All posts under Haushaltsroboter

Exoskelette – LGs futuristischer CLOi Suitbot

Die ersten Exoskelette wurden vom amerikanischen Militär gebaut, um Soldaten leistungsfähiger zu machen. So entwickelte man in den 60er Jahren eine Rüstung, die dem Träger erlaubte mithilfe von Hydraulik und Elektrizität, seine Kraft um den Faktor 25 zu steigern. Exoskelette wurden aber vorallem in der Medizin entwickelt und dienten hauptsächlich für therapeutische Zwecke. Der erste seiner Art war ein Laufsimulator namens HapticWalker, der Schlaganfall-Patienten beim Gehenlernen helfen sollte. Die Technik hat sich seitdem ständig weiterentwickelt und bietet heute Bots an, die weit in den Privatsektor reichen.

LGs CLOi Suitbot

Roboteranzüge, beziehungsweise Orthesen, sind in der Medizin seit langem im Einsatz. Der Anblick und die erste Begegnung mit dem LG Suitbot, mutet jedoch spektakulär an. LGs futuristischer CLOi Suitbot sieht aus wie die martialische Hülle eines Kampfroboters, ist aber in Wirklichkeit so harmlos wie eine Pusteblume. Manche unter euch kennen sicherlich den gleichnamigen Hausroboter CLOi, der zur peinlichen Berühmtheit gelangte, weil er bei seiner Präsentation komplett versagte. Für diejenigen, die CLOi nicht kennen sollten: CLOi ist die innovative Roboter-Serie von LG. Die Serie verspricht smartes Wohnen mithilfe von künstlicher Intelligenz. Während die CLOi Serie bisher nur im Servicebereich zum Einsatz kam, sollen Suitbots gewerbliche Ansprüche erfüllen. Dabei sollen sie dem Träger helfen, seine Arbeitskraft zu erhöhen und sein Verletzungsrisiko auf ein Minimum verringern. Es ist vorwiegend für den Einsatz in der Industrie gedacht, wie z.B. in der Warenabfertigung, im Baugewerbe oder im Gesundheitswesen, indem er die Mobilität seiner Träger optimiert.

Der Suitbot von LG ist eine Art Exoskelett, den man wie eine Rüstung anlegt. Durch die integrierte AI-Technologie ist sie auch lernfähig. Sie kann sich mit Robotern aus der gleichen Serie vernetzen. Das Skelett hilft ganz konkret dabei die Wirbelsäule bzw. die Glieder zu stabilisieren und die Muskelkraft zu steigern, um das Verletzungs- und Ermüdungsrisiko bei physischer Arbeit zu verringern. Der Mechanismus unterstützt den Träger bei bestimmten Haltungen und Bewegungen, indem er eine Drehung um 50 Grad und eine Beugung um 90 Grad entwickelt. Die Unterstützung schaltet sich ein, sobald man sich in einem Winkel von 65 Grad beugt. Bei aufrechter Position schaltet sich der Roboter dann wieder aus. Der Suitbot kann vier Stunden durcharbeiten und wird mit einer Batterie betrieben, die sich in einer Stunde komplett aufladen lässt. In ersten Tests haben die Bots ihre Tüchtigkeit und ihren besonderen Nutzen unter Beweis gestellt. Sie konnten tatsächlich die Arbeitskraft erhöhen.


Image by LGE via presse.lge.de

 

Weiterlesen »

Wenn Sci-Fi Wirklichkeit wird – Die Roboter von Boston Dynamics

Boston Dynamics Spot Mini (Screenshot by Lisa Kneidl)

Es wirkt wie ein Ausschnitt aus der Science Fiction Serie „Black Mirror“ . Nachdem Boston Dynamics ein neues Video ihres “SpotMini” veröffentlicht hatte, überstürzten sich die Reaktionen in den sozialen Medien. Quasi über Nacht wurde der vierbeinige Roboter zum viralen Hit.

In dem Video steht ein SpotMini vor einer verschlossenen Tür. Ein zweiter SpotMini, der mit einem Greifarm ausgestattet ist, ist in der Lage dem ersten problemlos ebendiese Tür zu öffnen. Der SpotMini wiegt rund 30 Kilo, kann 14 Kilo stemmen, ist rund 90 Zentimeter hoch und ist dafür gedacht Objekte zu greifen, Treppen zu steigen und als Assistenz in Büros oder Zuhause zu dienen. Als kleinere Version des Spot verfügt über einen Elektroantrieb, 17 Gelenke, einen beweglichen Greifarm und Wahrnehmungssensoren, die Stereo-Kameras, Tiefen-Kameras, eine inertiale Messeinheit und Positions-Sensoren an den Beinen. Ob und wann der SpotMini in den Verkauf geht – oder die Menschheit unterjochen will – ist nicht bekannt.

Boston Dynamics ist ein Robotik-Unternehmen aus Waltham, Massachusetts. Bevor es Teil des japanischen Telekommunikationsunternehmens Softbank wurde, gehörte die Firma zu Google. Seit 1992 werden vordergründig Laufroboter durch das Unternehmen entwickelt, die im Militär eingesetzt werden sollen.

