Bloggen auf Papier

Bloggen ist vor allem eines: Virtuell. Doch so manche Zeile über und aus Weblogs schafft auch den Sprung in die haptische Welt:
Wir haben eine Liste von Büchern über Weblogs zusammengestellt.

Bloggen ist einfach. Eigentlich reicht Technik und Mitteilungsbedürfnis. Doch immer mehr Unternehmen werden auf das neue Medium aufmerksam und versuchen, das Phänomen zu verstehen und zu nutzen. So manches Buch versucht genau dort anzusetzen: Mit Informationen, Case Studies und Orientierungshilfen wollen die Autoren helfen, Weblogs zu verstehen. Aber auch Nachschlagwerke für Software schaffen es trotz geringer Halbwertzeit in die Buchform.

Wir haben über 50 Bücher zum Thema Blogging zusammengestellt. Angefangen bei allgemeinen Einführungen über wissenschaftliche Abhandlungen bis hin zu Blog-Einträgen zwischen zwei Buchdeckeln.

Hinweis:
Die Bücher sind nach Aktualität sortiert: Die neusten Veröffentlichungen stehen jeweils an erster Stelle. Die zu amazon verweisenden Links sind Partner-Links.

Allgemeines in deutscher Sprache

Business-Blogging. Wie Blogs die Kommunikation zum Verbraucher verwandeln von Robert Scoble und Shel Israel
(März 2007) Deutsche Ausgabe der englischen „Naked Conversations“. Robert Scoble (der als „Microsoft-Blogger“ bekannt wurde) und Shel Israel geben eine umfangreiche und gute Einführung, die ergänzt wird durch Hinweise und Tipps, wie Unternehmen mit Blogs leben und sie für ihr Marketing nutzen. Pflichtlektüre für Corporate Blogger.
bei amazon

Foren, Wikis, Weblogs und Chats im Unterricht von Erwin Abfalterer
(Februar 2007) Abfalterer ist Lehrer und bespricht in seinem Buch die Einsatzmöglichkeiten moderner Web-Werkzeuge im Klassenzimmer. Dabei bleibt er nicht nur theoretisch, sondern schildert auch die Erprobung der beschriebenen Lösungen im Präsenzunterricht.
bei amazon

Corporate Blogs. Unternehmen im Online-Dialog zum Kunden von Klaus Eck
(Februar 2007) Buch zum Thema „Corporate Blogs“, welches sich insbesondere an Unternehmen wendet, die mit dem Bloggen starten wollen. Link: Klaus Eck über sein Buch.
bei amazon

Die heimliche Medienrevolution. Wie Weblogs, Wikis und freie Software die Welt verändern von Erik Möller
(Februar 2007; Aktualisiert) Anhand der Entwicklungen vom Informationsmonopol der Kirchen bis hin zum Internet von heute, zeigt Möller, wie sich Medien entwickeln und durch technische Neuerungen und Dezentralisierung revolutioniert werden. Es ist kein praktisches Buch, sondern gibt einen Über- und Ausblick auf die Medienverbreitung und ihre Entwicklung.
bei amazon

Weblogs, Podcasting und Online-Journalismus von Moritz Sauer
(Januar 2007) Sauer gibt praktische Tipps und behandelt Grundlagen zum Texten und Podcasten ebenso wie die Fragen nach dem richtigen Werkzeug und juristischen Fallstricken. (siehe auch Blogpiloten)
bei amazon

Weblog & Co von Enrico Fischer
(Januar 2007) Neben einer umfassenden Behandlung der Grundlagen widmet sich Fischer in seinem Buch der Frage nach der Bedeutung des neuen Medium Weblog für Wirtschaft und Medien. Das Buch richtet sich an Journalisten, Kommunikationswissenschaftler und Unternehmer.
bei amazon

Blog Marketing als neuer Weg zum Kunden von Jeremy Wright
(Oktober 2006) Deutsche Ausgabe des englischen Buches „Blog Marketing“. Wright schildert an Beispielen aus den USA (anhand von IBM, Microsoft, Google u.a.), wie sich Unternehmen via Weblog an ihre Kunden richten können und ihre Marketingstrategie entsprechend einsetzen. Sehr US-zentriert, aber empfehlenswert für PR- und Marketingverantwortliche.
bei amazon

