All posts under Blogwelt

Klickhungrig – im Inneren der Blogwelt

Seit gut einem Jahr verbringe ich viel Zeit im Blog-All – oft genug mehr, als mir lieb ist. Es drängt mich deshalb, hier ein paar Bemerkungen zu meinen Erfahrungen und Beobachtungen als Astronaut im Universum der Bloggerinnen und Blogger zu äussern. Und ich bin gespannt, von MitastronautInnen zu erfahren, ob nur ich diese Welt so erlebe oder ob auch andere solche und ähnliche Beobachtungen machen. Ergänzungen sind willkommen.

Wenn ich von Blog-All und Universum schreibe, so soll damit zunächst die überwältigende Vielfalt der Blogosphäre zum Ausdruck kommen. Kaum ein Thema, das nicht aus unterschiedlichsten Perspektiven beleuchtet und – meist pointiert – kommentiert wird: Aquarien, Hartz IV, Neuerscheinungen von Büchern, Finanzkrise, Katzenpflege, Indien und, und, und … Weiterlesen »

Weiterlesen »

Posterous: Bloggen, so einfach wie E-Mails schreiben

posterous-logoNehmen wir einmal einen typischen Tag im Leben eines Bloggers. Nennen wir ihn Paul. Paul hat einen Gedanken, den er unbedingt der ganzen Welt mitteilen möchte. Also loggt er sich in das Backend seines Blogs ein, legt einen neuen Artikel an, gibt Text ein, bindet Medien ein, liest Korrektur, stellt online. Vorausgegangen ist dem Ganzen eine recht umfangreiche Phase, in der Paul sich eine Webpräsenz eingerichtet, eine Software installiert, sich ein Theme ausgesucht (oder sogar selbst eines gemacht) und die Funktionalitäten zurechtgebogen hat. Doch was für Paul so selbstverständlich scheint, bringt eine ganze Reihe anderer Menschen nur zum Abwinken. Viel zu kompliziert, das alles. Und so beschränken sie sich aufs Schreiben von E-Mails. Womöglich noch als Rundmails an alle ihre Freunde, mit denen sie Informationen rumschicken. Und dann kommt Posterous daher und behauptet, das ganze Webzeugs zu können, indem man E-Mails schreibt. Und könnte damit alle Menschen zu Bloggern machen, die damit bisher nichts zu tun haben wollten. Weiterlesen »

Weiterlesen »

KW#34: Das Wichtigste der Woche

Was ist diese Woche in der Blogosphäre geschehen? Das Wichtigste der vergangenen Woche auf einen Blick:

Olympia endet, Blogs berichten

Die olympischen Spiele in China enden und waren, so Reporter ohne Grenzen, ein Desaster. Im Gegensatz zu den klassischen Medien konnten einige Blogs berichten, obwohl von China Blogplattformen wie WordPress regelmäßig gesperrt sind: Boston Globes Big Picture Blog setzt dabei auf Bildschirm-füllende Fotos, Global Voices übersetzt lieber chinesische Blogs.

Abmahnanwälte entdecken eBay

Eine Rechtsanwaltskanzlei bietet ihre Dienste in Sachen Abmahnungen auf eBay an. Law-Blogger Sebastian Wolff-Marting sieht damit durchaus rechtliche Probleme. Mehr Infos auf Blogpiloten.de.

Die Games Convention rockt die Spielewelt

Zum letzten Mal lockt die Games Convention die europäische Spieleszene nach Leipzig. Ehren-Blogpilot Thomas Gigold ist einer der offiziellen Blogger.

CNN bietet Videos für Blogger an,

CNN beweist ein weiteres Mal, dass sie besser als andere Medienhäuser verstehen, sich im Web 2.0 zu bewegen. CNN twittert, fragt Leserreporter, bietet alles auch für’s Handy. Seit einigen Tagen nun können Blogger auch die Videos der CNN in ihren Blogposts verwenden, wie bei YouTube einfach per Embed-Code.

Filmkritik hat Angst vor Bloggern

In der Berliner Zeitung klagt Josef Schnelle, angjähriger Vorsitzender des Verbandes der deutschen Filmkritik, dass Blogs das Ende der Filmkritik einläuten: „Die Internet-Blogs zersetzen das informierte und unabhängige Urteil.“ Die Perlentaucher wagen zu widersprechen.
(via medienlese.com)

Blogschrott wird verkauft

Mit Blogschrott steht ein erfolgreiches deutsches Blog zum Verkauf. Blogschrott, betrieben vom 15 Jahre jungen Yannick Eckl Projektmanager und Schüler, steht derzeit in den deutschen Blogcharts auf Platz 61. Grund: Keine Zeit. Damit dürfte Yannick einer der ersten Blogger sein, die ihr Blog verkaufen. (via Rivva)

Weiterlesen »