Wenn Science Fiction zur Realität wird

Die Meinungen auf den sozialen Medien sind geteilt und schwanken zwischen Begeisterung und Unwohlsein. Zu sehr scheint der SpotMini an die Folge „Metalhead“ der beliebten SciFi-Serie Black Mirror zu erinnern. Star der gänzlich in schwarz-weiß gedrehten Episode ist ein Killer-Roboter, der in einer dystopischen Welt auf unerbittliche Menschenjagd geht – und er sieht dem Spot Mini erschreckend ähnlich! 


Screenshot by Lisa Kneidl

Weiterlesen »

Netzpiloten auf der CES 2018: Diese Technik-Trends erwarten wir

CES 2018 Ausblick

Vom 9. bis 12. Januar leitet die Consumer Electronics Show (CES) das Jahr mit tausenden neuen Produkten und Gadgets aus dem Elektronikbereich ein. Alljährlich zeigen Hersteller in Las Vegas neue Spielereien und innovative Elektronik, die in den darauffolgenden Monaten erhältlich sein werden. Aber auch Prototypen von selbstfahrenden Autos, Robotern oder Neuheiten aus dem Bereich Smart Home werden präsentiert. Bei einer Vorab-Schau in Amsterdam konnten wir uns bereits ein erstes Bild von den Plänen einiger Tech-Startups machen. Worauf wir uns 2018 im Bereich Consumer Electronics gefasst machen können, zeigen wir euch in unserer Vorschau zur CES 2018.

Big Player: Diese Aussteller zeigen sich auf der CES 2018

Ob Samsung, LG, Sony oder Google: Die großen Technik-Hersteller lassen es sich nicht nehmen, ihre Neuheiten in Sachen Hardware aber auch Software auf der größten Elektronik-Messe der Welt zu präsentieren. Nur ein Technik-Riese fehlt seit eh und je: Apple. Das Unternehmen aus Cupertino zeigt seine Produkte ausschließlich auf Veranstaltungen, die selbst ausgerichtet werden. Entweder während der traditionellen Keynotes im Spätsommer und Frühjahr, oder während der alljährlichen WWDC.

Bis auf Apple ziehen die meisten Hersteller von Elektrogeräten aber mit und zeigen sich auf Keynotes, Shows und Ständen während der CES 2018 in Las Vegas. So wird es von Samsung aller Voraussicht nach neue Fernseher zu sehen geben, die noch smarter und hochauflösender daherkommen. Ein neues Smartphone stellt das südkoreanische Unternehmen erfahrungsgemäß nicht vor. Dafür nutzt Samsung traditionell den Mobile World Congress (MWC) in Barcelona, der im März 2018 stattfinden wird. Ob wir im Januar endlich einen Blick auf das angeblich faltbare Samsung Galaxy X werfen können, ist also fraglich.

Die großen Elektronik-Hersteller präsentieren daher vor allem Neuheiten aus dem Bereich Smart Home. Google wird während der CES 2018 wohl im Bereich Augmented- und Virtual Reality aufgestellt sein. Aber auch Neuheiten im Bereich Google Home könnten präsentiert werden.

CES 2018 Ausblick
Image by CTA

LG und Sony stellen aus

Auch LG wird sich wie Samsung vor allem im Bereich Smart-TV auf der CES 2018 in Las Vegas zeigen. So hat der Konzern beispielsweise den dünnsten OLED-Fernseher auf der CES 2017 präsentiert. Es ist zu erwarten, dass LG diese Technologie im vergangenen Jahr weiter vorantreiben konnte und weitere smarte Modelle im schlanken OLED-Stil präsentieren wird. Der Audio-Experte Sony wird auf der CES 2018 ebenfalls vertreten sein. Neue Kopfhörer, Sound-Systeme und professionelles DJ-Equipment wie Turntables erwarten Technik-Begeisterte am Sony-Stand.

Auch andere Größen wie Asus, Acer, Dell, HP und Razer geben sich auf der großen Elektronik-Show die Ehre. Auto-Hersteller werden sehr wahrscheinlich im Bereich autonomes Fahren Fortschritte präsentieren. So stellte Toyota bereits auf der CES 2017 die automobile Zukunft mit Concept Cars vor, die auf den ersten Blick aussehen, als seien sie einem Hollywoodstreifen entsprungen, der weit in der Zukunft spielt.

Roboter und Künstliche Intelligenz

Ein Bild, an das sich Besucher der CES 2018 in Las Vegas wohl außerdem gewöhnen müssen, sind Roboter. Vor allem aus den asiatischen Ländern wird die Entwicklung von künstlicher Intelligenz in Robotern stark vorangetrieben. Während der CES 2018 wird es rund um dieses Thema zahlreiche Keynotes und Veranstaltungen geben, die sich auch mit der Frage beschäftigen, wie sich intelligente Roboter nachhaltig in die Gesellschaft integrieren lassen.

Die CES wird vom 9. bis zum 12. Januar 2018 mehr als 3.900 Aussteller aus über 150 Ländern eine Plattform bieten, ihre neuen Produkte zu präsentieren. Auch die Netzpiloten werden live von der CES 2018 aus Las Vegas bei Twitter und Facebook über die neuesten Gadgets und Innovationen berichten.


Image (adapted) by CTA


Weiterlesen »