Robert Basic will Spiegel.de angreifen

Buzzriders soll das neue Projekt von Robert Basic heißen, soviel steht schon länger fest. Jetzt hat sich der Blogger gegenüber Meedia zu den konkreten Plänen geäußert, denen er sich nach dem Verkauf seines alten Blogs BasicThinking) widmen will: „Es soll eine echte News-Neuerung werden. Eine Mischung aus DPA-Ticker und Twitter, bei der jeder seine News einstellen kann.“

Eine Mischung aus Twitter, DPA und Digg, top-aktuell und natürlich hochgradig interaktiv also. Auf einen Kern von bezahlten Redakteuren möchte er dennoch nicht verzichten. Zunächst aber soll das Projekt klein und schlank starten, als „Linkschleuder“, bis später auch größere Medien angegangen werden können. Konkret, so Basic, möchte er Spiegel und Heise.de Konkurrenz machen. Wann es losgeht steht noch nicht genau fest, zunächst wird Robert ein wenig an dem Projekt basteln, bisher gibt es dort nur eine weiße, leere Seite zu sehen.

Es gab ja schon einige Experimente mit usergenerierten News, die in Deutschland bisher aber einigermaßen erfolglos waren. Zuletzt hat Holtzbrinck angekündigt, bei Zoomer den Stecker zu ziehen, mit Zeitjung (betrieben von der Münchner Werbeagentur Das Goldene Vlies) ist aber ein neues Projekt ans Netz gegangen. Wer auch immer der erste ist, der den Leser-Reporter-Code knackt, wird die Nachrichtenlandschaft hierzulande kräftig verändern. Spannend wird es allemal!

Peter Bihr

war Netzpiloten-Projektleiter von 2007-2010. Heute hilft er als freier Berater Unternehmen, ihre Strategien erfolgreich ins Netz zu übertragen. Über Social Media und digitale Kultur schreibt und twittert Peter auch privat unter TheWavingCat.com. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.