Weblogs im Unternehmenseinsatz. Grundlagen, Chancen & Risiken von Alexander Klein
(Oktober 2006) Eine knappe Einführung in den Themenkomplex Weblog, die sich vor allem auf den technischen und unternehmerischen Aspekt konzentriert. Mit 42 Euro für 79 Seiten allerdings deutlich zu teuer.
bei amazon

Social Software: Blogs, Wikis & Co. – schnell + kompakt von Martin Szugat, Jan E. Gewehr und Cordula Lochmann
(Juli 2006) Kleines Büchlein mit den wichtigsten Stichpunkten und Erklärung rund um Weblogs, Wikis, Social Networks und Co. Ein Stichwortgeber.
bei amazon

Kopfjäger im Internet oder publizistische Avantgarde?. Was Journalisten über Weblogs und ihre Macher wissen sollten von Matthias Armborst
(Mai 2006) Herausgegeben vom Netzwerk Recherche, beschäftigt sich Armborst mit der Frage, warum und wie Journalisten Blogs Beachtung schenken sollten und wie man mit Bloggern umgeht. Gute Lektüre für Journalisten und Marketing-Verantwortliche. Mehr auf der Website des Autoren.
bei amazon

Die Macht der Blogs von Peter Wolff
(März 2006) Wolff setzt sich mit den Auswirkungen von Weblogs auf Unternehmen auseinander und rät, wie diese mit Weblogs umgehen können. Dies bezieht eigene Weblogs des Unternehmen ebenso ein wie die von Mitarbeitern oder potenziellen Kunden. Er richtet sich damit vor allem an Entscheider und Macher in Unternehmen.
bei amazon

Weblogs professionell von Arnold Picot und Tim Fischer
(Dezember 2005) In 15 Kapiteln erklären verschiedene Autoren die Weblog-Welt und richten sich mit ihren zum Teil praktischen Essays vor allem an Menschen, die in Marketing, PR und Vertrieb tätig sind und sich für das Thema Bloggen interessieren.
bei amazon

Wir sind der Iran von Nasreen Alavi
(Oktober 2005) Alavi beleuchtet in seinem Buch die 2005 noch junge iranische Blogwelt, in der die politische Sub-Blogszene eher als Underground-Gruppe organisiert ist und mit ihren Weblogs die iranische Zensur unterwandert.
bei amazon

Die neuen Meinungsmacher. Weblogs als Herausforderung für Kampagnen, Marketing, PR und Medien von Ansgar Zerfass und Dietrich Boelter
(September 2005) Kurze, aber gute Einführung zum Thema Unternehmen und Weblogs. Die Autoren gehen auf die Entwicklung, das Potenzial und die mögliche Zukunft ein und geben Unternehmen Hinweise und Tipps, wie man auf Weblogs reagieren kann. Trotz des Alters noch aktuell. Auch gibt es ein Blog zum Buch.
bei amazon

Blogs! Text und Form im Internet von Don Alphonso und Kai Pahl
(September 2004) Das Buch versammelt eine bunte Scharr von 15 bekannten deutschen Bloggern und lässt sie mit viel Subjektivität und Couleur über Blogs schreiben. Das Blog zum Buch ist heute eines der Top-Blogs in Deutschland: Die Blogbar.
bei amazon

Das Blog-Buch. Weblogs für Einsteiger & Profis. von Dirk Olbertz
(April 2004) Praktisch orientiertes Buch, welches 2007 größtenteils veraltet ist. Es geht u.a. auf den Anbieter 20six ein, der sein technisches Angebot zwischenzeitlich vollständig geändert hat.
bei amazon

Generation Blogger Markus Chr. Koch, Astrid Haarland
(November 2003) Die Autoren machen einen Rundumschlag zum Thema Weblogs: Von der Theorie rund um Blogs und Genres über persönliche Erfahrungen mit Blogs bis hin zur Technik von Movable Type. Mit seinem Alter von über zwei Jahren und der praktischen Auslegung allerdings veraltet.
bei amazon

Online-Communities, Weblogs und die soziale Rückeroberung des Netzes von Christian Eigner, Helmut Leitner und Peter Nausner
(November 2003) Theorie zu Communitys und Blogs: In vier Beiträgen gehen die AutorInnen der Frage nach, was Online-Communities und Weblogs strukturell auszeichnet. Weitere Informationen auf der Website des Verlag.
bei amazon

Wissenschaftliches in deutscher Sprache

Social Software im Marketing. Studenten-Weblogs als Instrument des Hochschulmarketings von Torsten Liebig
(Februar 2007) – bei amazon

Ambivalente Selbstpraktiken. Eine Foucault’sche Perspektive auf Bildungsprozesse in Weblogs von Jenny Lüders
(Januar 2007) – bei amazon

Social Software: Weblogs, Wikis & Co von Knut Hildebrand und Josephine Hofmann
(Dezember 2006) HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik, Band 252
bei amazon

Weblogs, Podcasting und Videojournalismus von Vanessa Diemand, Michael Mangold, und Peter Weibel
(November 2006) Sehr theoretisch: Das Buch untersucht demokratische und ökonomische Potenziale des neuen Kommunikationsformats „Weblog“ und erweitert den normalen Blickwinkel durch wissenschaftliche Beiträge aus der interdisziplinären Forschung.
bei amazon

Blogs – Literarische Aspekte eines neuen Mediums. Eine Analyse am Beispiel des Weblogs Miagolare von Sylvia Ainetter
(Oktober 2006) Anhand des Blogs miagolare wird das Untergenre des literarischen Weblog erklärt. Das Buch richtet sich an Schüler, Studenten und Literaturwissenschaftler.
bei amazon

Weblogs. Eine kommunikationssoziologische Studie von Jan Schmidt
(April 2006) Eine kommunikationssoziologische Studie über Kommunikation in Blogs, und wie diese zur Pflege von sozialen Beziehungen genutzt werden können. Mehr im Blog des Autoren.
bei amazon

Technisches in deutscher Sprache

Drupal Einsteigerseminar von Björn Voss und Michael Lange
(August 2007) – bei amazon

Praxiswissen Drupal von Friedrich Stahl und Olav Schettler
(Juni 2007) – bei amazon

Drupal. Content Management effizient realisieren. von Tobias Hauser und Christian Wenz
(Juni 2007) – bei amazon

Drupal. Content Management und Online-Communities von Uwe Hermann
(Mai 2007) – bei amazon

WordPress. Weblogs einrichten und administrieren von Frank Bültge
(Mai 2007) – bei amazon

WordPress – Das Einsteigerseminar von Vladimir Simovic
(März 2007) – bei amazon

Wikis und Blogs. Planen. Einrichten. Verwalten. von Christoph Lange
(September 2006) Der Teil „und Blogs“ ist eigentlich nur dem Werben um Käufer geschuldet, denn im Grunde dreht sich hier alles um Wikis. Von der Wahl des korrekten Systems über dessen Einrichtung bis hin zur Pflege und dem Programmieren eines eigenen Wikis.
bei amazon

WordPress 2.x kompakt von Stephan Lamprecht
(August 2006) – bei amazon

Drupal – Der schnelle Einstieg von David Mercer
(November 2006) – bei amazon

Drupal. Community-Websites entwickeln und verwalten mit dem Open Source-CMS. von Hagen Graf
(März 2006) – bei amazon

Blog-Erzählungen in deutscher Sprache

Bagdad Burning. Ein Tagebuch. von Riverbend und Eva Bonné
(März 2006) Tagebuch der irakischen Bloggerin Riverbend
bei amazon

readme.txt. Weblogs. twoday.net 2003 – 2004 von Alexander Ostleitner und Michael Schuster
(März 2004) Die besten Weblog-Einträge aus diversen Weblogs des Wiener Blog-Hoster twoday.net
bei amazon

Allgemeines in englischer Sprache

Secrets of Successful Blogging von Ted Demopoulos
(Februar 2007) Ein Pamphlet, laut Eigenaussage. Es ist ein 40 Seiten umfassendes kleines Büchlein mit einhundertundeinem praktischen „Must Know“- und „Must Do“-Tipps von Ted Demopoulos.

Blog Schmog: The Truth about What Blogs Can (and Can’t) Do for Your Business von Robert W. Bly
(Januar 2007) Geht auf die aktuellen Aspekte des Bloggens ein: Beginnend mit den Vor- und Nachteilen bis hin auf Auswirkungen von Blogs auf Marketing, Politik und Technologie. Es ist ein kritischer Blick auf das, was Blogs können und was man von ihnen erwarten kann. „Als Blog-Evangelist oder Consultant wird man es hassen, als Marketer damit Zeit und Geld sparen“, sagt Bly über „Blog Schmog“

Realty Blogging. Build Your Brand and Out-Smart Your Competition von Richard Nacht und Paul K. Chaney
(Dezember 2006) Ein Buch für Immobilien-Makler. Das steht so direkt auch auf der Seite des Verlages. Eine Anleitung, wie man ein Blog startet, pflegt und damit arbeitet.

What No One Ever Tells You About…Blogging and Podcasting: Real-Life Advice from 101 People Who Successfully Leverage the Power of the Blogosphere: Real-life von Ted Demopoulos
(November 2006) Das Buch richtet sich im Grunde an Blogger, die wissen wollen, wie andere Blogger bloggen. 101 Menschen erzählen über das Bloggen und geben Tipps, Hinweise und Einblick. Darunter bekannte Blogger wie Seth Godin oder Guy Kawasaki, aber auch eher Unbekannte kommen zu Wort. Mehr Informationen: Website zum Buch.

No One Cares What You Had for Lunch. 100 Ideas for Your Blog von Margaret Mason
(Oktober 2006) Keine langweiligen Einträge mehr vom letzten Mittagessen in der Kantine! Mason eröffnet eine Ideensammlung, um Inhalte für das eigene Blog zusammen zu bekommen.

The Corporate Blogging Book: Absolutely Everything You Need to Know to Get It Right von Bob Lutz und Debbie Weil
(August 2006) „The definitive guide to corporate blogging“, verkündet der Verlag. Debbie Weil ist Blog-Consultant und geht in ihrem Buch auf die häufigsten Fragen zum Thema Corporate Blogging ein: Wer sollte bloggen? Was kostet das? Und wer sind die besten Vorbilder? Eine Leseempfehlung für interessierte Entscheider, die sich mit dem Thema Bloggen auseinander setzen wollen oder sollen.

Communicating News via Weblogs. An Innovative Strategy in Readership Bonding von Ulrike Michels
(August 2006) Michels beleuchtet unterschiedliche Sprache von Pressemeldung und Weblog und geht auf die Frage ein, ob das neue Medium eine Ergänzung für die Kommunikation sein kann. Ein Buch, bestens geeignet als Geschenk für Mitarbeiter der Presse-Abteilung, die dem Thema Weblog kritisch gegenüberstehen und überzeugt werden sollen.

Blog Rules von Nancy Flynn
(August 2006) Ein hervorragendes Praxisbuch zum Thema Corporate Blogging. Flynn bespricht vor allem organisatorische Dinge rund um Blogs von Unternehmen. Dabei geht es um das Blog-Team oder um häufig gestellte Fragen und außerdem diskutiert er eine beispielhafte Blogging Policy. Absolut empfehlenswert für Corporate Blogger und Entscheider.

Uses of Blogs von Axel Bruns und Joanne Jacobs von Lang
(Juni 2006) „Ein breiter, aber tiefer Blick auf soziale, politische, geschäftliche und akademische Auswirkungen, die das Bloggen auf unsere Gesellschaft hat.“ So zumindest läßt sich Robert Scoble auf dem Buchrücken zitieren.

Secrets of Video Blogging von Diana Weynand, Ryanne Hodson, und Michael Verdi
(Mai 2006) Allumfassendes praxisorientiertes Buch zum Thema Video-Blogging, beginnend mit Tipps und Tricks zu technischer Ausstattung, Licht, Sound, Schnitt bis hin zu Musik und Video-Kompression. Gutes Startbuch.

Teach Yourself Blogging von Nat McBride und Jamie Cason
(Mai 2006) Die Autoren beschränken sich in dem praktisch ausgelegten Buch nicht auf ein bestimmtes Weblog-System, sondern geben Tipps, wie man das passende Blog-System wählt. Dazu geht es um Design, Texte und das liebe Geld beim Bloggen. Echter Rundumschlag für Profi-Blogger auf dem Sprung in die Coporate Blogging-Welt.

