All posts under Bauhaus-Schriften

Digitalmedia Events in Hamburg 2018 Part II: heißer Sommer mit frischen Impulsen

In den letzten zehn Monaten habe ich für Netzpiloten eine Reihe sehr interessanter Veranstaltungen besucht. Aber die Besonderheiten jedes Ereignisses lassen sich vielleicht am besten in einem zusammenfassenden Überblick geben. So entstand die Idee, die besten Digitalmedia Events 2018 in einer dreiteilige Serie vorzustellen.

Im ersten Teil ging es um die Social Media Week Hamburg, die Blockchain Masters, Mind the Progress und den Digital Kindergarten. Die Events in diesem heißen letzten Sommer haben vor allem für viel frischen Wind in der Branche gesorgt; ob mit Gedanken von Trend-Forschern, technisch raffinierten Installationen oder einfach einer anregenden Atmosphäre, in der sich alle gerne austauschen und vernetzen.

Ich hoffe, die Erinnerung an die Hitze wärmt euch ein bißchen über den Winter. Wenn ihr wollt, sehen wir uns 2019 in Hamburg wieder.

II. Sommerfrische

Adobe Future of Design

Digitalmedia Events Hamburg 2018
Bauhausfonts Lichtinstallaton an der Fassade des Klubhaus St. Pauli. Image by Lena Simonis

Mit diesem Vortragstitel von Produktchef Scott Belsky sorgte Adobe Ende Juni für einen Menschenauflauf vor dem Klubhaus St.Pauli am Spielbudenplatz. Der Behancegrüder und Creative Cloud Chef verkörpert mehr als jeder andere die Vernetzung von kreativen Talenten. In seiner Vision stehen Designer im Zentrum aller Geschäftsprozesse. Dazu bietet Adobe den Kreativen mit Sensei eine Anwendung, die künstliche Intelligenz und Machine Learning nutzt, um kreative Prozesse sinnvoll zu unterstützen. Ich habe schon ausführlich darüber berichtet, wie gelungen ich die Veranstaltung auch wegen der Hidden Treasures Bauhausfonts an der interaktiven Fassade fand. Außerdem habe ich Instagrammerin Uwa Scholz aus Berlin kennen gelernt und ein paar Vorurteil über Influencer abgelegt.

Fazit: Influencer-Bashing ist so 2016

 

 

solutions.hamburg 2018

Digitalmedia Events Hamburg 2018
Hamburgs größter Digitalkongress fand auf Kampnagel statt. Image by Lena Simonis

…oder wie ein kleines Hamburg Sommerfest zum Top-Event in der Digitalbranche wurde, das dieses Jahr 5.000 Besucher und 500 Speaker aus aller Welt anlockte. An drei Tagen drehte sich auf den Bühnen von Kampnagel alles rund ums Motto Teamsport und Kollaboration. Für gute Impulse sorgten Vorträge von so namhafte Gäste wie Ranga Yogeshwar, Sascha Lobo oder Tijen Onaran, aber auch die vielen Aussteller und Partner. Über dieses Event habe ich ebenfalls schon einen kleinen Beitrag gemacht. In unserem 20 minütigen Gespräch erörtert Moritz Avenarius die wichtigsten sozialen Fähigkeit für gelungenes Teamwork und erklärt am Beispiel FC St.Pauli, wie Teams durch Niederlagen stärker werden. Habe außerdem einen neuen Kontakt per QR-Code gemacht – mal was anderes.

Fazit: You’ll Never Walk Alone
Nächster Termin: 11. – 13. September 2019 / Hamburg

 

NEXT Conference 2018

Digitalmedia Events 2018 Hamburg
Mario Klingemann & sein Uncanny Photobooth bei der NEXT18. Image by Lena Simonis

„Digital Fix – Fix Digital“ lautete das diesjährige Motto der NEXT, einer der ersten Digitalkonferenzen in Deutschland überhaupt. Meiner Meinung nach ist die NEXT auch immer wieder eines der visionärsten Events, denn buchstäblich steht die Zukunft der Branche hier im Fokus. So sagte Trendforscher David Matten in seiner Keynote über die nächste Welle neuer digitaler Technologien vorher, wie etwa das IOT oder neue Plattformen die Suche nach Beziehungen, Statusdenken und Glauben im 21. Jahrhundert transformieren werden. Mit Imogen Heap und Mario Klingemann waren außerdem zwei Künstler zu Gast, die der Konferenz das gewisse Extra an interaktiver Kreativität verliehen. Das Feuerzeug der Kollegen von t3n halte ich in Ehren – bestes Giveaway 2018 so long.

Fazit: Ein Netz das kann man reparier’n!
Nächster Termin: 19. – 20. September 2019

 

Weiterlesen »

Was für ein Event: Adobe FutureOfDesign-Tour mit Scott Belsky

Adobe FutureOfDesign Gaga

Wann verdient ein Event das Prädikat exklusiv? Wenn an einem sommerlichen Mittwochabend vor dem Klubhaus St.Pauli auf der Hamburger Reeperbahn 200 Menschen darauf warten, dass sie der Türsteher in den Aufzug zum Gaga-Club lässt, um dort den Vortrag von Adobes Produkt-Chef und Behancegründer Scott Belsky zum Thema FutureOfDesign zu hören.

