5 Lesetipps für den 3. Oktober

Erlesene Links zu einigen Perlen im Web: Blogposts, Artikel und Nachrichten, die uns wichtig erscheinen. Ergänzungen erwünscht.

  • PRO-ANA-BLOGS Helfer in der (Mager-)Sucht?: Essgestörte können im Internet unzählige Blogs finden, die Magersucht (Anorexie) verherrlichen. Diese Pro-Ana-Blogs wurden bislang fast einhellig verurteilt. Doch neuere Studien wagen die Gegenthese: Pro-Ana-Blogs können für Essgestörte auch Nutzen haben.
  • BUSINESS Facebook forciert passgenaue Werbung – Klicks sind nicht alles: Das grösste Social Network treibt das Geschäft mit seinen über 965 Millionen Mitgliedern durch die Verknüpfung von realer und virtueller Welt voran. Datenschutzbedenken wischt man beiseite.
  • BUNDESVERFASSUNGSGERICHT GEZ-Gebühren für internetfähige PCs sind rechtens: Wer in seiner Firma nicht schon ein anderes Gerät angemeldet hat, muss für PCs und internetfähige Handys Rundfunkgebühr zahlen, auch wenn er keine Onlineangebote öffentlich-rechtlicher Sender nutzt. Indem es eine Verfassungsbeschwerde eines Rechtsanwalts abgewiesen hat, bestätigte das Bundesverfassungsgericht nun drei Urteile des Bundesverwaltungsgericht von 2010.
  • GOOGLE TAG MANAGER Tool schafft Ordnung im HTML Script-Chaos: So gut wie jede Webseite bindet heute Scripts und Tools von Dritten ein, seien es Traffic-Analyse-Tools wie Google Analytics, Werbebanner, Counter von Feedburner oder eine der zahlreichen Toplisten. Um dieser Flut von Script-Tags wieder Herr zu werden hat Google den Tag Manager angekündigt, der die Verwaltung all dieser Einbindungen übernimmt.
  • STARTUP Spotify-Konkurrent Rdio bezahlt Musiker für Nutzerakquise: Showdown im Musik-Streaming-Segment: Rdio, der Musikdienst und Spotify-Konkurrent der Skype-Gründer, wagt einen extrem mutigen und bisher im Streaming-Segment einmaligen Schritt: Er zahlt Künstlern für jeden geworbenen Nutzer zehn Dollar. Das könnte einschlagen wie eine Bombe – und für das Startup aus San Francisco richtig teuer werden.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Andreas Weck

schreibt seit 2011 für die Netzpiloten und war von 2012 bis 2013 Projektleiter des Online-Magazins. Zur Zeit ist er Redakteur beim t3n-Magazin und war zuletzt als Silicon-Valley-Korrespondent in den USA tätig.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.