Hop On: Utopia.de – Wie geht Nachhaltigkeit?

Ein paar  Sätze von Claudia Langer zu ihrer Plattform Utopia.de.  In den Neunzigern war sie eine erfolgreiche Werberin. Heute lebt sie mit ihrem Mann und drei Kindern in einem würfelförmigen Öko-Haus in München.  Sie richtet ihren Lebensstil auf Gesundheit und Nachhaltigkeit aus und hat dafür im November 2007 Utopia gegründet – ein Internetportal für strategischen Konsum.

Blogpiloten (BP): Utopia ist ein gut gemachtes Community-Portal mit Vision zur Weltverbesserung. Seid ihr Umwelt-Aktivisten?

Hop On: Utopia.de - Wie geht Nachhaltigkeit?Claudia Langer (CL): Ja, denn unser Ziel ist es nicht nur die Menschen zu informieren, sondern sie zu animieren, selbst etwas zu tun, aktiv zu werden. Wenn wir etwas bewirken wollen, muss sich die breite Masse in Bewegung setzen, und dafür wollen wir werben und begeistern. Nicht indem wir Verzicht fordern, sondern indem wir Produkte, Dienstleistungen und Ideen zeigen, die lustvoll und sinnvoll sind und das Leben bereichern.

BP: Was unterscheidet euch von Plattformen wie Adventure EcologyRainforestsos.org oder Lazy Environmentalist?

CL: Alles  :)  Im Ernst, ich glaube, Utopia bezieht seine Stärke aus dem Dialog zwischen Community und Redaktion, und Community und Unternehmen. 46.000 absolut interessierte und informierte Verbraucher, die eine starke Meinung vertreten: das macht uns stark!

BP: Welches sind die stärksten Funktionalitäten von utopia.de?

CL: Die User lieben unsere praxisnahen Ratgeber. Auf der neuen Utopia-Website, die seit dem 1. Juli live ist, finden die User alle Ratgeber unter einem eigenen Navigationspunkt. Unsere neuen Utopisten-Profile bieten alle Features eines modernen Social Networks, u.a. Activity-Feeds, ein Ask-Tool sowie persönliche Statusmeldungen nach dem Vorbild von Twitter.

BP: Ihr betreibt ein großes Forum zu allen möglichen praktischen Umweltfragen. Wir Deutschen sind in Foren auch schon mal rüde und pampig.  Any Comments on your Commenters?

CL: Ich bin nicht immer glücklich über den Ton, aber immer glücklich über die hochmotivierten und hochkompetenten Gesprächspartner, von denen wir alle jeden Tag lernen.

BP: Was hältst du von Aktionen wie „Carrotmob„?

CL: :) Großartig.

BP: Wie groß ist dein persönlicher ökologischer Fußabdruck?

CL: Immer noch zu groß, aber ich arbeite daran und gleiche zumindest meinen gesamten CO2 Fußabdruck, inklusive den meiner Familie und der Firma zu 100% durch Ausgleichsprojekte  aus und bin damit faktisch klimaneutral (ein kleiner Trost).

Hop Off  und Hop On zu einer kleinen Tour der Lieblingslinks von Claudia Langer: START

Wolfgang Macht

Wolfgang Macht

ist Gründer und Vorstand der Netzpiloten und zählt zu den Pionieren der deutschen Internet-Macher. Er hat den Internet Boom seit 1995 mit allen Höhen und Tiefen erlebt. Die Plattform www.netzpiloten.de begleitet die digitale Revolution erst als virtueller Reiseführer für Netz-Neulinge (Webtouren) und heute als smartes Autoren-Magazin aus der Mitte der Digital-Szene.

More Posts - Website - Twitter