FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

  • AR t3n: Augmented-Reality-Shopping: So kann die Technik dein Einkaufserlebnis bereichern: Oft wird nur von der verwandten Technik, der Virtual Reality, berichtet. Doch Augmented Reality hält viele Potentiale, die für die Wirtschaft oder Wissenschaft von Nutzen sein könnten. Online-Shopping-Konzern Amazon äußert verstärkt Interesse an einer Entwicklung von AR-Shopping. Amazon reichte ein Patent ein, mit welchem Uhren oder Schmuck direkt als 3D-Modell für den Nutzer am eigenen Körper angezeigt werden. Ebenfalls könnten Einrichtungsgegenstände in Lebensgröße in einen Raum projiziert werden. Ziel für Hersteller ist dadurch Retouren-Zahlen und somit Kosten zu senken.

  • TÜV spiegel online: Kaum eine deutsche Firma ausreichend auf Hackerangriffe vorbereitet: Eine neue Studie des TÜV hat ergeben: Nur drei Prozent der deutschen Unternehmen wären ausreichend vor Cyberangriffen geschützt. Das Problem sei, dass viele Führungskräfte kein tiefgreifendes Wissen im Bereich der IT-Sicherheit haben und so auch nicht für Fortschritt sorgen. Jedes zweite Unternehmen sei schon ein Mal von einem Cyberangriff getroffen worden. Laut der TÜV Studie sagten 17 Prozent der Unternehmen, dass ihnen Sensible Daten gestohlen wurden. Der TÜV warnt Unternehmen nun da die vernetzte Industrie für Hacker ein willkommenes Ziel sein könnte.

  • ÜBERWACHUNG golem: Feldversuch mit Gesichtserkennung beginnt in Berlin: Am Berliner Bahnhof Südkreuz wird nun eine neue Überwachungstechnik getestet. Die Bundespolizei erhofft sich durch diese Technik Straftäter früher in Massen erkennen zu können. Über mehrere Kameras hinweg soll das System Menschen verfolgen können. Die Teilnehmer des Versuchs haben sich freiwillig gemeldet, wer nicht auf den Kameras gesehen oder gespeichert werden will, sollte sich außerhalb der gekennzeichneten Zonen aufhalten. Der Südkreuz Bahnhof eignet sich besonders gut für den Versuch, da hier sowohl Nah- als auch Fernverkehrzüge halten und ein hohes Personenaufkommen herrscht.

  • SIMULATION heise: Datenbrille soll Katastrophenhelfer bei Großeinsätzen unterstützen: In Aachen wurde von einer Forschungsgruppe eine Datenbrille vorgestellt, die Ersthelfern in Katastrophensituationen unterstützen sollen. Für den Ersthelfer werden dort Checklisten und Leitlinien angezeigt, eingebaute Kameras sollen alles an Telemediziner übertragen, sodass ihnen von fern Anweisungen oder Unterstützung geben können. So sollen Ersthelfer in Katastrophensituationen entlastet und den Opfern schneller geholfen werden.

  • HACKING the hill: Hackers breach each of dozens voting machines brought to conference: Auf einer Cybersecurity Konferenz in Las Vegas Nevada bekommen Hacker einen ersten Einblick in neue Technologien und die Möglichkeit auf Sicherheitslücken aufmerksam zu machen. Neu vorgestellt wurden Computer für Wahlen, die in kürzester Zeit von den Hackern infiltriert werden konnten. Ursprünglich sollten die Wahl-Computer helfen die Wahlergebnisse sicherer zu machen, gleichzeitig besteht durch die Schwache Sicherheit der Computer eine Gefahr, dass Wahlergebnisse manipuliert werden können, bevor sie überhaupt ausgewertet wurden.

Melina Mork

Melina Mork

wollte schon immer "Irgendwas mit Medien" machen. Ist deswegen früh dem Jugendpresseverein Niedersachsen beigetreten und hat Kulturjournalismus im schönen Hamburg studiert. Hat außerdem großes Interesse an Internet-Trends und kann stundenlang über Webkultur reden.

More Posts - Twitter