Netzpiloten @ Fintech Week

Vom 4. bis 9. November ist es wieder so weit: Unter dem Motto „Eine Woche. Eine Stadt. Das Beste zur Zukunft der Finanzen.“ wird Hamburg im Rahmen der größten Fintech-Veranstaltung Deutschlands zu einem Hotspot der Branche! 

Die vierte Fintech Week geht an den Start und es werden bis zu 1.500 Akteure aus der Fintech- und Bankenbranche erwartet. Von Montag bis Samstag habt ihr die Möglichkeit, euch von spannenden Vortragsformaten informieren und inspirieren zu lassen. Wie sieht die Zukunft der Branche aus? Was sind die aktuellen Trends? Ihr bekommt nicht nur Antworten auf Fragen dieser Art, sondern könnt auch wertvolle Kontakte knüpfen. Die Netzpiloten unterstützen die ereignisreiche FinTech Week nun bereits zum dritten Mal. Im diesem Jahr wird sie internationaler als zuvor, weshalb auch viele englischsprachige Formate auf dem Programm stehen. 

Die Fintech Week wird von mehreren Banken, Startups, Kanzleien und Beratungen ausgerichtet. Der Vorteil: Unterschiedlichen Perspektive aus und auf die Finanzbranche fließen zusammen. Ein Highlight der Veranstaltung wird zudem die Fachkonferenz FinForward darstellen. Sie wird eine von der Veranstalterin Fintech Week Eventmanagement GmbH organisiert und steht unter dem Motto „Don’t Be Afraid of German Angst“.

Der Programmleiter der FinFoward, John Heaven, erklärt dazu: „Die Skepsis der Verbraucher*innen, die strenge Regulierung, die Sorge vor dem digitalen Change sind große Unbekannte, wenn Unternehmen in den deutschen Markt einsteigen.“ Genau deshalb sei es notwendig, Ängste zu nehmen und sich an inspirierenden Beispielen aus anderen Ländern zu orientieren.

Einige weitere Anker-Events des Fintech Week-Programms sind:

  • Symbioticon (Konferenz-Hackathon-Kombi des Sparkassen Innovation Hub)
  • Data Driven Banking (Konferenz, organisiert vom Euroforum aus der Handelsblatt Media Group)
  • Payment Summit (insbesondere an Händler gerichtet)
  • „Best of both worlds“-Vormittag (organisiert vom Beratungsunternehmen Bankpower)
  • Comdirect Finanzbarcamp (mit Verleihung des Finanzblog Awards)

Welche Speaker werden da sein?

Teilnehmer*innen der Fintech Week dürfen sich auf zahlreiche Experten freuen, die auf den jeweiligen Events zum Beispiel spannende Insights und ihr praktisches Know-how weitergeben.

Auf der FinFoward wird beispielsweise Frank S. Jorga, CEO bei der WebID Solutions Group, darüber sprechen, inwiefern ID ein Hemmnis bei der Internationalisierung darstellt. Die Spezialgebiete des studierten Betriebswirts sind beispielsweise Digitalisierung, strategische Geschäftsbereiche, weltweiter Zahlungsverkehr, Risikomanagement und Markteinführung.

Cornelia Schwertner wird neben anderen Speakern auf der Konferenz Data Driven Banking referieren. Sie war unter anderem längere Zeit als Wirtschaftsjuristin in der Beratungsabteilung Forensic Services bei PwC tätig. Aktuell arbeitet sie als Head of Regulation beim Banking Service Provider FinTech figo GmbH, wo sich vorwiegend der Next Generation Compliance widmet.

Bei dem Finbreakfast wird Ulrike Moritz anwesend sein. Sie ist Product Lead bei finleap connect (ehemals figo / finreach solutions). Sie ist verantwortliche für das PSD2-licence-as-a-Service-Produkt RegShield sowie für die Produktfamilie und um den Kontowechselservice zuständig. Zuvor war sie Managerin bei PwC im Bereich Financial Services Consulting tätig.

Finanzbarcamp der Fintech Week 2018
Finanzbarcamp der Fintech Week 2018, Image by comdirect / Phillipp Tonn

Welche Themen und Formate erwarten dich?

  • Konferenzen, Barcamp, Tech-Festival, Abendveranstaltungen
  • Vorträge / Keynotes, Pitches, Podiumsdiskussionen
  • Interaktive Veranstaltungen, Networking-Gelegenheiten
  • Zusammenarbeit zwischen Banken und FinTechs
  • Digitalisierung und Prozessveränderungen
  • Datenschutz in der Finanzbranche
  • Betrugsabwehr, Sicherheit im Zahlungsverkehr
  • Risikomanagement, Payment, Identity Fraud
  • Entrepreneurial Design und Unternehmertum (Startups)

Und sonst noch?

Auf dem Reeperbahn Startup Pitch kämpfen Startups aus Ländern der ganzen Welt und jeglichen Branchen um den Hauptpreis: eine Reise zum geradezu legendären SXSW-Festival nach Austin, Texas. Umrahmt wird das Event von der Präsentationen junger Unternehmen auf der Startup Stage sowie verschiedenen Workshops, Masterclasses und einer After Show-Party.  

Außerdem könnt ihr am Fin ’n‘ Tonic teilnehmen, dem After-Show-Event der FinForward. Erfrischende Drinks im Barbereich und Networking stehen hier im Vordergrund: die perfekte Möglichkeit, einen aufregenden Konferenztag ausklingen zu lassen!

Tickets für die Veranstaltung findet ihr hier. Ihr habt die Wahl zwischen Tickets für einzelne Veranstaltungen der jeweiligen Tage und einem Access All Area Ticket, das dieses Jahr erstmals angeboten wird. Wer nicht persönlich vor Ort sein kann, hat außerdem die Möglichkeit, mit dem Digital Pass Teile des Programms im Livestream zu verfolgen. 

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,