Sponsored Post: Vertriders – The Line

Wo sich Nervenkitzel und beeindruckende Bilder treffen – Mit dem Fahrrad durch die Dolomiten.

 

Gemütlich Fahrrad fahren kann jeder. Wenn sich das Team Vertriders auf den Weg macht, dann muss es ein gewisser Nervenkitzel mit dabei sein. Im zweiten Teil der Film-Trilogie von Hannes Mair ist davon auch jede Menge zu spüren! Was will man dazu noch groß sagen? Nur das: Atemberaubende Landschaften, tolle Bilder und ein Team, dass sich perfekt in Szene setzt. Schaut es euch unbedingt an!  

 

Die Crew befindet sich am Nordrand der Dolomiten. Die Abfahrt führt vom Gipfel direkt durch den Rand eines Canyons. Doch vor der spektakulären Abfahrt, kommt vorerst ein Aufstieg. Hier lautet das Motto: Wer sein Fahrrad liebt, der schiebt – oder in diesem Fall „trägt“. Doch ist man erst mal oben angekommen, wartet ein gewaltiges Gipfelpanorama –  eines, welches nicht jeder zu Gesicht bekommt: Kaum Wind, lauwarm und über 2200 Meter. Eigentlich perfekte Bergromantik. Doch diese bleibt nicht ewig, denn schließlich steht eine Abfahrt bevor.

Der nächste Tag beginnt und das Team startet. Es warten Felspassagen, welche steil waren und guten Grip boten. Das wirklich schwierige allerdings, war die Länge der Passagen. Denn die Konzentration muss bei jedem Fahrer zu 100% gegeben sein. Einmal nicht aufgepasst und es droht ein Sturz. Der in den Bergen sicherlich fatalere Auswirkungen hat, als auf flacher Ebene.

Die Regeln der Crew sind klar:

„Respektiere den Berg: Sei dir der alpinen Gefahren im Klaren. Selbstverständlich sind Karte lesen, Wetter checken, Zeitplan haben, Notrufnummern parat.“

„Respektiere den Weg: Der Weg ist der Trail. Hinterlasse so wenig Spuren wie möglich.“

„Respektiere den Wanderer: Wir leben in einer Symbiose. Sie treten die Wege aus und wir danken ihnen mit Freundlichkeit. Grias enk! Wir fahren auch nicht in großen Gruppen und auch nicht an sonnigen Feiertagen auf den Hausberg.“

„Respektiere dein Können: Schalte dein Einschätzungsvermögen ein. Fahre mit Reserven.“

Wer jetzt nicht genug bekommen kann und weiter Informationen braucht, schaut auf Team-Vertriders vorbei. Dort gibt es auch die komplette Geschichte rund um das Video.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.