Geld regiert die Welt – Eine nachhaltige Bank verbessert sie

Als ich das erste Mal von nachhaltigem Banking gehört habe, habe ich mich gefragt, was an normalen Banken eigentlich so unsozial oder unökologisch sein soll. Immerhin kümmern sich Banken im Grunde ja nur um mein Geld, das hat mit Nachhaltigkeit oder Ethik doch erstmal nicht viel zu tun. Schnell habe ich dann gemerkt, dass das eine viel zu vereinfachte Sichtweise ist. Immerhin liegt euer Geld bei der Bank nicht einfach irgendwo in einem Tresor rum. Banken investieren Geld in verschiedenste Projekte und unterstützen damit auch unterschiedliche Branchen und Industrien. Wenn ihr also nicht wollt, dass euer Geld Massentierhaltung, Waffentransporte oder die Kohleindustrie unterstützt, solltet ihr auf alle Fälle weiterlesen.

Hier könnt ihr nachlesen, wie das Banking der Zukunft bei N26 aussieht.

Was ist das Problem an „normalen“ Banken?

Um diese Frage zu beantworten müssen wir uns erstmal anschauen, was mit unserem Geld passiert, wenn es bei der Bank ist. Das es nicht im Hinterzimmer der Bankfilialen rumliegt, ist den meisten natürlich klar und euch ist vermutlich auch bewusst, dass ein Großteil des Geldes, das Banken von ihren Kunden verwalten nicht mal als Bargeld vorhanden ist. Banken investieren ihr Geld in verschiedene Unternehmen und Projekte. Häufig sind das leider Branchen wie Atomenergie, Rüstungsindustrie oder Massentierhaltung. Viele Unternehmen unterstützen auch immer noch Kinderarbeit und unfaire und gefährliche Arbeitsbedingungen in Produktionsstätten im Ausland. Ich gehe mal davon aus, dass die meisten von euch solche Industrien nicht wohlwissend aktiv unterstützen würden. Warum solltet ihr sie also passiv unterstützen, indem ihr Banken, die das tun euer Geld anvertraut?

Was machen nachhaltige Banken besser?

Die kurze Antwort: Nachhaltige Banken investieren nicht in Branchen, die Ungerechtigkeiten fördern. Also weder in Unternehmen, die direkt in diesen Industrien tätig sind, noch solche, bei denen es weniger offensichtlich ist, wie beispielsweise Modeketten, die in Bangladesch und Co. unter schlimmsten Bedingungen produzieren lassen. Jede Bank hat dabei natürlich ihren eigenen Fokus und eigene Maßstäbe, nach denen sie sich richtet.

GLS Bank

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die GLS Bank (Gemeinschaftsbank für Leihen und Schenken) ist die erste soziale und ökologische Bank. Dort wird mit eurem Geld nicht an internationalen Finanzmärkten spekuliert, die Bank gibt Kredite an nachhaltige UnternehmerInnen in Deutschland. Damit wollen sie dafür sorgen, dass diese sozial, ökologisch und ökonomisch sinnvolle Dinge schaffen können.

Auf ihrer Website hat die nachhaltige Bank sogar eine Karte Deutschlands, auf der gezeigt wird, wo euer Geld überall wirkt, also welche Unternehmen unterstützt werden. Dabei sind die Branchen Erneuerbare Energien, Ernährung, Nachhaltige Wirtschaft, Wohnen, Bildung & Kultur und Soziales & Gesundheit vorhanden. Ihr könnt bei der Kontoeröffnung sogar mitbestimmen, in welcher dieser Branchen euer Geld wirken soll. Transparenz wird hier also groß geschrieben, denn auch über die einzelnen Projekten, die innerhalb der verschiedenen Branchen unterstützt werden, könnt ihr euch auf der Seite der GLS Bank informieren.

Neben einem einfachen Girokonto, Tagesgeldkonten und weiteren Produkten, gibt es bei der GLS Bank beispielsweise auch GLS Projektsparbriefe. Diese unterscheiden sich von normalen Sparbriefen darin, dass ihr die Möglichkeit habt, die Zinsen an eines von fünf sinnvollen Projekten zu spenden. Wer einen Schritt weiter gehen möchte und die GLS Bank und ihre Projekte noch wirkungsvoller unterstützen will, kann auch Anteile erwerben und somit GLS Mitglied werden. Dadurch bekommt ihr eine jährliche Dividende und habt besondere Vorteile bei der Eröffnung eines privaten Girokontos.

