All posts under Surface Studio 2

Microsoft Surface Studio 2 jetzt bestellbar

Microsoft Surface Studio 2

Während Apple beim iMac in der derzeitigen Modellsaison eine Runde aussetzt, legt Microsoft bei den All-in-One-Rechnern nach. Die im Oktober vorgestellte zweite Generation des Surface Studio ist ab heute vorbestellbar. Ab dem 7. Februar 2019 wird das Surface Studio 2 dann ausgeliefert. Erhältlich ist es in drei Versionen.

Modellpflege für Microsofts stärksten Schreibtisch-Rechner

Das Surface Studio hat uns bei der Premiere gefallen. Im Hands-On und späteren ausführlichen Test hatten wir kaum etwas auszusetzen. So geht es auch vielen anderen Testern und Nutzern. Deswegen sieht Microsoft keinen Anlass, den Schreibtisch-Rechner grundlegend umzugestalten. Daher handelt es sich beim Surface Studio 2 um Modellpflege, die das Original um aktuellere Rechenkomponenten ergänzt.

So ist das neue Modell mit neueren Geforce-GTX-Grafikkarten von Nvidia verfügbar, weswegen es im Vergleich zur ersten Surface-Studio-Generation 50 Prozent bessere Grafikleistung bringen soll. Davon soll unter anderem das Streamen von Xbox-Spielen profitieren. Schließlich brauchen auch Profis mal Abwechslung. Aufgrund neuer Transistor- und Displaytechnik soll der unverändert 28 Zoll große Bildschirm spürbar heller und kontrastreicher sein. Außerdem ist erstmals USB Typ C an Bord. Ebenfalls aktualisiert hat Microsoft den Hauptprozessor. Hierbei handelt es sich nun um Intel-Chips der siebten statt der sechsten Generation. Top ist das aber nicht, denn inzwischen ist die achte Generation erhältlich. Zu hoffen ist, dass der Lüfter beim Surface Studio 2 seinen Dienst leiser als beim Original verrichtet.

Das Surface Studio 2 ist wie sein Vorgänger als Arbeitstier für Kreative konzipiert. Dafür steht vor allem das kippbare Display, das sich mit Fingergesten und dem Digitalstift Surface Pen bearbeiten lässt. Dieser wird in seiner neusten Version, in der er 4.096 Druckstufen unterscheiden kann, mitgeliefert. Ebenfalls zum Lieferumfang gehören eine Tastatur und eine Maus, die ohne Kabel auskommen. Leider hat Microsoft an den beiden Eingabegeräten nichts geändert. Deshalb fallen sie weiterhin im Vergleich zum Premium-Design des Surface Studio ab und können nicht mit Magic Keyboard und Magic Mouse von Apple mithalten. 

Mit dem Eingabe-Puck Surface Dial arbeitet das Surface Studio 2 erneut zusammen. Beim ihm handelt es sich aber um optionales Zubehör, das extra kostet.

Surface Studio 2 in drei Varianten bestellen

Wer sich für das Surface Studio 2 interessiert, kann zwischen drei Ausführungen wählen. Sie unterscheiden sich in puncto Speicherplatz, Arbeitsspeicher und Grafikleistung:

  • 16 GB RAM, 1 TB SSD, Intel Core 7. Generation i7-7820HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 6 GB für 4.149 Euro
  • 32 GB RAM, 1 TB SSD, Intel Core 7. Generation i7-7820HQ, NVIDIA GeForce GTX 1070 8 GB, für 4.999 Euro
  • 32 GB RAM, 2 TB SSD, Intel Core 7. Generation i7-7820HQ, NVIDIA GeForce GTX 1070 8 GB für 5.499 Euro.

Bei allen Modellen gleichermaßen an Bord ist neben Keyboard, Maus und Surface Pen auch Windows 10 Pro. Sie sind ab heute im Microsoft Store und anderen ausgewählten Händlern bestellbar. Wer lieber ein mobileres Surface möchte, findet in unserer Surface-Kaufberatung Alternativen.

Microsoft Surface bei Amazon aussuchen (Provisionslink)


Image by Microsoft

Weiterlesen »

Microsoft sieht schwarz bei Surface Pro 6 und Surface Laptop 2

Surface Pro 6 - Surface Laptop 2 - Surface Studio 2 - Surface Headphones

Mit einem großen Rundumschlag hat Microsoft seine Surface-Produktreihe aktualisiert. Mit vier neuen Surface-Geräten und Neuerungen für Windows 10 und Office 365 startet Microsoft in die nächste Runde. Allerdings hat sich beim jeweiligen Rechnermodell wenig geändert. Das 2-in-1-Gerät Surface Pro 6 und den Surface Laptop 2 gibt es jetzt auch in Schwarz statt nur Platin. Außerdem wurde bei den neuen Modellen die Prozessor- und Grafikleistung auf den Stand der Technik gehoben. Erstmals zeigte Microsoft auch Kopfhörer – die Surface Headphones.

