All posts under TU München

Facebook sponsert TU München mit 6,5 Millionen Euro für KI-Forschung

Universitäten sind für ihre Forschungen auf Geldgeber angewiesen. Zum Großteil finanzieren sich die deutschen Hochschulen aus öffentlicher Hand, doch gelegentlich gibt es auch Geldgeber aus der Wirtschaft. Die Technische Universität München (TUM) bekam jüngst prominente Unterstützung durch Facebook. Das bekannte US-Unternehmen fördert eine neue Initiative der TUM. Diese befasst sich mit der Ethik künstlicher Intelligenz.

An der TU München zählen auch ethische Werte

In der neuen Leitstrategie der TU München werden Forschung und Lehre fortan im Kontext eines „Human-Centered Engineering“ ausgestaltet. Das bedeutet, dass auch Disziplinen wie Philosophie, Ethik, Soziologie und Politikwissenschaften gefordert sind. Mit diesem Ausbauprogramm für Geistes- und Sozialwissenschaften, möchte man eine kulturelle und gesellschaftliche Rückverankerung der teils sprunghaft fortschreitenden Entwicklung sicherstellen.

Aus diesem Ziel entstand übrigens 2012 im Rahmen der Exzellenzinitiative das Munich Center for Technology in Society (MCTS). Das MCTS macht sich zum Ziel, die Wechselwirkungen zwischen Wissenschaft, Technologie und Gesellschaft zu verstehen und selbst zu gestalten.

Prof. Christoph Lütge vom Peter Löscher-Stiftungslehrstuhl für Wirtschaftsethik formuliert die übergeordneten Ziele: „Wir wollen Leitlinien liefern für die Identifikation und Beantwortung ethischer Fragen der Künstlichen Intelligenz für Gesellschaft, Industrie und Gesetzgeber.“

Facebook-Unterstützung ohne weitere Vorgaben

Facebook unterstützt das neue TUM Institute for Ethics in Artificial Intelligence mit 6,5 Millionen Euro. Dabei stellt das bekannte Unternehmen keine weiteren Vorgaben.

„Bei Facebook ist der verantwortungsvolle und umsichtige Umgang mit der KI für alles, was wir tun, von grundlegender Bedeutung. Die KI wirft jedoch komplexe Probleme auf, die Menschen und Gesellschaft betreffen und die die Industrie allein nicht beantworten kann“, sagt Joaquin Quiñonero Candela, Director of AI bei Facebook. „Wir freuen uns, die Gründung des unabhängigen TUM Institute for Ethics in AI unterstützen zu können, und sind überzeugt, dass das Institut das wachsende Forschungsfeld der Ethik im Bereich der neuen Technologien vorantreiben und grundlegende Fragen im Zusammenhang mit der Nutzung und den Auswirkungen von AI untersuchen wird.“

Die Zuwendung wurde außerdem auf der Konferenz „Digital-Life Design“ in München von Facebook-COO Sheryl Sandberg offiziell bestätigt.


Image by phonlamaiphoto via stock.adobe.com

Weiterlesen »