So war das hier letzten Mittwoch in Hamburg und Kollege Kolbow-Lehradt und ich mittendrin. Für die weniger Design-affinen Menschen mag es zwar etwas weniger wichtig gewesen sein. Dennoch: Scott Belsky ist nach zweijähriger Pause seit Januar 2018 wieder bei Adobe und verantwortet dort als Produktchef die Creative Cloud – anders ausgedrückt: Adobes komplette Produktrange. In dieser wichtigen Position war der 38jährige unter dem Motto FutureofDesign diesen Juni auf Europa-Tournee: Paris – Hamburg – London.

Kreatives Ambiente – Scott Belsky glänzt im Gaga-Club 

Der schummrig beleuchtet Club im obersten Stock ist schon mit Gästen gefüllt und die guten Plätze vor der kleinen Bühnen neben dem DJ-Pult sind auch schnell besetzt. Nach der Begrüßung durch Adobes Marketing-Chefin für Europa Katrin Baumann übernimmt Scott Belsky das Podium. Etwa eine halbe Stunde lang reist er mit uns in die Zukunft des Designs, in deren Zentrum bei ihm selbstverständlich die Designer stehen. Denn alles, so Belsky, drehe sich inzwischen um Design, vor allem um gutes Web und UX-Design.

Scott Belsky Gaga-Club
Scott Belsky spricht im Gaga-Club über die Zukunft des Designs in der Creative Cloud. Image by Lena Simonis

Deshalb will Adobe sein umfassendes Öko-System weiter ausbauen, so dass Gestalter damit auch für die Zukunft bestens gerüstet sind. Sei es mit der Creative Cloud als Hub und Zugang zu Tools wie etwa dem neuen, inzwischen kostenlosen Prototyping-Werkzeug Xd CC, neuen Apps im Oktober oder der eindrucksvollen AR-Partnerschaft mit Apple. Bei Adobe wird es weiterhin auch darum gehen, den Designprozess mit Hilfe von AI noch effizienter zu halten, damit mehr Zeit für die wirklich kreative Arbeit bleibt. Etwa um zukunftsträchtige Voice- und AR-Anwendungen zu gestalten – oder eine Serie beeindruckender Schriften. Denn Adobe hat an diesem Abend noch eine kleine Sensation für die Design-Community parat.

Adobe holt Schriften aus dem Bauhaus-Archiv auf die digitale Bühne

So berichtet uns im Anschluss an Belskys Vortrag der Augsburger Grafik- und Motion-Designer Sebastian Onufszak von der Entstehung seines Artworks zu den aktuellen AdobeHiddenTreasures. Zum hundertjährigen Bauhaus-Jubiläum hat Adobe in Zusammenarbeit mit der Stiftung Bauhaus Dessau fünf neue Schriften vorgestellt, die auf Basis unvollendeter Typografie-Skizzen aus den Bauhaus-Archiven entstanden sind. Dazu leitete der renommierte Typograf Erik Spiekermann ein Team aus internationalen Typografen und Design-Studenten, die aus den Schrift-Fragmenten vollständige Typekit-Schriftsätze entwickelten.

Zu diesem Anlass hat ein Design-Team unter der kreativen Anleitung von Sebastian Onufszak auch fünf Clips gestaltet. In diesen verbinden die Künstler kurzum Zitate von Bauhaus-Designern mit einer entsprechenden Bauhaus-Schrift und geometrischen Formen zu einem Gesamtwerk.

Die Clips liefen während des Events 24 Stunden lang an der Fassade des Klubhaus‘ St.Pauli. Mit 700 Quadratmetern ist sie die größte Videofassade Europas und wegen ihrer dreidimensionalen Bauweise weltweit einzigartig.

Dafür lohnt es sich dann auch im Sommer auf die Dunkelheit zu warten, um das Artwork an der Fassade in voller Leuchtkraft zu genießen. Ein bißchen schade vielleicht, dass die Animationen nicht exklusiv geschaltet, sondern von Rum-Reklame unterbrochen waren. Dennoch ein raffiniertes mediales Add-On zur Veranstaltung . Hier erklärt euch der Chef des Hamburger Unternehmens Intermediate Engineering GmbH, Heiko Wandrey die technischen Hintergründe zur Medienfassade.

Alles in Allem also ein gelungenes Event, das das Präsikat exklusiv wirklich verdient. Demnach wird die FutureofDesign mit Adobe auf jeden Fall hell, bunt und spannend sein. Für alle die schon einmal damit loslegen wollen, stehen ferner die ersten beiden Bauhaus-Schriften Xants und Joschmi zur Installation via Typekit bereit. Die drei übrigen Schriften kommen dann in den nächsten Monaten. Hier könnt ihr sie herunterladen und ausprobieren. Viel Spaß!

Neuen Mac für Grafik-Arbeiten aussuchen (Provisions-Link)


Images by Lena Simonis

Weiterlesen »