Fortnite Live-Event – Chapter 2 bekannt gegeben

Ein Fortnite Live-Event endet in einem schwarzen Loch und niemand weiß, was kommt. Dass am Sonntagabend ein Live-Event das Ende der aktuellen Season 10 des beliebte Battle Royales Fortnite einläuten sollte, stellte in der Spieler-Community keine Neuheit dar. So ist es bei Epic Games beinahe Tradition wichtige Änderungen im Spiel durch derartige Live-Events einzuläuten, die häufig eine Geschichte erzählen. Das Storytelling ist bei diesen Live-Events in der Regel eher kryptisch gehalten und erzählt die Geschichte in Fortnite beinahe mysteriös. Genau das ist auch nun wieder passiert.

Update zu veröffentlichten Inhalten des neuen Kapitels 15. Oktober

Am 14. Oktober gegen Abend wurde ein Cinematic Trailer zu der neuen Season Fortnite geleakt, in dem neue Gameplayaspekte, wie auch eine neue Map zu sehen sind. Auch auf der offiziellen Fortnite Website wurden die Inhalte des „Chapter 2“ offiziell bestätigt. Demnach erwartet die Spieler eine völlig neue Map mit 13 neuen Schauplätzen. Auch gameplayseitig soll sich eine Menge tun im zweiten Kapitel. So wird das Fortschrittsystem des Battlepasses, der im übrigen nun wieder bei Season 1 startet, völlig neu überarbeitet und soll auf Medallien basieren. Damit soll es nun weniger auf Grind basieren.

Auch wird das Wasser in Fortnite künftig eine größere Rolle Spielen. So sollen Boote in das Spiel gelangen und Spieler sollen Angeln sowie schwimmen können. Ferner wird die Möglichkeit, sich in Müllcontainern oder Heuballen zu verstecken angegeben. Auch Gastanks und Sprengfässer können nun dazu benutzt werden, um sie Gegnern um die Ohren zu jagen. Neben neuen Waffenmodellen soll es nun außerdem auch die Möglichkeit geben, die eigenen Waffen an einer Werkbank mit Ressourcen zu verbessern. Wie genau das aussieht, bleibt noch abzuwarten. Auch das Zusammenspiel im Team bekommt angeblich einige Neuerungen. So gibt es eine Bandagenbazooka, um Gegner zu heilen und die Möglichkeit, gefallene Gegner aus der Gefahrenzone zu tragen.

Artikel vom 14. Oktober

Was ist passiert?

Das Fortnite Live-Event startete im Grunde ganz „normal“, falls sich das überhaupt so sagen lässt. Schon im Vorfeld konnte in Dusty Depot, einem bekannten Ort auf der Fortnite Karte, der Bau einer Rakete beobachtet werden. Schließlich ist diese am vergangenen Sonntagabend gestartet und kurzerhand in einem Riss verschwunden. Risse sind in Fortnite so etwas wie Portale und sind ein wiederkehrendes Element im Spiel.

Im weiteren Verlauf des Fortnite Live-Events schießt die Rakete nun von Riss zu Riss und es werden immer mehr Raketen. Schließlich sorgen diese Raketen dafür, dass auch der Meteorit, der seit dem Wechsel zu Season 10 von einer Art Kraftfeld in der Luft gehalten wird, verschwindet. Nun geht es erst richtig los und plötzlich öffnet sich ein weiterer Riss, aus dem eine Rakete schießt und den Ort Loot Lake trifft, gefolgt von dem zuvor verschwundenen Meteoriten. Daraufhin implodierten der Ort und Spieler sowie die gesamte Karte werden in ein schwarzes Loch gesogen. Das ist seit Sonntagabend auch so ziemlich alles, was wir zu sehen bekommen.

Ist das nun das Ende?

Tatsächlich, wer sich derzeit in Fortnite einloggt, bekommt lediglich das schwarze Loch zu sehen. Auch auf Twitch und Twitter streamt Fortnite das Event. Hier können wir die Geschehnisse also live mitverfolgen.

Dass es sich bei diesem Event wirklich um das Ende von Fortnite handelt, ist allerdings mehr als unwahrscheinlich. So versichert beispielsweise Playstation laut dem Magazin Watson den Spielern, dass ihre gekauften Inhalte nicht verloren gegangen seien.

Was passiert denn jetzt?

Das ist tatsächlich eine Frage, auf die außer Epic Games selber derzeit niemand eine wirkliche Antwort hat. Zwar gab es im Vorfeld einen vermeintlichen Leak im italienischen App Store, der das „Chapter 2“ des Battle Royales ankündigte und den Spielern eine neue Karte versprach. Ob dieser jedoch echt ist, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen.

Noch wissen wir also nicht, was gerade aus welchem Grund bei Fortnite passiert und was nach dem Fortnite Live-Event passieren wird. Ein Netzexperte fand, wie Watsons schreibt, allerdings heraus, dass der Stream zu dem Fortnite Live-Event angeblich am Dienstagmittag enden soll. Aber auch bei dieser Info handelt es sich bloß um ein Gerücht.

Besonders witzig finde ich die vermutlich nicht ganz ernst gemeinte Erklärung, dass Elon Musk Fortnite gekauft und dicht gemacht habe. Er selbst twitterte einen Screenshot von einem Artikel, der ihm das Ende von Fortnite zuschrieb und ihm das vermeintlichen Zitat „I had to save these kids from eternal virginity“ zuschrieb. :D


Screenshot from Fortnite Livestream, Image by Epic Games

Moritz Stoll

studiert Medieninformatik an der HAW und schreibt für die Netzpiloten. Nebenbei betreibt er einen Comedy-Podcast, und arbeitet als freiberuflicher Programmierer. Die Digitale Welt ist für ihn ein Ort voller Möglichkeiten und spannender Technologien, um damit Neues zu erschaffen und ganz viel auszuprobieren.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , ,