Paid Blogging andersrum

Die in Kassel ansässige Agentur WebEbene startet mit BlogPay eine neue Variante des „Paid Blogging“: Hier werden Blogger nicht bezahlt, bevor sie den Eintrag schreiben, sondern müssen sich mit bereits geschriebenen Artikeln bei einem der Werbetreibenden auf der Plattform „bewerben“. So kauft ein Unternehmen nicht einen Blogger ein, um einen Beitrag zu schreiben, sondern der Blogger kann bereits geschriebene Beiträge „verkaufen“ und dort dann ein Sponsoring buchen lassen.
[tags]payperpost,werbung,sponsoring[/tags]

Schlagwörter: , ,
Thomas Gigold

Thomas Gigold

ist Journalist und Berufsblogger. Blogger ist Gigold bereits seit den letzten Dezembertagen des Jahres 2000, seit 2005 verdient er sein Geld mit Blogs und arbeitete u.a. für BMW, Auto.de und die Leipziger Messe. Selbst bloggt Gigold unter medienrauschen.de über Medienthemen.

More Posts - Website