Surface Pro 6, Surface Laptop 2 und Surface Studio 2: Das ist neu

Vier neue Surface-Geräte wurden insgesamt von Microsoft angekündigt. Ab dem 16.Oktober sind Surface Pro 6 und Surface Laptop 2 in Deutschland verfügbar. Surface Studio 2 wird erst in den nächsten Monaten in Deutschland verfügbar sein. Die Surface-Headphones kommen allerdings in nächster Zeit nicht nach Deutschland. Hier die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

  • Surface Pro 6: Der Hybrid-Rechner ist nun auch in mattem Schwarz erhältlich. Unter der Haube kommt ein neuer Intel Core Prozessor der achten Generation zum Einsatz, der weniger Energie benötigt und daher die Akkulaufzeit auf bis zu 13,5 Stunden erhöht.
  • Surface Laptop 2: Auch den Laptop gibt es nun in Schwarz und mit neuen Prozessoren. Die Akkulaufzeit wächst auf bis zu 14,5 Stunden.
  • Surface Studio 2: Der Desktop-Rechner ist mit aktuelleren Nvidia-Grafikkarten verfügbar und soll im Vergleich zur ersten Surface-Studio-Generation 50 Prozent bessere Grafikleistung bringen. Aufgrund neuer Transistor- und Displaytechnik soll der unverändert 28 Zoll große Bildschirm spürbar heller und kontrastreicher sein. Außerdem ist erstmals USB Typ C an Bord.
  • Surface Headphones: Ohrumschließende Kopfhörer mit Noise Cancelling und dem Sprachassistenten Cortana sollen die Arbeit im Büro und den Alltag angenehmer gestalten. Touch-Bedienung und zwei Drehregler für Lautstärke und Noise Canceling sind ebenfalls dabei. Zu einem Preis von 350 US-Dollar siedelt Microsoft den Kopfhörer in der Premium-Klasse der Bluetooth-Modelle an. Das klingt spannend. Leider erscheint das Gerät vorerst nur in den USA.

Neue Features für Windows 10 und Office 365

Windows 10 und Office 365 werden noch stärker als bisher auf plattformübergreifende Bedienung getrimmt. So ermöglicht die neue  Your Phone App-Nutzern, direkt vom PC aus auf Fotos oder Nachrichten auf einem Android-Smartphone zuzugreifen. Zudem ist jetzt auch die Timeline für iPhones und Android-Smartphones verfügbar, die es bisher nur für Windows-10-Rechner gab. Mit dieser Funktion können die Nutzer nach Websites oder Dateien suchen, die sie vor einem früheren Zeitpunkt auf ihren verschiedenen Geräten aufgerufen haben.

Ferner erleichtert das Tool Microsoft To-Do  die Aufgabenplanung unter Outlook.com und in Skype. Wenn eine E-Mail eine Aufgabe enthält, kann man diese per Drag-and-Drop in die To-Do-Liste ziehen, um eine neue Aufgabe zu erstellen. Auch bei Skype können die Nutzer einen Aufgabenbereich öffnen, um Tasks hinzuzufügen. In Skype und der Microsoft To-Do App stehen die Tasks dann automatisch zur Verfügung.

Familiensicherheit und Inking in PowerPoint und Word

Mehr Sicherheit für Eltern mit dem Microsoft Launcher. Nun können sich Eltern über den Aufenthaltsort der Kinder, die App-Aktivitäten und wie viel Zeit mit den Apps verbracht wurde, informieren. Wenn auf einer Xbox One oder einem Windows-10-PC das Familienportal eingerichtet ist, können die Nutzer über den Microsoft Launcher auch diese Aktivitäten einsehen.

Neue KI-Funktionen in PowerPoint erleichtern es, seine Inhalte mit einem Eingabestift oder per Touchscreen zu gestalten. Nun werden per Stift erstellte Aufzählungslisten in formatierte Texte umgewandelt. Zudem können die Nutzer Diagramme per Stift erstellen und diese werden dann in Text und Formen konvertiert. Mit der Designer-Funktion werden mit Hilfe von KI aus einfachen, per Inking erstellten Folien, verschiedene Designs generiert. Der Nutzer kann dann einfach den passenden Vorschlag auswählen.

Auch in Word gibt es neue Inking-Funktionen. Hier können die Nutzer ebenfalls per Eingabestift oder Touchscreen Wörter einfügen, trennen oder neue Zeilen zu einem Dokument hinzufügen. Das alles funktioniert ganz einfach, ohne die Tastatur berühren zu müssen. Außerdem werden jetzt dynamisch animierte Bewegungen bei PowerPoint und Word in 3D-Objekte integriert.

Microsoft Surface bei Amazon aussuchen (Provisions-Link)


Images by Microsoft

Weiterlesen »