer Insel sein. – Image by Nintendo via IGDB

Insgesamt bietet Animal Crossing New Horizons eine Vielzahl an Features, die neu dazugekommen sind. Gerade das Crafting- und Terraforming-System scheint eine logische und sinnvolle Erweiterung für das beliebte Housing-Spiel. Durch die Quests werden auch Neulinge in dem Spiel schnell eingewöhnt. Animal Crossing New Horizons verspricht, nicht nur eine plumpe Neuauflage, sondern ein eigenständiges Spiel zu sein. Auch das Potential zur Erweiterung ist mehr als gegeben. Nintendo hat bereits angekündigt, die treue Community auch nach dem Release mit regelmäßigen kostenlosen Updates zu versorgen.

Animal Crossing New Horizons erscheint am 20.03.2020 und kann auf Amazon vorbestellt werden. (Provisionslink)


Image by Nintendo via IGDB

Leonie Werner

interessiert sich für alles, was mit Medien zu tun hat. Insbesondere für Themen im digitalen Bereich ist sie offen und in Sachen Gaming immer auf dem neuesten Stand.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , ,