Appcelerator Titanium bringt WebApps auf den Desktop

appcelerator.jpg

Appcelerator Titanium ist ein framework, das es Entwicklern erleichtern soll WebApps auch auf den Desktop zu bringen. Appcelerator Titatnium tritt damit in direkte Konkurrenz zu Adobe Air. Titanium und die Appcelerator SDK stehen als Open Source Downloads zur Verfügung. Mit frischen 4,1 Millionen Dollar Venturekapital soll Titanium 1.0 2009 auf den Markt gebracht werden. Aktuell stehen lediglich zwei kleinere Apps als Download auf der Website zur Verfügung. Eine Twitter-App und und ein Kontaktemanager.

Was Titanium leisten soll, beschreibt dieser Artikel bei cnet:

Titanium apps are more than web apps running in snapped-off web pages such as with Google Chrome; they’re full blown first class desktop apps with desktop app goodies like direct file system access, local database storage, desktop notifications–prerogatives that traditional desktop developers take for granted but Web devs usually have to do without.

[Quelle: cnet]

Was die Macher von Titanium zu sagen haben, lässt sich in diesem Screencast anschauen:

Steffen Büffel

ist freiberuflich als Medien- & Verlagsberater, Trainer und Medienwissenschaftler tätig. Schwerpunkte: Crossmedia, Social Media und E-Learning. Seine Blogheimat ist der media-ocean. Außerdem ist er einer der Gründer der hardbloggingscientists. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.