All posts under Withings BPM Core

Mit Herz und Style: Günstige Fitnesstracker-Serie Withings Move kommt mit EKG und in vielen Farben

Withings Move ECG Health Mate App

Fitnesstracker sind nicht mehr wahnwitzig teuer und können gleichzeitig immer mehr. Die neue Modellreihe Withings Move ist ein gutes Beispiel dafür. Dabei handelt es sich um Fitnesstracker im Look analoger Uhren mit besonderen Vorzügen. Das Standardmodell sticht durch fünf bunte Designs aus der Masse heraus. Weitere Farbkombinationen lassen sich online gestalten. Mit einem Preis von rund 70 Euro ist das Modell zudem erschwinglich. Die Variante Withings Move ECG kostet zwar 50 Euro mehr, kann aber ein EKG aufzeichnen und somit Herzprobleme aufdecken. Ebenfalls ein EKG beherrscht die smarte Manschette Withings BPM Core, vereint sie aber zusätzlich mit Blutdruckmessgerät und digitalem Stethoskop. Das Produkt-Trio erscheint im Laufe das Jahres, wie der Hersteller heute auf der CES 2019 ankündigte.

Withings Move und Withings Move ECG: Schicker sporteln

Nach dem Rückkauf von Nokia treibt Withings nun wieder mit Elan die eigene Produktentwicklung voran. Während die Steel HR Sport vornehmlich ausgeprägte Fitness-Fans mit größerem Budget anspricht, adressiert die neue Withings Move eher die Alltagsgesundheit von Preisfüchsen mit Design-Vorliebe.

Herzstück ist ein analoges Ziffernblatt mit 38 Millimeter Durchmesser, das den technischen Charakter des Fitnesstrackers elegant ummantelt. Zwei Zeiger geben die Uhrzeit an, während ein weiterer den prozentualen Fortschritt der Aktivität von null bis 100 visualisiert. Damit erinnert sie zum Beispiel an die Withings Activité Pop. Das zusätzliche OLED-Display der Steel HR fehlt aber.

Gehen, Joggen, Schwimmen und Radfahren erkennt die Withings Move dabei automatisch. Außerdem zeichnet sie per GPS Dauer, Distanz, Höhe und Weg auf. Die Schlafanalyse und „smartes“ Aufwachen ist ebenfalls an Bord. Für genaue Einblicke synchronisiert der Tracker die Daten mit der Smartphone-App Withings Health Mate. Trotz aller Technik hält die Batterie dem Hersteller zufolge 18 Monate, sodass tägliches Aufladen kein Thema ist.

Withings Move Farben
Withings Move erscheint in fünf Farbvarianten. Als wäre das nicht farbenfroh genug, können Nutzer sich auch noch individuelle Designs online erstellen. Image by Withings

Der Fitnesstracker kommt in fünf verschiedenen Farbkombinationen hinsichtlich Ziffernblatt, Aktivitätszeiger, Gehäuse und Armband. Darüber hinaus bietet Withings einen Online-Konfigurator, in dem sich alle Komponenten individuell in noch mehr Farben kombinieren lassen.

Die Variante Withings Move ECG bietet bei etwas kürzerer Batterielaufzeit (zwölf Monate) die gleichen Möglichkeiten, verfügt aber noch über eine weitere Funktion. Mittels dreier Elektroden im Uhrengehäuse zeichnet sie auf Wunsch ein Elektrokardiogramm auf und hilft auf diese Weise Nutzern, das sogenannte Vorhofflimmern zu erkennen. Dabei handelt es sich um eine besonders schwere Form eines unregelmäßigen Herzrhythmus, der im günstigeren Fällen zu Müdigkeit und Kurzatmigkeit, schlimmstenfalls aber zu Schlaganfällen und Herzinfarkten führt. Die in der App Health Mate gespeicherten EKG-Daten haben laut Withings die Qualität, Medizinern bei Diagnose und Behandlung zu unterstützen. Die Apple Watch 4 verfügt über eine ähnliche Funktion, die aber noch nicht freigeschaltet ist.

Withings BPM Core: Blutdruckmesser, EKG und Stethoskop in einem

Smarte Gadgets für die Gesundheit liegen seit längerem im Trend, erleben aber derzeit eine Professionalisierung. Hersteller für Unterhaltungselektronik streben eine Qualität an, die klinischen Maßstäben genügt. Für diesen Anspruch steht auch Withings BPM Core. Gestaltet wie eine herkömmliche Armmanschette, ist sie mit allerhand fortschrittlichen Sensoren ausgestattet. Dazu gehören zwei Edelstahlelektroden innerhalb der Manschette und am Metallrohr sowie eine Silikonmembran mit digitalem Mikrofon.

Wenn Nutzer das Gerät am Oberarm anlegen und eine Taste drücken, führt es innerhalb von 90 Sekunden drei Messungen durch. Die erste Messung erhebt den systolischen und diastolischen Blutdruck sowie die Herzfrequenz. Werte und eine farbcodierte Einschätzung zeigt BPM Core auf einem LED-Display direkt an der Manschette an.

Withings BPM Core
Withings Core ist Blutdruck-Manschette, EKG und digitales Stethoskop in einem. Image by Withings.

Die zweite Messung betrifft ein EKG, das feststellt, ob das Herz unregelmäßig oder zu schnell schlägt. Neben der Manschette am Oberarm dienen auch Elektroden für die Handfläche für eine präzise Aufzeichnung. Mit einer dritten Messung können Nutzer Herzklappenprobleme ermitteln. Dazu legen sie den Stethoskop-Sensor für 20 Sekunden an die Brust. Ergebnisse stellt die Withings-App dar. Mit Energie versorgt BPM Core ein Akku, der bei täglicher Benutzung sechs Monate lang durchhalten soll, bevor er per Micro-USB wieder aufgeladen wird.

Withings Move erscheint im Februar, Move ECG und BPM Core bis Juni

Wer ganz zufällig auf der CES in Las Vegas ist, kann sich die drei neuen Produkte am Withings-Stand anschauen. Die Mehrheit der Interessierten dürfte dafür aber auf den Marktstart warten wollen. Withings Move wird in fünf Farbvarianten ab dem 5. Februar 2019 für 70 Euro ausgeliefert. Vorbestellbar sind sie schon jetzt im Hersteller-Shop. Im Laufe des Jahres sollen auch die Modelle erhältlich sein, die sich jetzt schon individuell konfigurieren lassen. Ob Withings für ein personalisiertes Design einen Aufpreis nimmt, steht noch nicht fest.

Withings Move ECG (130 Euro) und Withings BPM Core (250 Euro) warten derzeit darauf, von den Behörden zugelassen zu werden. Der Hersteller peilt einen Marktstart im zweiten Quartal 2019 an.

Withings bei Amazon (Provisionslink)


Images by Withings

Weiterlesen »