Für das mobile Banking stellt die GLS Bank zwei Apps zur Verfügung. Zum einen GLS Bank pure, womit ihr wesentliche Funktionen, wie Kontoübersicht, Zahlungen, Fotoüberweisung und Geldautomatensuche auch unterwegs nutzen könnt. Die GLS mBank App liefert noch zusätzliche Funktionen, wie ein Haushaltsbuch und weitere Funktionen, die auch vor allem für Geschäftskunden sinnvoll sind. Beide Apps sind kostenlos für GLS Kunden/Kundinnen und multibankfähig.

Triodos Bank

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Triodos Bank bezeichnet sich als die führende Nachhaltigkeitsbank Europas. Ihre Mission ist es, mit Geld Gutes in der Welt zu bewirken. Das tun sie, indem sie dem sozialen, ökologischen und kulturellen Wandel Kredit geben. Gegründet wurde die nachhaltige Bank 1980 in den Niederlanden. Mittlerweile ist sie in fünf europäischen Ländern aktiv.

Auch diese nachhaltige Bank hat natürliche Grundsätze darüber, wen sie fördern und was nicht. Die drei Hauptthemen hierbei sind Umwelt (Wind-und Solarparks, Biobauernhöfe,…), Kultur & Bildung (Schulen, Kulturzentren,…) und Soziales (Fair-Trade-Unternehmen, nachhaltiger Tourismus, Alters-und Pflegeeinrichtungen,…). Auch hier ist die Transparenz scheinbar ein wichtiger Punkt. Es wird gezeigt, was sie finanzieren und auch wie sie ihre Entscheidungen treffen. Auf der anderen Seite hat die Triodos Bank auch strikte Grundsätze, was sie nicht unterstützen. Generell unterstützen sie „kein Vorhaben, das den Profit vor den Menschen oder unseren Planeten stellt“. Genauer gesagt sind das nicht-nachhaltige Produkte und Dienstleistungen, wie Unternehmen, die Waffen, Tabak, Pornografie, Pelzwaren oder umweltgefährdende Stoffe herstellen. Auch die Glücksspielindustrie wird nicht unterstützt. Genauso werden nicht-nachhaltige Produktionsprozesse und Arbeitsbedingungen boykottiert. Dazu gehören Tierversuche, nicht-artgerechte Tierzucht und -haltung, Korruption und Unterstützung diktatorischer Regime und Unternehmen, die gegen das Arbeitsrecht verstoßen.

Ähnlich wie die GLS Bank hat auch die Triodos Bank eine Karte, auf der die Projekte verzeichnet sind, die sie unterstützen. Die Triodos Bank unterstützt Projekte auf der ganzen Welt. Auch hier gibt es wie bei normalen Banken, Girokontos, Geschäftskonten, Kredite, Sparpläne und mehr. Natürlich hat auch die Triodos Bank Banking Apps für Android und iOS, um Bankgeschäfte sicher von unterwegs aus zu erledigen.

Tomorrow 

Tomorrow ist spezialisiert auf mobiles Banking für ein besseres Morgen. Dabei handelt es sich hier genau genommen nicht um eine richtige Bank. Tomorrow hat die solarisBank als Partner hinter sich stehen. Das heißt, dass ihr, wenn ihr ein Tomorrow Konto eröffnet eigentlich ein Konto bei der solarisBank bekommt. Die solarisBank ist relativ unbekannt, da sie keine eigenen Filialen oder Apps hat, sondern junge Firmen mit einem sogenannten Kernbanken-System und einer Banklizenz ausstattet. Obwohl Tomorrow also keine offizielle Bank ist, könnt ihr sie trotzdem wie eine solche nutzen.

Das Tomorrow Girokonto könnt ihr innerhalb von 8 Minuten auf eurem Smartphone einrichten. Generell hat diese „Bank“ einen sehr modernen Look. Natürlich fliest euer Geld auch hier ausschließlich in nachhaltige Projekte. So wurden bisher 9.800.00 Euro in erneuerbare Energien durch einen Green Bond investiert. Außerdem haben sie 50.000 Euro in Mikrokredite für kleine Projekte für über 2000 KleinunternehmerInnen investiert.

Ein sehr cooles Projekt der nachhaltigen „Bank“ ist, dass ihr mit jedem einzelnen Euro, den ihr mit der Tomorrow Karte ausgebt einen m2 Regenwald schützt. Bisher konnte Tomorrow somit über 53 Mio. m2 Regenwald und damit fast neun Millionen Bäume schützen.

Bei der Auswahl ihrer Projekte stützt Tomorrow sich auf die Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen und hat diese in vier Grundsätze zusammengefasst: Schutz natürlicher Ressourcen, Gewährleistung von Grundbedürfnissen, Klimaschutz und Empowerment benachteiligter Gruppen. Nach der Evaluierung weiterer Merkmale, der Bewertung eines externen Beirats und der Prüfung auf finanzieller Tragfähigkeit wird dann eine Entscheidung getroffen.

Eine weitere nennenswerte Funktion der nachhaltigen „Bank“ ist Tomorrow Zero. Ihr kennt vielleicht das Konzept der CO2 Kompensation für Flüge. Mit einem Premium Konto kompensiert ihr, was ein/e Deutsche/r pro Jahr im Durchschnitt an CO2 emittiert (ca 11,3 Tonnen). Tomorrow versucht aktiv auf die Ziele des Pariser Klimaabkommens zuzuarbeiten. 

Umwelt Bank

Die UmweltBank bezeichnet sich als die grünste Bank Deutschlands und legt ihren Fokus damit auf die Umwelt und Nachhaltigkeit. Ihre Mission ist es eine lebenswerte Welt für uns und kommende Generationen zu schaffen. Um sicherzustellen, dass sie ihre Ansprüche diese Mission entsprechend erfüllen, gibt es einen Umweltrat, der die Einhaltung der Positiv- und Ausschlusskriterien überwacht.

Die Positivkriterien sind ebenfalls an die Social Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen angelehnt. Ein besonderer Fokus liegt auf den SDGs bezahlbare und saubere Energie, nachhaltige Städte und Gemeinden, nachhaltiger Konsum und Produktion und Maßnahmen zum Klimaschutz. Auch eindeutig definierte Ausschlusskriterien hat die UmweltBank. Sie unterstützen kein schädliches Verhalten, also Verhaltensweisen, die zur Verschlechterung der Lebensqualität von Mensch und Tier beiträgt oder dem Erhalt der Natur schadet. Außerdem schließen sie jegliche Art von umweltschädlichen Verhalten, schädliche Wirtschaftspraktiken, Arbeitsrechtsverletzungen und Menschenrechtsverletzungen aus. Auch bei Staaten achten sie auf eine große Bandbreite an Kriterien, die für alle auf der Website einsehbar sind.

Da die UmweltBank eine Anlage-und Finanzierungsbank ist, könnt ihr hier kein Girokonto eröffnen. Es gibt allerdings unterschiedliche Produkte zum Sparen, Anlegen, Versichern und auch zur Baufinanzierung.

Ethik Bank

Bei der EthikBank wird Transparenz besonders großgeschrieben. Die „Gläserne Bank“ legt all ihre Investitionen und Kredite offen, wodurch ihr genau sehen könnt, in welche Projekte euer Geld fließt. Natürlich gibt es auch hier Anlagekriterien, durch die sie den Vertrieb und die Herstellung von Militärwaffen, den Betrieb von Kohle- und Atomkraftwerken, die Gewinnung von fossilen Energieträgern, Verletzungen des Arbeitnehmerrechts, Durchführung von Tierversuchen und weitere Bereiche ausschließen. Investitionen fließen vor allem in Unternehmen des Natur-Aktien-Index (NAI) und des Global Challenges Index (GCI). Auch andere Unternehmen, die nicht an den Negativkriterien scheitern und zusätzlich bestimmte sozialökologische Standards erfüllen werden von der EthikBank unterstützt.

Das Eröffnen eines Girokontos ist hier genauso möglich wie kurzfristige und langfristige Geldanlagen und verschiedene Kredite. Ein Kredit, den ich zumindest bisher bei keiner anderen Bank gesehen habe, ist der Tiny House Kredit. Das ist ein Sofortkredit bis zu 50.000 Euro, mit dem ihr euer Tiny House finanzieren könnt.

 


Titelbild von EKKAPON via Adobe Stock

Foto: UmweltBank

Anna Klaffschenkel

Anna Klaffschenkel ist Teil der Netzpiloten-Redaktion und interessiert sich für alles rund um die Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Politik.


Artikel per E-Mail verschicken