Blogwild!: A Guide for Small Business Blogging von Andy Wibbels
(April 2006) Wibbels gibt mit seinem Buch einen umfassenden, aber überschaubaren Einblick in die Blogszene: Von der Entstehungsgeschichte der Blogs über einen kurzen Abriß zu Software bis hin zu aktuellen Trends im (Business-)Blogging und Tipps für ein besseres Blog.

Blogs, Wikis, Podcasts, And Other Powerful Web Tools For Classrooms von Will Richardson
(März 2006) Richardson richtet sich vor allem an Lehrer und führt sie Schritt für Schritt an Weblogs und ihre Möglichkeiten innerhalb einer Klassen-Gemeinschaft heran.

Publish and Prosper. Blogging for Your Business von D. L. Byron, Steven Broback, und Erin Kissane
(Februar 2006) Ein „praktisches Buch zum Business-Blogging“. Angefüllt mit Fallstudien zeigt es, wie Blogs von Unternehmen genutzt werden, wie man sie im eigenen Unternehmen „verkauft“ und Stolperfallen vermeidet …

Blog Design Solutions von Andy Budd, Simon Collison und Chris J. Davis
(Februar 2006) Ein Blog für Techniker und Webdesigner, denn ohne Umschweife springen die Autoren direkt ins kalte Wasser und beschäfftigen sich mit den populären Weblog-Systemen Movable Type, ExpressionEngine, WordPress und Textpattern. Von der Installation bis zum Design bespricht man im Buch den gesamten technischen Entstehungs-/Setup-Prozess.

Blogging for Business: Everything You Need to Know and Why You Should Care von Shel Holtz und Ted Demopoulos
(Februar 2006) Holtz und Demopoulos richten sich mit ihrem Buch an Führungskräfte und Entscheider: Sie beleuchten alle erdenklichen Einsatzmöglichkeiten von Weblogs im Unternehmensumfeld, diskutieren Strategien und nehmen den Leser an die Hand, um ihm Schritt-für-Schritt die Welt des Corporate Bloggings zu zeigen.

Naked Conversations von Robert Scoble und Shel Israel
(Januar 2006) Siehe deutsche Ausgabe „Business-Blogging. Wie Blogs die Kommunikation zum Verbraucher verwandeln“

Blog Marketing von Jeremy Wright
(Januar 2006) Siehe deutsche Ausgabe „Blog Marketing als neuer Weg zum Kunden“

Blogging for Dummies von Brad Hill
(Januar 2006) Typisches Buch aus der Reihe „… for Dummies“, was nichts Schlechtes bedeutet. Eine umfassende Einführung in das Thema Bloggen inkl. praktischer Tipps zu den Blog-Services Blogger, WordPress und TypePad. Gutes Einsteigerbuch.

Blog!: How the Newest Media Revolution Is Changing Politics, Business, and Culture von David Kline, Dan Burstein und Arne de Keijzer
(Oktober 2005)

Buzz Marketing with Blogs For Dummies von Susannah Gardner
(Mai 2005) Noch ein Buch aus der „… for Dummies“-Reihe, das sich vor allem an Corporate Blogger richtet und im Crash-Kurs aufzeigt, wie man das Firmenblog für Marketing und Kommunikation einsetzen kann.

BlogTalks 2.0. The European Conference on Weblogs von Thomas N Burg
(Februar 2005) Buch, welches die Vorträge der zweiten BlogTalk-Konferenz vom 5. und 6. Juli 2004 in Wien zusammenfasst.

BlogTalks von Thomas N. Burg
(Februar 2004) Essays und Vorträge der BlogTalk-Konferenz, die am 23. und 24. Mai 2003 in Wien stattfand.

Radio Userland. Kick Start. von Rogers Cadenhead von Sams
(Oktober 2003) Fast ein Fall für das Museum ist sowohl das Buch als auch Radio Userland selbst. Bei Userland handelt es sich um eine der ersten Blog-Services weltweit.

Blog On Building Online Communities with Web Logs von Todd Stauffer
(Oktober 2002) Stauffer führt Schritt für Schritt zum eigenen Weblog, u.a. mit dem Tool pMachine. Das Buch ist aufgrund seines Alters eher etwas für das Archiv als für die aktuelle Anwendung.

Blogging. Genius Strategies for Instant Web Content.: Genius Strategies for Instant Web Content von Biz Stone
(September 2002) Allgemeines Buch über die Grundlagen des Bloggens inkl. Tutorien und Blog-Ideen.

We Blog. Publishing Online with Weblog. von Paul Bausch, Matthew Haughey und Meg Hourihan
(September 2002) Ein „Complete Guide to Creating and Maintaining Weblogs“. Das praktisch orientierte Buch ist allerdings ziemlich veraltet und kaum mehr brauchbar.

Essential Blogging von Cory Doctorow, Rael Dornfest und J. Johnson
(September 2002) Technisches Buch zu Blog-Software (Blogger.com, Radio Userland, Movable Type) und die Technik darum. Es gibt Anleitungen zu den vorgestellten Blog-Systemen, weshalb es heute aufgrund seines Alters allerdings nur noch als Staubfänger dienen kann.

We’ve Got Blog: How Weblogs Are Changing Our Culture von Rebecca Blood
(Juli 2002) Eines der ersten und erfolgreichsten Blog-Bücher. In 34 Essays beschäftigen sich Blogger mit dem Bloggen.

The Weblog Handbook: Practical Advice on Creating and Maintaining Your Blog von Rebecca Blood
(Juli 2002) Blood begann bereits 1999 mit einem eigenen Blog und gibt in ihrem Handbuch vor allem praktische Tipps rund um das Bloggen, ohne spezifisch auf Software einzugehen. Dadurch ist ihr ein durchaus zeitloses Handbuch zum Bloggen gelungen.

Technisches in englischer Sprache

Pro WordPress Development von Chris J. Davis
(März 2007) – bei amazon

WordPress Complete: Set Up, Customize, and Market Your Blog von Hasin Hayder
(Oktober 2006) – bei amazon

WordPress 2 (Visual QuickStart Guides) von Maria Langer und Miraz Jordan
(Juli 2006) – bei amazon

Drupal: Creating Blogs, Forums, Portals, and Community Websites von David Mercer
(April 2006) – bei amazon

Hacking Movable Type von Jay Allen
(Juli 2005) – bei amazon

Movable Type Bible, Desktop Edition von Rogers Cadenhead
(November 2004) – bei amazon

Blog-Erzählungen in englischer Sprache

The Blog of War: Front-Line Dispatches from Soldiers in Iraq and Afghanistan von Matthew Currier Burden
(September 2006) Geschichten aus Weblogs von Soldaten, die im Irak ihren Dienst getan haben.

Anonymous Lawyer von Jeremy Blachman
(Juli 2006) Mit seinem fiktive Anwaltsblog „Anonymous Lawyer“ sorgte Jeremy Blachman Anfang 2004 für einigen Wirbel. Daraus entstand dieses Buch.

Baghdad Burning: Girl Blog from Iraq von Riverbend, Aliyah Mamduh, und James Ridgeway
(April 2005) Riverbend ist das Pseudonym der Autorin des Blogs Bagdad Burning, auf dem sie seit dem 17. August 2003 über Bagdad und den Irak nach dem Irak-Krieg berichtet. Die Identität von Riverbend wird sorgfältig geheim gehalten.

Salam Pax: The Clandestine Diary of an Ordinary Iraqi von Salam Pax
(November 2003) Einträge aus dem Blog von Salam Pax, das durch Alltagsberichte aus Bagdad große Bekanntheit erlangte. September 2002 bis Juni 2003

BILD: Joseph Pete Pickle bei flickr

Thomas Gigold

Thomas Gigold

ist Journalist und Berufsblogger. Blogger ist Gigold bereits seit den letzten Dezembertagen des Jahres 2000, seit 2005 verdient er sein Geld mit Blogs und arbeitete u.a. für BMW, Auto.de und die Leipziger Messe. Selbst bloggt Gigold unter medienrauschen.de über Medienthemen.

More Posts - Website