Lesetipps für den 10. Februar

Erlesene Links zu einigen Perlen im Web: Blogposts, Artikel und Nachrichten, die uns wichtig erscheinen. Ergänzungen erwünscht.

  • SHITSTORM Wenn das Thema Kindesmissbrauch für einen Shitstorm missbraucht wird : Reverse Shitstorm. Vom … beim Gegenwind.
  • GOOGLE & iPHONE Google Translate App Hits the iPhone: babelfish meets phones
  • ZUKUNFT Die Welt der Zukunft – Elf Vorhersagen: Lesenswert. Diskussionswert. Nachdenkenswert. Das Grauen hat Platz in Buchstaben gefunden…
  • NETZKULTUR Hyperbaustelle » Netzkultur – Utopie oder Inzest?: Interessant auch die Kommentare zum Beitrag: quot;Hier ein Fundstückchen, da eins – im Netz sind fleißige Sammler unterwegs. Ihre elektronischen Briefmarkenalben sind hübsch anzuschauen, durchaus geistreich und mit seltenen Stücken veredelt. Aber allzu oft täuscht das bunte Spektrum kosmetisch über die Tatsache hinweg, dass es an Aussagen mangelt und das Netz sich an zahlreichen Stellen einfach reproduziert…quot;
  • iPAD2 Apple iPad 2 Now In Production, Boasts Front-Facing Camera : Jetzt geht es also los: iPad2 demnächst in ihrem Online-Medium mit 236253 Artikeln und dann im Herbst beim rosa Riesen…
  • JOURNALISMUS & SEMINAR Unternehmer-Journalismus » Geld verdienen im Netz: Mein Seminar für freie Journalisten: Ich bin überzeugt davon, dass freie Journalisten Ihre persönlichen Angebotsprofile stärken und sich vernetzten sollten, um gegenüber Auftraggebern selbstbewusster auftreten zu können, ihren Marktwert zu steigern und gegebenfalls auch ganz eigene Geschäftsmodelle zu entwickeln. Die gute Nachricht ist: Im Netz geht das ohne große finanzielle Investitionen. Doch wie macht man das? Womit soll man anfangen? Wie vernetzt man sich ohne sich bei Facebook und Co. zu verzetteln? Und wie entwickelt man seine Stärken? Dazu biete ich am 10. und 11. März ein zweitägiges Seminar an der Hamburger Akademie für Publizistik an.
  • ABMAHNUNG & LIKE-BUTTON Abmahnungen wegen Facebook-Plugin – Man kann sie vermeiden! » LBR-BLOG: Die causa like-button: Wenn man die IP-Adresse als personenbezogenes Datum ansieht, ist eine Einwilligung des Betroffenen vor Übermittlung erforderlich. Eine bloße Datenschutzerklärung reicht dann nicht aus. Im Gegenteil. Man läuft mit einer solchen Erklärung sogar Gefahr, sich dem Vorwurf auszusetzen, dass man mit Wissen und Wollen die gesetzlich vorgeschriebene Einwilligung umgehe, somit vorsätzlich handele.
  • ANDROID GEHT FREMD ! Alien Dalvik: Android-Apps gehen fremd: Das ist ja mal ganz apart: Die Schweizer Software-Firma Myriad hat Alien Dalvik vorgestellt. Mit dieser Version der virtuellen Maschine (Dalvik) aus Android für andere Plattformen lassen sich dann Android-Apps ausführen. So wird aus einem managed mobile web ein mobile web…

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Schlagwörter: , ,
Jörg Wittkewitz

Jörg Wittkewitz

  ist seit 1999 als Freier Autor und Freier Journalist tätig für nationale und internationale Zeitungen und Magazine, Online-Publikationen sowie Radio- und TV-Sender. (Redaktionsleiter Netzpiloten.de von 2009 bis 2012)

More Posts