All posts under Silvester

Ford für Vierbeiner

Das mosaische Gesetz, Gleiches mit Gleichem zu vergelten, bekommt im vorliegenden Fall eine ganz neue Geltung. Keine Sorge, es geht nicht um Rache. Fahren kann manchmal laut werden. So kennen wir es zumindest noch von älteren Automodellen, wo man das Gefühl hatte im Motor zu sitzen. Um nicht komplett den Verstand zu verlieren, haben sich findige Ingenieure des US Autoherstellers Ford über dieses winzige Problem Gedanken gemacht. Um das Fahren lärmfreier zu gestalten, entwickelten sie ein ausgeklügeltes System, das unerwünschte Geräusche durch Gegengeräusche neutralisiert. Dieses intelligente Verfahren nennt sich Active Noise Control bzw. Active Noise Cancelling: kurz ANC.

Die Idee wurde nun auf skurille, aber effektive Art weiterentwickelt. So stellte Ford neuerdings ihren Prototypen einer Hundehütte vor – mit exakt derselben Technologie. Jetzt fragt man sich natürlich, inwiefern Hunde von Lärm betroffen sind, außer sie gehen freiwillig zu einem Metal Konzert von Manowar. Die Antwort ist Silvester. Der ohrenbetäubende Lärm verursacht nämlich bei den Vierbeinern enormen Stress. Da Hundeohren eine feine Sensorik besitzen, reagieren sie auch dementsprechend auf laute Geräusche.

Das Design

Die Hütte selbst mutet wie ein futuristisches Gebilde eines Stararchitekten an. Das kubistische Design und der Stil erinnern ein wenig an die Inszenierungen von modernen Hütten in den Alpen. Das Dach zieht sich spitz nach oben und ist nach vorne geneigt, während der hinter Teil nach unten abfällt. Die Wand ist mit Mikrofonen ausgestattet, welche die Geräusche aufnehmen und im Inneren mit Gegenfrequenzen gegensteuern. Darunter befindet sich eine zusätzliche Korkwand, um weitere Geräusche zu dämpfen. Die automatische Glastür und eine Lampe runden das ganze ab. Inwiefern dieses Modell in Serie geht scheint hingegen nicht sicher, da Ford ausdrücklich von einem Versuchsmodell spricht. Es scheint auch vielmehr eine Werbekampagne für das eigen entwickelte ANC System zu sein.

Nun feiert der Mensch nur einmal im Jahr Silvester. Der aufwendige Stil lässt den Preis nur erahnen. Ob sich der Aufwand auszahlt, kann jeder selbst entscheiden. Ein Blickfang ist es in jedem Fall.


image by Kira_Yan via stock.adobe.com

Weiterlesen »

Silvester Countdown App für Android

Wie die Zeit vergeht. Weihnachten ist gerade vorbei und das Jahr 2018 neigt sich mit großen Schritten dem Ende zu. Im Fernsehen ließ bereits fast jeder Sender das vergangene Jahr Revue passieren, während nebenher schon die Augen auf das kommende Jahr gerichtet werden. Auch wir Netzpiloten haben schon einen ersten Technikcheck für 2019 gewagt.

Vorher steht aber der Jahreswechsel an. Dinner for One, Fondue, Raclette, Bleigießen und natürlich Feuerwerk – die Silvester-Traditionen sind vielfältig. Die einen bleiben lieber gemütlich Zuhause, die anderen besuchen große Events an öffentlichen Plätzen.

Vor allem die letzten Sekunden des neuen Jahres zählen wir gerne gemeinsam erwartungsvoll herunter. Was läge da näher, als ein Silvester Countdown als App? Wir haben uns den Silvester Countdown von Aqreadd Studios genauer angeschaut.

Der Silvester Countdown brennt ein Feuerwerk ab

Kaum haben wir die App installiert, brennt sie ein wahres Feuerwerk auf dem Smartphone ab. Das Jahr wird in Wunderkerzen-Funken angezeigt, darunter läuft in feurig-glühender Schrift ein Timer. Dieser zeigt, wie viele Tage, Stunden, Minuten und Sekunden das neue Jahr noch entfernt ist. Drum herum explodiert ein Feuerwerkskörper nach dem anderen, wenn auch ohne Feuerwerkssound. Kamerafahrten – wahlweise automatisch oder manuell – um den Countdown verleihen diesem einige Dynamik.

Wir können außerdem zahlreiche Einstellungen in der App vornehmen und somit den Countdown auf die Tage reduzieren, eine Neujahrs-Nachricht aktivieren oder einfach den Countdown für ein anderes Datum einrichten. Auch können wir den Countdown als Bildschirmhintergrund verwenden, damit wir ihn stets im Blick haben. Das empfehlen wir wegen dem Dauerfeuerwerk auf dem Bildschirm aber eher als cooles Gimmick für den Silvesterabend.

Die kostenpflichtige Version der App erweitert den Umfang zusätzlich um neue Kameraszenen, Farbgebungen und interaktive Veränderungen. Kleiner Schmunzler am Rande: Der „Share“-Button wurde fälschlich mit „Aktie“ übersetzt. 

Da bewegte Bilder immer besser funktionieren, könnt ihr euch auf YouTube ein Video der 2017-Version in Bewegung anschauen. Grundlegend hat sich seitdem nicht viel geändert.

Überraschend gute Countdown-App

Insgesamt erfüllt die App nicht nur ihren Zweck, sondern ist optisch einfach einwandfrei umgesetzt. Die Funktionen der kostenpflichtigen Variante sind ein Nice-to-have, schränken den kostenlosen Nutzer aber keinesfalls ein. Am Ende wollen wir schließlich vor allem einen Countdown haben.

Die App erreicht damit stolze 4 von 5 bunten Silvesterraketen. Die Netzpiloten wünschen an dieser Stelle schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Noch kein Android-Smartphone? Dann könnte euch das Huawei Mate 10 lite auf Amazon gefallen (Provisionslink)


Image by Stefan Reismann

Weiterlesen »