Die besten Games für Non-Gamer und Anfänger

Auf dem Markt gibt es unzählige Games – Diese gibt es aus jedem Genre und für jedes Alter. Manche Spiele sind komplizierter und zäher als andere. Dann wiederum gibt es auch seichte Spiele, die sich gut zum Zeitvertreib zwischendurch spielen lassen. Die Auswahl kann einen schon mal überwältigen. Gerade für Anfänger oder Non-Gamer kann es schwierig sein, ein passendes Spiel zum Einstieg zu finden. Hier stelle ich euch ein paar super Spiele vor, die ich – als Non-Gamer – auch schon gespielt habe und weiterempfehlen kann. Übrigens werde ich die Mario-Spiele mal außen vorlassen. Egal ob Mario Kart, Mario Party oder Super Mario – Diese Spielreihe ist schon absoluter Kult. Menschen aus allen Generationen lieben die Spiele rund um Mario, Luigi und Co.

Für die doch schon erfahreneren Gamer unter euch, haben wir auch einen Artikel mit den besten Games der letzten zehn Jahre, aus dem ihr euch auch das nächste Spiel zum Daddeln raussuchen könntet.

Little Big Planet 3

Dieses Jump ´n Run Spiel von Sumo Digital ist meiner Meinung nach eins der besten aus der Kategorie. Vor allem kann man Little Big Planet 3 super zu zweit spielen, was den Spaßfaktor natürlich direkt verdoppelt. Als Non-Gamer fällt einem der Einstieg mit Gesellschaft auch gleich leichter. Dieses Game ist total schön animiert und süß gestaltet. Genauso toll ist die Storyline, denn tatsächlich gibt es im Spiel auch mehrere Cut-Scenes, die dem Spiel noch mehr Charme verleihen.

Ihr reist hier in gewisser Weise auch durch Welten und versucht einem Bösen, das Handwerk zu legen. Die verschiedenen „Dimensionen“ eröffnen sich für euch mit den Leveln. Während ihr durch die Level rennt, hüpft und Hindernisse bewältigt, sammelt ihr dabei Münzen und andere Items ein. Unter den Items befinden sich auch Skins bzw. Outfits, in die ihr euren Charakter packen könnt. Zudem werden euch immer wieder neue Gadgets/Waffen vorgestellt, die ihr dann nutzen könnt, um die jeweiligen Levels zu bewältigen. Ihr bekommt z.B. einen Helm, der sich an Seilbahnen andocken kann. Ohne den Helm kommt ihr nicht durch das Level, da ihr die Strecken nicht ohne das Seil überqueren könnt. Außerdem lernt ihr auch neue Kumpels kennen, die ihr dann in bestimmten Levels spielen müsst. Es gibt z.B. einen Vogel – Mit dem könnt ihr fliegen, euch aber auch in die Tiefe stürzen.

Das Abenteuer ist total aufregend und vielseitig. Übrigens müsst ihr am Ende jeder Dimension einen Boss „bekämpfen“. Hier ist ein Trailer von Little Big Planet 3, der euch einen Eindruck von dem Game rund um Sackboy und seinen Freunden vermitteln soll:

LittleBigPlanet 3 - E3 2014 Announce Trailer (PS4)

Little Big Planet bekommt ihr hier auf Amazon (Provisionslink). Da das Spiel nun auch schon seit 2014 auf dem Markt ist, bekommt ihr es für verhältnismäßig kleines Geld.

Pokémon: Let’s Go, Evoli!/Pokémon: Let’s Go, Pikachu!

Den meisten von euch ist Pokémon bestimmt ein Begriff, oder? Der Anime war ein wichtiger Teil der Kindheit von vielen und dieses Spiel lässt ebenfalls in Nostalgie schwelgen. Tatsächlich ist Pokémon: Let’s Go, … von dem Entwickler Game Freak ein Remake von Pokémon Gelbe Edition (aka Game Boy Color Pokémon Special Pikachu Edition-Spiel). Diese Neuauflage ist ein tolles Spiel für Pokémon-Fans, aber auch für Non-Gamer oder Menschen, die gerade erst anfangen, Pokémon zu lieben.

So wie auch sonst üblich bei Pokémon, ist es euer Ziel, den Pokédex zu vervollständigen, alle 8 Arenaorden zu sammeln und die „Top Vier“ zu besiegen. Ein großer Unterschied zu den früheren Spielen ist, dass wilde Pokémon hier frei herumlaufen und sich nicht im hohen Gras verstecken. So könnt ihr die Pokémon gezielt fangen. Ihr müsst eure Pokémon natürlich auch trainieren und entwickeln, was für wahre Liebhaber von Pikachu und Co total aufregend ist. Die Welt, in die man eintaucht, ist riesig, unfassbar schön und ansprechend gestaltet. Sogar das böse Duo „Team Rocket“ sieht richtig niedlich in diesem Spiel aus. Wenn ihr die Switch nicht an den Fernseher anschließt, sondern als Handheld-Konsole nutzt, kommt es einem fast wie eine Reise zurück in die Gamboy-Ära vor.

Hier könnt ihr euch das tolle Pokémon-Spiel für die Switch kaufen und zum besten Pokémon-Trainer werden, den die Welt je gesehen hat (Provisionslink).

Animal Crossing: New Horizons

Das Nintendo-Spiel Animal Crossing hat in den vergangenen Jahren auch eine Menge Hype bekommen. Vor allem als Animal Crossing: New Horizons für die Switch erschienen ist, haben auf der Welt eine Menge Herzen ein wenig höher geschlagen. Ich habe damals auf dem normalen Nintendo DS das erste Mal Animal Crossing gespielt und war direkt total begeistert von dem Game. Das Spiel mit den süßen Animationen ist ein super Game für Non-Gamer, denn es lässt sich super zwischendurch spielen.

Ihr habt das Ziel, euch die beste Insel bzw. Stadt überhaupt aufzubauen. So müsst ihr zum Beispiel Freundschaften mit den Bewohnern knüpfen, indem ihr euch regelmäßig mit ihnen unterhaltet, sie beschenkt und besucht. Je besser eure Stadt wird, desto mehr Bewohner ziehen mit der Zeit dazu. Außerdem könnt ihr euch auch schön in euren eigenen 4 Wänden einrichten, indem ihr tolle Möbel oder Dekoartikel in euerer Wohnung platziert. Diese Gegenstände könnt ihr bei dem Waschbär Tom Nook – einem knallharten geldgierigen Geschäftsmann – erwerben. Bei ihm könnt ihr auch gesammelte Früchte, unbrauchbare Gegenstände, gefangene Insekten und vieles mehr verkaufen. Bei dem Switch-Spiel hat er übrigens auch kleine Helfer. Es gibt immer wieder Events und Wettbewerbe, an denen ihr teilnehmen könnt. So wird das doch sehr simple Spiel nie langweilig.

Schaut euch gerne mal dieses Video von Nintendo DE an, in dem euch erklärt wird, was Animal Crossing: New Horizons euch alles zu bieten hat:

Was ist Animal Crossing: New Horizons? (Nintendo Switch)

Na? Auch Lust darauf bekommen, in die traumhaft schöne New Horizons-Welt einzutauchen? Hier könnt ihr euch das Game auf MMOGA kaufen (Provisionslink) .

Die Sims 4

Also jetzt mal wirklich: Wer kennt Die Sims von dem Maxis The Sims-Entwicklerstudios nicht? Dieses Spiel ist ein totaler Klassiker und wurde (zurecht) immer wieder „gehypet“. Auch bei mir war es ein großer Bestandteil der Computerzeit, als ich jünger war. Vielen von euch wird es mit Sicherheit auch so gehen. Die Sims ist quasi ein Simulator des echten Lebens. Ihr könnt euch euren Charakter bzw. eure Charaktere erstellen und dabei eurer Kreativität wirklich freien Lauf lassen, denn die Möglichkeiten sind gefühlt endlos. Sogar Charaktereigenschaften könnt ihr euch beliebig auswählen. Dann bezieht ihr eine Gegend und könnt anfangen, euch ein Haus zu bauen. Der Aufbau ist komplett euch überlassen: Ihr könnt euch mehrere Stockwerke bauen, ihr könnt euch einen Garten machen, ihr könnt die Möbel eurer Wahl nutzen, und und und.

Nachdem ihr euch grundlegend eingerichtet habt mit dem Budget, das euch zu Beginn zur Verfügung steht, könnt ihr anfangen, in dem Sims-Universum zu „leben“. Euer Sim hat bestimmte Bedürfnisse. Ihr könnt in einer Anzeige am unteren Rand des Bildschirms die Launen verfolgen. So verspürt euer Sim beispielsweise Hunger, Harndrang oder auch Müdigkeit. Eure Aufgabe ist es, den Sim zu umsorgen. Ebenfalls könnt ihr euren Sim arbeiten – irgendwie muss ja das Geld auf das Konto kommen – oder auch sich in Sachen Liebe ausprobieren lassen. Damit verbunden sind dann auch Hochzeit und die Familiengründung. Auch andere Verhältnisse, egal ob Freundschaft oder Feindschaft, könnt ihr mit anderen Sims pflegen. An sich läuft die Zeit bei Sims übrigens in Echtzeit, aber ihr könnt sie jederzeit beschleunigen oder pausieren.

Für die Sims gibt es auch eine Menge toller Erweiterungspacks. Diese beinhalten nicht nur coole Outfits oder Möbel, sondern können dem Spiel einen neuen Twist verleihen. So habt ihr z.B. auch die Möglichkeit, eure Sims-Welt magisch werden zu lassen. Wenn ihr Sims 4 nun noch nicht auf dem Desktop habt, könnt ihr euch hier bei MMOGA einen Serial Code Key kaufen, mit dem ihr euch dieses tolle Game für Anfänger und Non-Gamer herunterladen könnt (Provisionslink).

Yoku’s Island Express 

Auch dieses Spiel von Villa Gorilla ist ein Game, das ich von der Switch kenne – Die Konsole ist eben toll für Einsteiger und sonstige Non-Gamer.  Außerdem ist die Auswahl an Spielen riesig. Besonders toll ist zudem, dass ihr die Switch auch unterwegs zücken könnt, um darauf zu daddeln. Yoku’s Island Express ist auf dem kleinen Bildschirm sogar besser, als auf dem Fernseher, wenn ihr mich fragt. Viele von euch kennen bestimmt das Spiel „Pinball“? (Ich nenne es auch einfach nur „Flipper-Spiel“) Auf diesem Prinzip baut das Spiel rund um den Mistkäfer Yoku auf.

Ihr steuert den kleinen Käfer, der zu Beginn den Auftrag bekommt, eine Nachricht zu überbringen, wie ein Postbote quasi. Die Nachricht befindet sich in einem Ball, mit dem ihr verbunden seid. Diesen schiebt ihr vor euch hin. Ihr könnt nicht springen, sondern euch in bestimmten Situationen lediglich nur durch die Flipper-Arme, die sich auf eurem Weg befinden, fortbewegen. Wenn ihr auf bestimmte Punkte trefft, während ihr durch die Gegend fliegt, erscheinen auch Beeren bzw. Belohnungen, die euch auch als Währung dienen. Manchmal müsst ihr nämlich etwas ausgeben, um bestimmte Flipper-Arme freizuschalten. Auf eurem Weg werdet ihr auch Hürden überwinden oder Aufgaben erledigen müssen. Es ist ein tolles Spiel für Non-Gamer, das auch noch richtig gut animiert ist.

Das Game zu beschreiben ist ziemlich schwer – Darum könnt ihr euch gerne diese Mini-Review anschauen:

Yoku's Island Express im Test / Review: Action-Adventure für Flipper-Freunde!


Foto von © LumineImages via Adobe Stock

Yeu-Ching Chen

kann stolz behaupten, dass ihre längste Sprachnachricht 67 Minuten lang war, sie mal 53 Beiträge auf einmal in der Instagram-Story hatte und im Abitur den 1. Platz in der Kategorie „Handysüchtig“ gemacht hat. Aber auch im realen Leben schafft sie einiges. Sie unterstützt das netzpiloten-Team im Bereich Redaktion/Social Media. Geheime Quellen sagen „Das passt wie Arsch auf Eimer“, aber *pssscht* Top Secret!


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , ,