Absurder Pixelspaß aus den Tiefen des Internets: Salty Bet

Es gibt einige Seiten des Internets, die nur wenige Außenstehende zu sehen bekommen. Plattformen und Websites, auf denen die Anonymität ein hoch gehandeltes Gut ist und auf denen deswegen die Fight Club Regel „man spricht nicht über den Fight Club“ Anwendung findet. So auch bei Salty Bet. Wer sich nicht selbst in diesen exklusiven Kreisen des Internets bewegt, der wird nur selten etwas davon mitbekommen. Aber wir machen heute einmal eine kleine Ausnahme und entführen euch in die Untiefen des Internets. Wo Absurdität, Faszination und eine kleine Spur Wahnsinn sich die Klinke in die Hand geben.

Das Grundprinzip

Im Endeffekt ist Salty Bet beziehungsweise Salty’s Dream Cast Casino, wie es auf Twitch heißt, ein Livestream, in dem zwei Fantasie-Charaktere gegeneinander kämpfen und die Zuschauer auf Spieler 1 oder Spieler 2 wetten können. Die eingesetzte Software basiert auf M.U.G.A.N., einer Gaming-Engine, die von der erfolgreichen 2D-Spiel-Reihe Street Fighter inspiriert ist. Das Besondere an M.U.G.A.N. ist, dass die Zuschauer selbst Charaktere, Hintergründe und Attacken entwerfen können, die sie in das Spiel implementieren.

Und hier wird Salty Bet interessant. Denn all die Charaktere, die sich in dem Spiel befinden, wurden von der Community selbst erschaffen. Viele sind klassische Anime-Charaktere aus der Street Fighter-Szene oder aus bekannten Anime-Serien, aber immer wieder gibt es auch absolut absurde, verrückte Charaktere, die man nicht mal einem Genre oder überhaupt einer Spezies zuordnen könnte, wenn man es wollte. So treten Schwertkämpfer gegen Züge an und kleine Prinzessinnen gegen eine Figur, die aussieht, als wäre Frankenstein in eine alte Arcade-Maschine gelaufen und stecken geblieben. Der Kreativität sind hier buchstäblich keine Grenzen gesetzt.

Live und in Farbe

Diese grenzenlose Kreativität wird erst recht ersichtlich, wenn man sich die Hintergründe, Musikstücke und Attacken der Charaktere ansieht. Der Absurdität wird hier niemals Einhalt geboten. Im Gegenteil, sie wird gefeiert und ist fester Bestandteil des Spiels. Das erste Mal wirklich Lachen musste ich, als ein Anime-Charakter in klassischem Street Fighter-Outfit von einem U-Bahn-Wagon plattgemacht wurde. Und das zweite Mal, als die Spezialattacke eines Charakters darin bestand, dass er sich so oft teilte, bis der gesamte Bildschirm mit seinem Gesicht zugekleistert war und er somit seinen Gegner (vermutlich?) erstickt hat. Die Charaktere, die Musik, die Attacken, alles an diesem Spiel ist einfach nur komplett durch und komplett drüber.

so-sieht-ein-kampf-in-salty-bet-aus
Dieser Screenshot beweist eindrucksvoll, dass in Salty Bet nichts unmöglich ist und Übersichtlichkeit eher Nebensache. – Screenshot by Leonie Werner

Und wie spielt man Salty Bet nun?

Der Erfinder des Games, genannt Salty, veröffentlichte es bereits 2014. Bis heute wird eine künstliche Intelligenz eingesetzt, die die bunten Charaktere automatisch gegeneinander antreten lässt. Gewettet wird dabei keineswegs mit echtem Geld, sondern mit sogenannten Salty Bucks. Wer sich kostenlos registriert, bekommt 400 dieser Bucks und darf dann auf die Charaktere in den Wettbewerben setzen. Dabei werden die Figuren selbst in sogenannte „Tiers“ eingeteilt, die bestimmen wie stark ein Charakter ist. Es gibt zum Beispiel Charaktere mit X Tier, S Tier und so weiter. Denn das Ziel ist es, nur Figuren mit ungefähr gleicher Stärke in einem Wettbewerb gegeneinander antreten zu lassen. Das System funktioniert jedoch nicht immer.

Wer all seine Salty Bucks verliert, der kann mittels PayPal mit echtem Geld neue kaufen, oder er darf in die Salzmienen gehen. Was das bedeutet, lassen wir euch einmal selbst herausfinden.

Salty Bet entwickelt eigene Kultur

Verpixelte Fantasie-Figuren in einer 2D-Animation 24/7 gegeneinander antreten zu lassen, klingt auf dem Papier nicht sonderlich spannend. Aber wenn man erst einmal auf den Livestream bei Twitch oder die Website des Games klickt, ist es schwer, die Augen von dem bunten Spektakel zu lösen. Zumal zu jedem Zeitpunkt hunderte andere anonyme Zuschauer online sind, die das Geschehen im Livestream in Echtzeit kommentieren und Salty Bucks auf die Charaktere setzen. Die erfolgreichsten Spieler werden im Chat gefeiert und sind wahre Legenden unter den anderen Teilnehmern. Inzwischen hat sich quasi eine gesamte Subkultur unter der eigentlich simplen Prämisse gebildet. Es gibt keine Figur der Popkultur, die nicht schon irgendwie ihren Weg ins Spiel gefunden hat.

Manchmal sind die Fights so schnelllebig, dass man als Zuschauer gar nicht mehr weiß, wo oben oder unten ist. Oft enden Kämpfen in einem wilden Feuerwerk aus Attacken. Plötzlich kommt der Todesstern aus dem Nichts oder eine riesige Menschenmenge rennt durchs Bild. In Salty Bet ist wirklich alles möglich. Und genau das macht das Game so interessant, faszinierend und absurd.


Screenshot by Leonie Werner

Leonie Werner

interessiert sich für alles, was mit Medien zu tun hat. Insbesondere für Themen im digitalen Bereich ist sie offen und in Sachen Gaming immer auf dem neuesten Stand.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , ,